Samstag, September 18, 2021

Wie sieht der Wettbewerb aus?

Meist Gelesene Beiträge

Die Zielgruppe kennen

Sei beharrlich!

Schnelle Iterationen

Markus Elsässer
Markus Elsässer ist 49 Jahre jung, Medienunternehmer, Investor, Mentor, Petrolhead Verleger und Herausgeber des StartupValley Magazins.

Torsten Niederdraenk leitet das Innovations- und Technologiemanagement von Siemens Healthineers, Speaker auf dem Innovatour Kongress 23.03.2021 – 26.03.2021, im Interview

Stellen Sie sich doch bitte kurz vor!

Ich bin Torsten Niederdraenk und leite das Innovations- und Technologiemanagement von Siemens Healthineers. Medizintechnik ist für mich eines der spannendsten Gebiete in denen angewandte Naturwissenschaften und Digitalisierung faszinierende Fortschritte zum Wohle der Menschen erzielen.

Stellen Sie doch kurz Ihr Unternehmen vor!

Torsten Niederdraenk: Siemens Healthineers ist einer der weltweit führenden Anbieter von Medizintechnik in den Bereichen medizinische Bildgebung und Labordiagnostik. Unser Portfolio umfasst Produkte für alle wichtigen bildgebenden Verfahren, wie Röntgen, Computer- und Magnetresonanztomographie aber auch modernste Angiographiesysteme für Echtzeitbildgebung in der Therapie. In der Labordiagnostik bieten wir von Point-of-Care-Systemen für den Einsatz im Klinikalltag bis zu vollautomatisierten Labordiagnostiksystemen wie Atellica Solution ein breites Produktportfolio. Ergänzt wird dies durch robotergestützte Interventionssysteme von Corindus, Servicedienstleistungen und Enterprise Services. 

Wer ist eure Zielgruppe?

Torsten Niederdraenk: Eine Vielzahl von Gesundheitsdienstleistern, insbesondere Krankenhäuser, niedergelassene Ärzte sowie Radiologie- und Laborzentren.

Mit welchen Themen beschäftigt Ihr euch?

Torsten Niederdraenk: Diagnose sowie therapiebegleitende Verfahren in einer Vielzahl von Krankheitsfeldern, insbesondere Kardiologie, Onkologie, Neurologie.

Wie hat sich die Zusammenarbeit mit den Startups durch Corona verändert?

Die Pandemie mit dem neuartigen Coronavirus stellt einen Katalysator für die Entwicklung digitaler Gesundheitslösungen dar. Damit beschleunigen sich einige schon bestehende Zusammenarbeitsmodelle mit Start-Ups, insbesondere in den Bereichen Open Innovation und Co-Creation.

Was genau bekommen die Startups bei euch?

Torsten Niederdraenk: Von je her nutzen wir eine Vielzahl von Instrumenten in der Zusammenarbeit mit Start-Ups, von Forschungskollaborationen, über strategische Venture Client-Modelle bis hin zu Ventures.

In welchen Ländern seid Ihr aktiv?

Weltweit sind wir in mehr als 70 Ländern der Welt präsent. Regionale Schwerpunkte bilden dabei Europa, Nordamerika und Asien.

Zu welchem Thema werden Sie auf dem Innovatour-Kongress referieren?

Torsten Niederdraenk: Auf Basis bestehender Technologietrends und in Teilen schon verfügbarer Technologien werde ich einen Einblick in unsere Vision der Schlaganfallversorgung in 10 bis 15 Jahren geben.

Wie wichtig sind Startup Events und Workshops für die Weiterentwicklung und für das Wachstum?

Start-Up Events sind für uns ein wichtiges Element. Sie geben uns einerseits einen Eindruck von Trends in klinischen Anwendungen und spannenden Technologien, auf der anderen Seite sind sie wichtig, um ins Gespräch zu kommen, sich auszutauschen und gegebenenfalls auch über konkrete weitere gemeinsame Schritte zu sprechen. 

Wie wichtig sind solche Events für Gründer:innen?

Torsten Niederdraenk: Ich denke genauso wichtig wie für uns. Denn sie sind eine gute Gelegenheit sichtbar zu werden und Kontakte zu knüpfen. 

Welche Bücher können Sie jungen Gründern ans Herz legen?

The Principles of Product Development: Flow, von Donald Reinertsen?

Testing Business Ideas, von David J. Bland und Alexander Osterwalder

Welche 3 Tipps würden Sie angehenden Gründerinnen mit auf den Weg geben?

Lasst Euch nicht entmutigen!

Fühlt Eurer Geschäftsidee zu einem frühen Zeitpunkt ohne Rücksicht auf Verluste auf den Zahn: Ist mein Geschäftsmodell valide, sind Kunden bereit zu zahlen, was ist mein Marktzugang, wie sieht der Wettbewerb aus?

Organisiert Euch ein erfahrendes Mentoring Board, was Euch wichtige Informationen, Tipps und Rat geben kann.

 Bildnachweis Siemens Healthineers

Wir bedanken uns bei Torsten Niederdraenk für das Interview

Aussagen des Autors und des Interviewpartners geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion und des Verlags wieder

- Advertisement -spot_img

Das könnte dir auch Gefallen

StartupValley Magazin

- Advertisement -spot_img
spot_img

Neueste Beiträge

Erhalte regelmäßig die neuesten internationalen Start-up-News

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.