Ein gutes Team ist das A und O hinter jeder Marke

TOMHOLM zeitlose Saphirglas-Uhren im schlichten Design zum fairen Preis

Stellen Sie sich und das Startup TOMHOLM kurz unseren Lesern vor!

Hallo zusammen, wir sind Jonas (26) und Johannes (28), zwei Freunde aus Aalen. Nach intensiver Planung im Januar diesen Jahres haben wir unsere Uhrenmarke TOMHOLM gegründet. Unser erstes Modell ´Novum´, in dem unser ganzes Herzblut steckt, ist seit 22. Oktober auf der Crowdfunding-Plattform Kickstarter online. Wir sind überwältigt von den ersten Reaktionen, es fehlen nur noch 18% bis zu unserem Finanzierungsziel.

Warum haben Sie sich entschieden ein Unternehmen zu gründen?

Wir haben uns nach langer Zeit auf einem Stadtfest in unserer Heimatsstadt wieder getroffen. Da wir uns beide seit unserer Jugend für Uhren interessieren, kamen wir wieder einmal über das Thema Uhren ins Gespräch und waren uns einig, dass es fast unmöglich ist, eine qualitative Saphirglas-Uhr zu einem bezahlbaren Preis zu finden. Das war die Geburtsstunde von TOMHOLM.

Welche Vision steckt hinter TOMHOLM?

Wir wollen zeitlose Saphirglas-Uhren mit schlichtem Design zu einem fairen Preis anbieten, die unseren Kunden aufgrund von hochwertigen Komponenten noch lange eine Freude bereiten. 

Von der Idee bis zum Start, was waren bis jetzt die größten Herausforderungen und wie haben Sie sich finanziert?

Um ein neues Produkt in der EU zuzulassen, muss man unglaublich viele Richtlinien erfüllen. Das ist nicht nur mit einem sehr hohen Zeitaufwand verbunden, sondern bringt auch erhebliche Kosten mit sich. Als frisch examinierter Student und Berufsanfänger können wir diese Auslagen nicht alleine stemmen, deshalb haben wir von Anfang an entschieden, unsere TOMHOLM Novum über eine Crowdfunding-Kampagne zu finanzieren.

Wer ist die Zielgruppe von TOMHOLM?

Mit unserem ersten Modell wollen wir all diejenigen ansprechen, die wie wir vor 2 Jahren auf der Suche nach einer bezahlbaren Saphirglas-Uhr sind, die einen hohen Qualitätsstandard verspricht und durch ein zeitlos minimalistisches Design besticht.

Was ist das Besondere an den Uhren und was unterscheidet Sie von anderen Anbietern? 

TOMHOLM zeitlose Saphirglas-Uhren im schlichten Design

Bei unserer ´Novum´ ist ein pures, gewölbtes Saphirglas verbaut, das qualitativ hochwertigste Uhrenglas der Welt. Johannes und ich haben die Uhr mit schwerem Gerät auf ihre Kratzfestigkeit getestet, davon kann sich jeder selbst in einem Video auf unserer Homepage überzeugen. Außerdem sind wir sehr stolz auf unsere Armbänder, die von Hand in Deutschland gefertigt werden und sich durch einen integrierten Schnellwechsel-Mechanismus in sekundenschnelle ohne weitere Hilfsmittel austauschen lassen.

Das Gehäuse der ´Novum´ wird aus 316L Edelstahl gefertigt, welcher als extrem resistent gilt und deshalb auch in der Chirurgie und Schifffahrt zum Einsatz kommt. Durch den direkten Vertrieb und maximale digitale Automatisierung aller Prozesse können wir die Kosten niedrig halten, was für unsere Kunden ein sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis bedeutet.   

TOMHOLM, wo geht der Weg hin? Wo sehen Sie sich in fünf Jahren?

Wir würden uns freuen, uns als Microbrand zu etablieren, um noch weitere TOMHOLM Modelle auf den Markt bringen zu können. Dafür sind wir auf die Unterstützung einer starken Community, unserer ´TOMHOLM Family´, angewiesen. Wir arbeiten darauf hin, eine Automatikuhr nach unseren Ansprüchen zu entwerfen und freuen uns auf die Zukunft.

Zum Schluss: Welche 3 Tipps würden Sie angehenden Gründern mit auf den Weg geben?

  1. Am wichtigsten für das Projekt ist die Begeisterung und der Wille, seine eigenen Ideen zu verwirklichen, weil eine eigene Marke sehr viel Zeit in Anspruch nimmt.
  2. Freelancer haben uns sehr geholfen bei der komplexen Realisierung unserer ´Novum´. Ein gutes Team ist das A und O hinter jeder Marke.
  3. Außerdem haben wir festgestellt, dass es unsere Arbeit um einiges erleichtert, wenn so viele Prozesse wie möglich automatisiert werden und man sich auf das Kerngeschäft konzentrieren kann.

Weitere Informationen finden Sie hier

Wir bedanken uns bei Jonas und Johannes für das Interview

Aussagen des Autors und des Interviewpartners geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion und des Verlags wieder

Sabine Elsässer

Sabine Elsässer is founder and chief editor of the StartupValleyNews Magazine. She started her career at several international direct sale companys. Since 2007 she works main time as a journalist. While that time she learned more about the Startup Scene, what made her start her own Startup Magazine the StartupValleyNews.

Schreibe einen Kommentar

X
X