Freitag, September 17, 2021

Den Mut haben, sich stets neu zu erfinden

Meist Gelesene Beiträge

Die Zielgruppe kennen

Sei beharrlich!

Schnelle Iterationen

Sabine Elsässer
Sabine Elsässer is founder and chief editor of the StartupValleyNews Magazine. She started her career at several international direct sale companys. Since 2007 she works main time as a journalist. While that time she learned more about the Startup Scene, what made her start her own Startup Magazine the StartupValleyNews.

TrendRaider Boxen gefüllt mit nachhaltigen Lifestyle-Produkten

Stellen Sie sich und das Startup TrendRaider doch kurz unseren Lesern vor!

TrendRaider ist ein junges Start-up aus Berlin, das es sich zur Aufgabe gemacht hat, die Menschen zu mehr Nachhaltigkeit und einem bewussteren Lebensstil zu inspirieren. Im Jahr 2015 ist die Idee als (m)ein nebenberufliches Herzensprojekt entstanden, bis ich mir des immer größer werdenden Interesses bewusst wurde und die Idee immer mehr Form annahm. Daher gründete ich schließlich 2017 ein eigenes Unternehmen. Mit innovativen und nachhaltigen Lifestyle-Produkten aus den Bereichen Fashion, Food, Wellness und Design füllt und verschickt unser Team seitdem individuelle GeschenkBoxen oder die monatlichen TrendBoxen und stößt dabei nicht nur ein Umdenken für eine umweltbewusstere Lebensweise an, sondern zaubert den Empfänger*innen zugleich ein Lächeln ins Gesicht. Zudem haben wir auch einen großen Fokus im Bereich Mitarbeiter*innen- und Kund*innengeschenke sowie Wertschätzungskampagnen gelegt.

Warum haben Sie sich entschieden, ein Unternehmen zu gründen?

Schon in meiner Jugendzeit trieben mich eigene Ideen und Projekte an und es bereitete mir viel Freude, diese dann in die Tat umzusetzen. Gemeinsam mit dem Team einzigartige Produkte zu entwickeln und die Kund*innen Monat für Monat glücklich zu machen, ist unser Antrieb, der uns immer wieder neu motiviert.

Welche Vision steckt hinter TrendRaider?

Wir bei TrendRaider sehen uns als Entdecker*innen von innovativen und nachhaltigen Marken und Produkten, die wir ebenso Neugierigen als Inspiration für eine umweltbewusste Lebensweise mitgeben möchten. Schaffen eine Erlebniswelt, die beim Rätselraten über den Inhalt unserer monatlichen ÜberraschungsBoxen beginnt, sich in die einzelnen Wohnungen beim freudigen Öffnen der Pakete erstreckt und in dem regen Austausch der Community auf unseren verschiedenen Kanälen ihren Höhepunkt findet. Wir möchten die Menschen mit unseren Boxen auf eine aufregende Entdeckungsreise mitnehmen, bei der wir auf dem Weg grüne Fußstapfen hinterlassen und hinter jeder Abzweigung ein neues, nachhaltiges Abenteuer wartet. 

Von der Idee bis zum Start was waren bis jetzt die größten Herausforderungen und wie haben Sie sich finanziert?

Trendraider ist komplett selbst finanziert. Wir haben den Unternehmensaufbau Schritt für Schritt aus den laufenden Einnahmen realisiert. Dabei war es für uns besonders herausfordernd, die Logistik immer wieder an die benötigten Kapazitäten anzupassen. Wir haben uns jedoch sehr bewusst für diese Herausforderung entschieden und diese Prozesse inhouse etabliert, um unseren Anspruch hinsichtlich der Qualität der GeschenkBoxen auch mit steigenden Auflagen auf einem hohen Niveau zu halten. Natürlich waren gerade in der Anfangszeit nur sehr kleine Schritte möglich, so dass das nötige Durchhaltevermögen gerade in den ersten zwei Jahren eine weitere große Herausforderung war. 

Wer ist die Zielgruppe von TrendRaider?

Wir wollen alle erreichen, die an nachhaltigen Themen interessiert oder gerade dabei sind, ihr Leben etwas grüner zu gestalten. Viele haben von diesem oft abstrakt anmutenden Begriff der Nachhaltigkeit gehört, wissen aber selber nicht genau, wie und wo sie damit in ihrem eigenen Alltag anfangen sollen. Mit unseren Boxen zeigen wir diesen Neugierigen, wie aufregend und vor allem leicht es ist, nachhaltiger zu leben. Hat diese Entdeckungsreise mit uns erst einmal begonnen, wird sie für viele auch ein fester Bestandteil ihres Lebens. Die meisten unserer treuen, vor allem weiblichen, Kund*innen begleiten uns seit Jahren beim Entdecken und Erleben unserer nachhaltigen Boxen.

Was ist in den Boxen? 

Unsere Boxen sind gefüllt mit nachhaltigen Lifestyle-Produkten aus den Bereichen Fashion, Food, Wellness und Design. Dabei stellen wir sowohl neue, grüne Start-ups vor, aber auch neu gelaunchte Produkte renommierter Marken. Von hochwertiger Naturkosmetik über gesunde und köstliche Veggie-Snacks bis hin zu fairen Mode-Accessoires und plastikfreien Alltagshelfern findet sich eine bunte Abwechslung für alle Bereiche des täglichen Lebens in unseren Boxen. Bei einem Kaufpreis ab 29,95 Euro beträgt der Warenwert dabei immer mindestens über 85 Euro – meistens legen wir hier aber noch eine Schippe drauf. 

Gibt es verschiedene Boxen zur Auswahl?

Unsere beliebtesten Boxen sind unsere klassischen und veganen TrendBoxen, die wir jeden Monat unter einem neuen Thema mit verschiedenen nachhaltigen Produkten füllen. Neben diesen ÜberraschungsBoxen kann man sich in unserem Shop aber auch individuelle GeschenkBoxen zusammenstellen oder eine von unseren vielen ThemenBoxen aussuchen – darunter die BeautyBox, FoodBox, SnackBox, ZeroWasteBox, HomeOfficeBox oder auch MenBox. Insgesamt bieten wir derzeit 15 verschiedene ThemenBoxen an, von denen einige limitiert, andere fester Bestandteil unseres Sortiments sind.

Wie kommt man als Produktstartup in die Boxen?

Nachhaltigkeit steht bei der Zusammenstellung unserer Boxen eine essentielle Rolle. Bei der Auswahl der Produkte richtigen wir uns nach unseren fünf TrendFaktoren: bio & organic, vegan & cruelty free, plasticfree & upcycling, fair & social und trends & innovations. Die meisten unserer Partner erfüllen gleich mehrere dieser Richtlinien. Gerade junge, nachhaltige Start-ups nutzen unsere TrendBox gerne als Gelegenheit, eine höhere Reichweite und mehr Bekanntheit zu bekommen. Auf der anderen Seite haben wir langjährige Kooperationen mit großen, renommierten Marken, die über unsere TrendBox regelmäßig neue Produkte vorstellen. Aber auch im Rahmen unserer verschiedenen nachhaltigen Kampagnen arbeiten wir gerne mit Unternehmen zusammen, um unseren interessierten Kund*innen immer neue, innovative Marken und Produkte vorzustellen.

TrendRaider, wo geht der Weg hin? Wo sehen Sie sich in fünf Jahren?

Wir möchten TrendRaider noch mehr als Erlebniswelt für nachhaltigen Lebensstil sehen, sodass wir mit wachsen Möglichkeiten einzelne Bereiche weiter vertiefen wollen. Dazu zählt beispielsweise mit unseren Produktpartnern die gemeinsame Entwicklung von Produkten anzugehen, da wir Monat für Monat zahlreiche Insights aus dem Feedback unserer Kund*innen gewinnen können. Zudem sehen wir, dass der Community-Gedanke bei uns sehr gut funktioniert. Diesen Austausch wollen wir weiter stärken und unsere Kund*innen mit weiteren spannenden Dienstleistungen rund um das Thema Nachhaltigkeit versorgen.

Zum Schluss: Welche 3 Tipps würden Sie angehenden Gründern mit auf den Weg geben?

1) Wenn man eine Idee hat, von der man wirklich überzeugt ist und auch Lust hat, sie umzusetzen: nicht lange fackeln, sondern einfach anfangen und durchziehen. 

2) Den Mut haben, sich stets neu zu erfinden und sein eigenes Handeln immer wieder selbst hinterfragen. Nur so kann man sich auf den dynamischen Markt einstellen und auf Herausforderungen reagieren.

3) Das richtige Team zusammenstellen, denn das ist das Herzstück eines Unternehmens. Wenn alle an dasselbe Vorhaben glauben, motiviert sind und an einem Strang ziehen, führt die Arbeit nicht nur viel wahrscheinlicher zum Erfolg, sondern macht auch gleich viel mehr Spaß.

Weitere Beiträge von TrendRaider finden Sie hier

Wir bedanken uns bei Alexander Bernikas für das Interview

Aussagen des Autors und des Interviewpartners geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion und des Verlags wieder


Premium Start-up: TrendRaider

Vorheriger ArtikelKeep it lean!
Nächster ArtikelDie Corona-Testpflicht für Unternehmen
- Advertisement -spot_img

Das könnte dir auch Gefallen

StartupValley Magazin

- Advertisement -spot_img
spot_img

Neueste Beiträge

Erhalte regelmäßig die neuesten internationalen Start-up-News

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.