Die Marktnachfrage überprüfen

Mit TONEFIT wird Laufen zum intensiven Ganzkörpertraining

Stellen Sie sich und das Startup TONEFIT doch kurz vor!
Wir sind Diana Failer und Ehemann Michael. Wir kommen aus der Schweiz und sind die Erfinder von TONEFIT, einem ganz neuartigen mobilen Trainingsgerät für den Outdoor-Laufsport. Am Vorbild des Crosstrainers entwickelt, kann mit TONEFIT beim Laufen gleichzeitig auch die Bauch-, Brust-, Arm-, Schulter- und Rückenmuskulatur trainiert werden kann.

Wie ist die Idee zum Tonefit-Belt entstanden? Welche Vision steckt dahinter?
Die Idee kam beim Walken: uns beiden begeisterten Laufsportlern fehlte dabei das Training für die Oberkörpermuskulatur bei gleichzeitiger Intensivierung des Trainingseffektes. Die ersten Prototypen haben wir für uns selbst konstruiert um damit auszuprobieren, ob damit beim Laufen ein zusätzliches Training für die Oberkörpermuskulatur erreicht werden kann.

Unsere Vision für TONEFIT: Dieses neuartige intensive Laufgefühl möglichst vielen begeisterten Laufsportlern in der Schweiz, in Deutschland und im Ausland ermöglichen zu können.

Wer ist die Zielgruppe vom Tonefit-Belt?
Alle, die gerne laufen und dabei ein intensiveres Ausdauer- und Muskel-Training im Sinne eines Ganzkörpertrainings erzielen möchten.

Wie funktioniert der Tonefit-Belt? Welche Funktionen hat er?
TONEFIT ist ein Gürtel den man bequem um die Hüften trägt. Er weist zwei bewegliche Handgriffe auf, die gegen eine Bremskraft vor und zurück geschoben werden können. Die Anwendung von TONEFIT folgt dem natürlichen Bewegungsmuster des Oberkörpers beim Laufen und führt die passive gegenläufige Bewegung der Arme über in ein aktives Vorwärts-Stoßen und Rückwärts-Ziehen gegen einen angenehmen, relativ geringen Kraftwiderstand. Die Anwendung ist leicht zu erlernen und der Trainingseffekt entsteht durch die Repetition der Bewegung analog zur Schrittkadenz. Durch die im Gürtel verbauten Magnete und Kunststoff-Stäbe entsteht durch Bewegung ein Widerstand, der die beanspruchten Muskeln trainiert.

Mit TONEFIT wird der Laufsport zum Ganzkörpertraining.

Er steigert das Herz-Kreislauf-Training durch Aktivierung sämtlicher Oberkörpermuskeln. Auch wird durch seine Anwendung Balance, Symmetrie, Rhythmus und Körperhaltung trainiert. Zudem bietet er praktische Staumöglichkeit und lässt bei Bedarf die Hände frei.

Wie sind Sie auf die Idee gekommen sich für Die Höhle der Löwen zu bewerben?
Sich bei der Höhle der Löwen vorstellen zu können bietet die einmalige Chance, einen starken Partner für den Markteintritt zu finden.

Wie haben Sie sich auf die Sendung vorbereitet?
Die Vorbereitung war sehr intensiv und bezog sich auf die Präsentation und den Auftritt selbst aber auch auf alle erdenklichen Fragen und Interessensgebiete der Löwen. Dabei erhielten wir sehr guten Support durch das ganze Team der Produktionsfirma Sony Pictures.

Sie sind eines der wenigen Startup Unternehmen, dass es in die Sendung „Die Höhle der Löwen“ geschafft hat. Wie motivierend ist das für Sie und was versprechen Sie sich von der Show?
Zu der „Höhle der Löwen“ eingeladen zu sein ist für uns eine sehr wichtige Bestätigung, dass wir auf dem richtigen Weg sind mit unserer Erfindung.

Wir versprechen uns von der Show eine Kooperation mit einem Löwen, der stark in Produktion, Logistik und Marketing ist und über ein großes Netzwerk verfügt.

Wie wichtig ist dieser Schritt für Sie als Startup Unternehmen? Auch unter dem Gesichtspunkt, dass durch „Die Höhle der Löwen“ viele Interessenten und auch Medien auf  Tonefit-Belt aufmerksam werden?
Die Teilnahme an der Show ist an sich schon sehr motivierend und ein sehr wichtiger Meilenstein für uns.
TONEFIT ist ein ganz neuartiges Trainingsgerät das es in dieser Form noch nicht gibt und das viel „public awareness“ benötigt um von den Kunden wahrgenommen und verstanden zu werden.

Ziel der Sendung „Die Höhle der Löwen“ ist es, dass ein Deal zustande kommt. Welchen der Löwen haben Sie als Investor im Fokus?
Unsere Vision ist es, TONEFIT möglichst vielen Menschen bekannt und beliebt zu machen und dafür wäre Ralf Dümmel der perfekte Löwe.

TONEFIT, wo geht der Weg hin? Wo sehen Sie sich in fünf Jahren?
Unsere Vision ist, dass wir in fünf Jahren zusammen mit „unserem Löwen“ an der Seite TONEFIT einer breiten internationalen Bevölkerungsschicht zugänglich machen können.

Dabei soll sich TONEFIT auch weiterentwickeln zu einem smarten Gerät mit Einstellungs- und Feedback-Möglichkeiten für den Einsatz nicht nur im Breitensport sondern auch gezielt im Reha-Bereich.

Zum Schluss: Welche 3 Tipps würden Sie angehenden Gründern mit auf den Weg geben?
Unsere Tipps sind: Die Marktnachfrage überprüfen, Konkurrenz und Kopierschutz absichern, eine realistische Unternehmensbewertung und Kostenprognose präsentieren und immer authentisch bleiben.

Bild © MG RTL D / Bernd-Michael Maurer

Weitere Informationen finden Sie hier

Sehen Sie TONEFIT am 20. November in #DHDL

Wir bedanken uns bei Diana und Michael Failer für das Interview

Aussagen des Autors und des Interviewpartners geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion und des Verlags wieder.

Sabine Elsässer

Sabine Elsässer is founder and chief editor of the StartupValleyNews Magazine. She started her career at several international direct sale companys. Since 2007 she works main time as a journalist. While that time she learned more about the Startup Scene, what made her start her own Startup Magazine the StartupValleyNews.

KOSTENLOSER NEWSLETTER

Erhalten Sie regelmäßig die neuesten Updates der internationalen Startup-Szene!

Hier finden Sie unsere Datenschutzerklärung

X