Sonntag, August 14, 2022

Fokussiere dich zu 100 % auf ein Projekt

Meist Gelesene Beiträge

Die Zielgruppe kennen

Sei beharrlich!

Schnelle Iterationen

Sabine Elsässer
Sabine Elsässer is founder and chief editor of the StartupValleyNews Magazine. She started her career at several international direct sale companys. Since 2007 she works main time as a journalist. While that time she learned more about the Startup Scene, what made her start her own Startup Magazine the StartupValleyNews.

Traderoo ist ein Marktplatz, um Websites sicher und erfolgreich zu verkaufen und zu kaufen

Stellen Sie sich und das Startup Traderoo doch kurz unseren Lesern vor!

Hallo liebe Leser, ich bin Julian, der Gründer von Traderoo.de. Wir haben mit Traderoo kürzlich einen Marktplatz ins Leben gerufen, um profitable Online-Projekte stressfrei und erfolgreich zu verkaufen und zu kaufen.

Verkäufer stellen in einfachen Schritten ihr Online-Unternehmen auf der Plattform ein und Käufer können diese Online-Projekte ersteigern oder zum Festpreis erwerben. Im Anschluss wird die Bezahlung für alle Beteiligten sicher abgewickelt.

Warum haben Sie sich entschieden, ein Unternehmen zu gründen?

Ich habe mehrere Jahre lang in dem Bereich der Website-Akquise auf dem nordamerikanischen Markt gearbeitet und wollte nebenbei mein eigenes, diversifiziertes Portfolio für den deutschen Markt aufbauen. 

Nach intensiver Recherche habe ich leider auf den bestehenden Plattformen keine Projekte gefunden, die meinen Kriterien entsprachen, und deshalb begonnen, Website-Betreiber direkt anzusprechen. Erstaunlicherweise hatten die Eigentümer ein sehr hohes Interesse daran, ihre Online-Projekte zu verkaufen. 

Um die Suche für Käufer und Verkäufer von Qualitätswebsites einfacher zu gestalten, haben wir uns deshalb entschieden, mit Traderoo.de eine moderne und unkomplizierte Plattform ins Leben zu rufen. Auch kann ich mit Traderoo meine Leidenschaft für Online-Marketing und digitale Geschäftsmodelle optimal in Einklang bringen. 

Welche Vision steckt hinter Traderoo?

Unsere Vision ist es, möglichst viele Käufer und Verkäufer von Web-Projekten zusammenzubringen. So kann jeder seinen Träumen ein Stückchen näherkommen. Egal, ob das persönliche Ziel die finanzielle Freiheit ist oder der Ausstieg aus dem Bürojob – Traderoo.de hilft Verkäufern und Käufern, einen Schritt in die richtige Richtung zu machen.

Von der Idee bis zum Start was waren bis jetzt die größten Herausforderungen und wie haben Sie sich finanziert?

Das Projekt Traderoo.de wurde vor ca. 1 Jahr ins Leben gerufen. Da es eine relativ komplexe Plattform mit vielen Funktionen ist, war die technische Entwicklung bis jetzt unsere größte Herausforderung. Dies betrifft sowohl die Projektplanung, das Einstellen der richtigen Programmierer, als auch das Zeitmanagement.

Im Moment sind definitiv die Steigerung der Bekanntheit unseres Marktplatzes und das Sensibilisieren der Leute für den Verkauf bzw. Kauf eines Online-Unternehmens Herausforderungen, an welchen wir tagtäglich arbeiten. Das Projekt haben wir bis jetzt mit klassischem Bootstrapping finanziert.

Wer ist die Zielgruppe von Traderoo?

Generell ist natürlich jeder willkommen, der eine profitable Website kaufen oder ein Online-Business verkaufen möchte. Wir richten unser Augenmerk hauptsächlich auf Verkäufer, die sich gewinnbringende Online-Unternehmen in der Vergangenheit aufgebaut haben und diese nun gerne sicher und unkompliziert verkaufen möchten.

Was die Käufer angeht, haben wir zwei Zielgruppen: einerseits sind es erfahrene Website-Betreiber, die ihr digitales Portfolio strategisch erweitern wollen (z.B. zur Diversifikation von Traffic/Einnahmequellen oder um von Überschneidungen mit bestehenden Projekten zu profitieren). Andererseits unterstützen wir auch gerne Büroangestellte, die ihrem Job entfliehen und in Zukunft gerne online und selbstbestimmt ihr Geld verdienen wollen.

Wie funktioniert Traderoo? Wo liegen die Vorteile? Was unterscheidet Sie von anderen Anbietern?

Vertrauen ist die größte Herausforderung bei Online-Geschäften. Auf Traderoo.de finden deshalb Käufer nur Online-Projekte und Websites, welche auch wirklich einen Gewinn erwirtschaften – keine nullachtfünfzehn Starter-Websites oder Kopien. Jedes einzelne Online-Unternehmen wird von unserem Team auf seine Qualität geprüft und erst dann auf die Plattform gestellt. 

Daneben haben wir ein System geschaffen, damit die Übertragung der Assets und der Bezahlvorgang für Verkäufer und Käufer sicher abgewickelt werden. Was uns außerdem von anderen Anbietern unterscheidet, ist die Flexibilität Projekte entweder als Auktion im Ebay-Stil oder zu einem Festpreis anzubieten und zu kaufen. Auch ist die Projekteinstellung bei Traderoo kostenlos und wir bieten hilfreiche Ressourcen wie z.B. einen Rechner um den Wert einer Website zu berechnen.

Traderoo, wo geht der Weg hin? Wo sehen Sie sich in fünf Jahren?

Unser momentanes Ziel ist es, so viele Käufer und Verkäufer von Online-Unternehmen in der DACH Region zusammenzubringen wie möglich. Nach dem hoffentlich erfolgreichen Start in DACH möchten wir Traderoo in den nächsten Jahren als europäische Plattform für den Projektverkauf positionieren.

Zum Schluss: Welche 3 Tipps würden Sie angehenden Gründern mit auf den Weg geben?

Fokussiere dich zu 100 % auf ein Projekt.

Wenn man zum ersten Mal ein Unternehmen gründet, generiert man noch keine Einnahmen und manchmal richtet sich der Fokus dann zusätzlich auf andere, vermeintlich bessere Umsatzmöglichkeiten bzw. Geschäftsideen. Vor allem online ist es relativ einfach, Projekte parallel zu betreiben und man ist verleitet, sein Glück in mehreren Vorhaben gleichzeitig zu suchen. Da man die eigene, begrenzte Zeit dann aufteilen muss, kümmert man sich um keines der Projekte in dem Maße, wie es nötig wäre, um wirklich voranzukommen.

Was ist deine echte Motivation hinter dem Projekt?

Als Gründer sollte man sich diese Frage mindestens einmal gestellt haben. Aus welchem Grund möchtest du gerade dieses Projekt aufziehen? Liegt es nur am Geld, das du damit verdienen kannst? 

Ohne ein echtes Interesse an der Branche bzw. einer Leidenschaft für das Themengebiet kann man schnell seine Lust am Projekt verlieren. Dies kann vor allem in den Zeiten passieren, in denen es mal nicht so gut läuft. Ohne einen echten Antrieb ist es dann sehr viel schwieriger sich durchzubeißen und nicht aufzugeben.

Es kommt auf das Durchhaltevermögen an.

Ein Unternehmen zu gründen ist anstrengend und es bedeutet viel Arbeit. Besonders am Anfang stößt man auf einige Schwierigkeiten und Herausforderungen, die einem unmöglich erscheinen.

Wichtig ist es, nicht gleich bei der ersten Schwierigkeit seine Flinte ins Korn zu werfen, sondern Schritt-für-Schritt weiterzumachen. Man sollte immer nach vorne zu schauen, den nächsten Meilenstein, das nächste Meeting, den nächsten Kunden im Blick zu haben.

Die oben angesprochene Motivation und Begeisterung hinter dem Projekt sind die Basis dafür, dass man am Ball bleibt.

Wir bedanken uns bei Julian Oppelt für das Interview

Aussagen des Autors und des Interviewpartners geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion und des Verlags wieder


Premium Start-up: Traderoo

Kontakt:

Traderoo

https://traderoo.de
hallo@traderoo.de

Ansprechpartner: Julian Oppelt

Social Media:
Facebook

- Advertisement -spot_img

StartupValley NEWSLETTER

ABONNIERE JETZT den kostenlosen StartupValley Newsletter und erhalte ab sofort einmal die Woche die neuesten Start-up-News kostenlos per eMail in dein Postfach!

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Vorheriger ArtikelGründen im Gesundheitssektor
Nächster ArtikelPersönliche Kontakte

Das könnte dir auch Gefallen

StartupValley Magazin

- Advertisement -spot_img
- Advertisement -spot_img

Neueste Beiträge