Tilman Walch: Arbeite stets an deiner Persönlichkeit

Treffen Sie Tilman Walch, Chief Sales & Marketing Officer bei boot.AI auf der FUTURE ENTREPRENEURS vom 9. März bis zum 11. März in Karlsruhe

Stellen Sie sich und das Startup boot.AI doch kurz unseren Lesern kurz!
Tilman Walch: Google, Facebook & Co. machen es vor: Daten sind das neue Gold. Mit unserer langjährigen Technologie-Expertise unterstützen wir Unternehmen auf dem Weg zur Data Driven Organisation. Dabei setzen wir u.a. Big Data Analytics, Machine sowie Deep Learning ein, um kundenspezifische Probleme zu lösen, Prozesse zu automatisieren & Unternehmen ideal auf die Zukunft vorzubereiten.
Ich bin bei boot.AI für den Vertrieb und das Marketing verantwortlich. Innerhalb von acht Monaten konnten wir bereits einige spannende Projekte realisieren und 7 Entwickler einstellen.

Welche Idee steckt hinter boot.AI?
Tilman Walch: Data Science und Künstliche Intelligenz sind für viele Unternehmen oftmals völliges Neuland. Außerdem ist es für Firmen schwierig, Experten in diesen Bereichen ausfindig zu machen. boot.AI stellt nicht nur diese Experten, um KI-Projekte zu realisieren, sondern sorgt für positive Aufklärung bei den Mitarbeitern. Der Themenkomplex KI ist oftmals leider sehr negativ behaftet – das nächste Level der Digitalisierung bringt jedoch ungeahnte Chancen für alle Unternehmen mit sich.

Was unterscheidet Sie von anderen Anbietern?
Tilman Walch: Mit unserer langjährigen KI-Erfahrung die bereits bei der Bundeswehr und verschiedensten renommierten Unternehmen eingesetzt wurde, bildet boot.AI die ideale Schnittstelle zwischen kompetenter Beratung und technischer Implementierung.

Wie sieht ein normaler Arbeitstag von Tilman Walch aus?
Tilman Walch: Früh aufstehen, den wichtigsten Task zuerst erledigen. Zwischendrin Sport & Bücher lesen.

Sie sind Mentor auf der FUTURE ENTREPRENEURS. Was sind da Ihre Aufgaben?
Junge Menschen dabei zu unterstützen, Ihren ganz eigenen Weg zu gehen.

Wie wichtig sind solche Veranstaltungen?
Super wichtig. Ich erachte das als essenziell, jungen Menschen solch eine Möglichkeit parallel zum “herkömmlichen System” zu schaffen.

Wie hat sich die Startup-Szene in den letzten Jahren verändert?
Im internationalen Vergleich haben wir viel verschlafen – holen aber seit geraumer Zeit rasant auf. Die deutschen VCs & auch die Politik nehmen (endlich) mehr Geld in die Hand, während die Startups immer größer denken – dabei die Qualität aber nicht außer Acht lassen.

Welches sind die größten Fehler Junger Gründer?
Ungeduld, falsches Timing am Markt, Fehlkalkulation

Welches war das letzte Buch das Sie gelesen haben?
Scaling Up von Verne Harnish

Wo sehen Sie sich in den nächsten fünf Jahren?
Am Schreibtisch mit Blick auf Manhattan.

Welche 3 Tipps haben Sie für Gründer?
1. Arbeite stets an deiner Persönlichkeit – dein Mindset kann dir keiner nehmen.
2. Triff außergewöhnliche Entscheidungen & du bekommst außergewöhnliche Resultate.
3. Nimm nur Ratschläge von Menschen an, die dort sind wo du gerne sein willst.

Wir bedanken uns Tilman Walch bei für das Interview

Aussagen des Autors und des Interviewpartners geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion und des Verlags wieder.

Sabine Elsässer

Sabine Elsässer is founder and chief editor of the StartupValleyNews Magazine. She started her career at several international direct sale companys. Since 2007 she works main time as a journalist. While that time she learned more about the Startup Scene, what made her start her own Startup Magazine the StartupValleyNews.

Schreibe einen Kommentar

X
X