Bio-Start-up bringt ganzheitliche Kräutermischung unter die Hunde

Vom Straßenköter zum Wunderwuzzi: Münchner Gründerin setzt auf Bio-Kräutermischung für Hunde

Das Münchner Start-up Tinka Green entwickelt und vertreibt natürliche Nahrungsergänzungen für Hunde in 100 % Bio-Qualität. Kürzlich brachte das Unternehmen sein erstes Produkt Wunderwuzzi auf den Markt.

Die Kombination aus 15 Kräutern, Mikroalgen, Saaten und Vitalpilzen unterstützt alle Körperfunktionen. „Unsere Mischung enthält natürliche Nährstoffe und sekundäre Pflanzenstoffe“, erklärt Sonja Ohrner, Gründerin und Geschäftsführerin von Tinka Green. „Diese unterstützen den Haut- und Gelenkstoffwechsel, das Immunsystem, die Verdauung und sorgen für schönes Fell.“

Das Besondere an Wunderwuzzi ist die Qualität der Inhaltsstoffe. Diese sind zu 100% bio-zertifiziert und tragen teilweise zusätzlich das Bioland- oder Naturland-Siegel. Hergestellt wird die rein pflanzliche Mischung in Deutschland – getreidefrei und ohne Füll- oder Zusatzstoffe. Sie ist für Hunde jeder Rasse und jeden Alters geeignet. Hundebesitzer mischen das Pulver einfach unter die tägliche Futterration, als BARF-Zusatz oder ergänzend zu Nass- und Trockenfutter.

Wunderwuzzi ist im Tinka Green Online-Shop als 150 g Dose (27,90 €) und 400 g Dose (49,90 €) erhältlich.

Tierschutz und Nachhaltigkeit sind Kern der Tinka Green-Philosophie: Das Start-up engagiert sich für rumänische Straßenhunde und verwendet ausschließlich Etiketten und Versandmaterialien aus recyceltem oder FSC-zertifiziertem Papier.

Weitere Informationen finden Sie hier

Quelle

redaktion

Startups sind mit ihrer Innovationskraft und Kreativität der Motor der globalen Wirtschaft und der gesellschaftlichen Entwicklung. Wir bieten akribisch recherchierte Informationen über Gründer und Startups. Neben Porträts junger Unternehmer und erfolgreicher Startups und deren Erfahrungen liegt der Fokus auf KnowHow von A bis Z sowohl für Gründer und Startups als auch für Investoren, Ideengeber und Interessierte. Wir begleiten, Startups von der Gründungsphase bis zum erfolgreichen Exit.

Schreibe einen Kommentar

X