Noch eine offene Rechnung?

Trickpaket hilft dir beim revanchieren

Stellen Sie sich und Ihr Startup Unternehmen Trickpaket kurz vor!
Wir (Felix Fink (Frankfurt), Simon Pfizenmayer (Heilbronn)) sind engagierte Studenten der Wirtschaftswissenschaften. Wir haben bereits erste Start-Up Unternehmen gegründet (Impulshirt) und möchten nun mit „Trickpaket“ weitere wertvolle Erfahrungen sammeln.
Ihr wollt jemanden mal wieder so richtig blamieren, wir bieten euch die Möglichkeiten dazu. Wir verschicken peinliche Pakete und Briefe ohne Inhalt, aber mit einer Verpackung die es in sich hat für den Adressaten. Ihr könnt dabei komplett anonym bleiben, eine Nachricht hinterlassen und sogar auflösen von wem das „Trickpaket“ wirklich stammt. Egal ob deine Freund, dein/e Ex oder deinem Arbeitskollegen, mit dem Penispumpenpaket, dem XXL Dilopaket oder dem Brief aus dem Erotikcenter, damit spielst du Ihnen garantiert einen „Trick“ den Sie so schnell nicht vergessen werden.

Wie ist die Idee zu Trickpaket entstanden und wie haben Sie sich als Team zusammengefunden?
Wir kamen auf die Idee, weil es bei uns im Freundeskreis üblich ist sich ab und zu auf den Arm zu nehmen. Zum Geburtstag eines Freundes haben wir überlegt ihm etwas peinliches ,wie eine Penispumpe, per Paket zukommen zu lassen. Dabei ist uns der Gedanke gekommen, dass ein Paket mit auffälligem Aufdruck noch viel peinlicher ist. So sind wir zu der Idee gekommen.
Wir sind schon sehr lange befreundet, unternehmen sehr viel zusammen. Dabei hat sich schnell herausgestellt, dass wir beide schon lange den Traum von einem eigenen Unternehmen hatten.

Von der Idee bis zum Start was waren bis jetzt die größten Herausforderungen und wie haben Sie sich finanziert?
Da wir beide Studenten der BWL sind, haben wir keine herausragenden IT-Kenntnisse. Ein Onlineshop der unseren Ansprüchen genügt war somit die größte Herausforderung.
Die Finanzierung ist durch eine lustige Geschichte entstanden. Bei einer unserer vielen Reisen, hatte ein Flieger eine längere Verspätung. Hierfür gab es für jeden von uns 400€ Entschädigung. Das verrückte daran war, wir haben für die Reise nur knappe 100€ bezahlt. Mit diesen 600€ hatten wir also das erste Startkapital.

Wer ist die Zielgruppe von Trickpaket?
Von 0-99. Nein Ernsthaft. Menschen mit Humor.

Wie viele Produkte haben Sie momentan im Angebot?
Vier verschiedene Produkte, wir arbeiten aber an konsequenter Erweiterung des Produktsortiments, sowohl an Programmtiefe, als auch an Programmbreite.

Trickpaket, wo geht der Weg hin? Wo sehen Sie sich in fünf Jahren?
Im Moment macht uns das Projekt einfach nur super viel Spaß, umso schöner wäre es irgendwann davon leben zu können.

Zum Schluss: Welche 3 Tipps würden Sie angehenden Gründern mit auf den Weg geben?
1. Durchhaltevermögen
2. Offen für Neues sein
3. Keine Angst vor Peinlichkeiten

Wir bedanken uns bei Felix Fink für das Interview

Aussagen des Autors und des Interviewpartners geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion und des Verlags wieder.

Sabine Elsässer

Sabine Elsässer is founder and chief editor of the StartupValleyNews Magazine. She started her career at several international direct sale companys. Since 2007 she works main time as a journalist. While that time she learned more about the Startup Scene, what made her start her own Startup Magazine the StartupValleyNews.

Schreibe einen Kommentar

X