Freitag, Oktober 22, 2021

Tonies mit Game Changer Award ausgezeichnet

Meist Gelesene Beiträge

Die Zielgruppe kennen

Sei beharrlich!

Schnelle Iterationen

redaktion
Startups sind mit ihrer Innovationskraft und Kreativität der Motor der globalen Wirtschaft und der gesellschaftlichen Entwicklung. Wir bieten akribisch recherchierte Informationen über Gründer und Startups. Neben Porträts junger Unternehmer und erfolgreicher Startups und deren Erfahrungen liegt der Fokus auf KnowHow von A bis Z sowohl für Gründer und Startups als auch für Investoren, Ideengeber und Interessierte. Wir begleiten, Startups von der Gründungsphase bis zum erfolgreichen Exit.

Große Freude bei der Boxine GmbH: manager magazin und Bain & Company haben in einer virtuellen Preisverleihung das Düsseldorfer Unternehmen mit dem renommierten Game Changer Award ausgezeichnet. 

Die hochkarätige Jury, bestehend u.a. aus dem ehemaligen Siemens-Chef Joe Kaeser, dem ehemaligen BMW CEO Harald Krüger, der Autorin und Gründerin Verena Pausder, manager magazin Chefredakteur Martin Noé und Bain Deutschland Chef Walter Sinn, würdigte die Boxine GmbH für die Entwicklung des revolutionären Audiosystems tonies®. Das kindgerechte System bestehend aus Toniebox und Tonies habe den Audiomarkt für Kinder revolutioniert und eine komplett neue Produktkategorie geschaffen. Dabei sei es auch ohne Bildschirm gelungen, Millionen von Kindern für die Kombination aus „Hören“ und „Spielen“ zu begeistern. Gerade in Zeiten von Corona habe tonies® sich als gutes und verantwortungsvolles Spielzeug gezeigt, welches Eltern in der heimischen Betreuung ihrer Kinder außerordentlich geholfen habe.

„Wir freuen uns riesig über diese Auszeichnung, gerade in der Kategorie Customer Experience. Wir haben von Anfang an ein Produkt für Kinder erschaffen wollen, das sich möglichst einfach und intuitiv bedienen lässt. Offensichtlich ist uns dies sehr gut gelungen“, sagt Patric Faßbender, der Erfinder der Toniebox. Gemeinsam mit Marcus Stahl hat er die Boxine GmbH 2013 gegründet und damit den Grundstein für ein bis dahin völlig neues Audiosystem gelegt. „Dieser Preis zeigt uns, dass wir sehr viel richtig gemacht haben. Doch ohne unser fantastisches Team wäre dies niemals möglich gewesen. Daher bedanken wir uns nicht nur recht herzlich bei der Jury und den Organisatoren von Bain & Company und dem manager magazin, sondern vor allem auch bei unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, die tagtäglich mit viel Liebe und Herzblut unsere Idee weiterführen“, so Marcus Stahl.

Der Game Changer Award wird seit 2015 von einer hochkarätigen Jury in den drei Kategorien Customer Experience, Product & Service und Operations of the Future vergeben und ging in den letzten Jahren an Unternehmen wie Siemens, Adidas, BASF, Motel One oder Flixbus. 

Auf Basis einer umfangreichen Analyse und der Bewertung durch eine achtköpfige hochkarätige Jury werden Unternehmen anhand der Kriterien Innovation, Disruption sowie Erfolg bewertet. In der Kategorie „Customer Experience“ konnten sich die Tonies dieses Jahr gegen die Finalisten DeepL, Frosta, HelloFresh und Kärcher durchsetzen.

Bisher erhielt die Boxine GmbH schon zahlreiche Preise, darunter den deutschen Gründerpreis 2019 und die Auszeichnung als innovativster Mittelständler 2020 von der Wirtschaftswoche.

Quelle: Boxine GmbH

- Advertisement -spot_img

Das könnte dir auch Gefallen

StartupValley Magazin

- Advertisement -spot_img
spot_img

Neueste Beiträge

Erhalte regelmäßig die neuesten internationalen Start-up-News

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.