Samstag, November 27, 2021

Persönliche Weiterentwicklung nicht aus den Augen lassen

Meist Gelesene Beiträge

Die Zielgruppe kennen

Sei beharrlich!

Schnelle Iterationen

Sabine Elsässer
Sabine Elsässer is founder and chief editor of the StartupValleyNews Magazine. She started her career at several international direct sale companys. Since 2007 she works main time as a journalist. While that time she learned more about the Startup Scene, what made her start her own Startup Magazine the StartupValleyNews.

Tierliebhaber 100 Prozent natürliche Alternativen zur Unterstützung der Gesundheit des Hundes

Stellen Sie sich und ihr Unternehmen Animagus mit ihrer Marke Tierliebhaber doch unseren Lesern kurz vor.

Ich bin Josefine Schmidt glückliche Hundehalterin und gemeinsam mit meinem Partner Philipp Smakman Gründerin der Animagus GmbH. Im Zentrum unseres Unternehmens steht unsere Marke Tierliebhaber. Wir entwickeln und verkaufen 100 Prozent natürliche Alternativen zur Unterstützung der Gesundheit des Hundes, mit denen wir über unseren Onlineshop bereits über 100.000 Hundehalter in Deutschland und Österreich glücklich machen konnten. Bei uns steht nicht nur der Vierbeiner und sein Wohlergehen im Mittelpunkt. Wir möchten auch die Anwendungen unsere Produkte so einfach wie möglich machen, um auch Halterinnen und Halter bestmöglich zu unterstützen.

Warum haben Sie sich entschieden, ein Unternehmen zu gründen?

Wir als Gründerteam sind leidenschaftliche Hundehalter und lieben die Vierbeiner. Uns ist aufgefallen, dass alle bisherigen Produkte meist voller künstlicher Erzeugnisse waren. Uns war klar, dass es auch einen natürlichen Weg geben muss, also haben wir begonnen, uns intensiver mit diesem Thema auseinander zu setzen. Schließlich haben wir uns 2016 noch aus unserer Wohnung in Berlin heraus entschieden, den Schritt zu wagen. Das erste Feedback war überwältigend, was uns natürlich darin bestärkt hat, dass wir die richtige Entscheidung getroffen haben. Seitdem setzen wir alles daran, unsere Produkte und Innovationen stetig zu verbessern und die Liebe zum Tier nie aus den Augen zu verlieren.

Welche Vision steckt hinter Tierliebhaber?

Unsere Mission ist es, natürliche Alternativen für Hunde zu entwickeln, die einfach in ihrer Anwendung sind. Als Hundehalter kannten wir zuvor nur Produkte, die mit einer schwierigen, umständlichen Anwendung verbunden waren. Mit Tierliebhaber wollten wir den natürlichen Weg mit einer einfachen Anwendung verbinden. Heute arbeiten bereits 23 Mitarbeiter daran, diese Vision zu verwirklichen.  

Von der Idee bis zum Start was waren bis jetzt die größten Herausforderungen und wie haben Sie sich finanziert?

Die Finanzierung war zu Beginn unsere größte Herausforderung. Wir gingen unseren Weg ohne Investoren und zahlten lange Zeit nichts aus. Alle Umsätze wurden reinvestiert, um Wachstum zu generieren. Natürlich sind wir mit unserer Marke in eine Branche eingestiegen, in der es gewisse Lobbys und Branchenführer gibt, die ungern natürliche Alternativen sehen. Wie bei jedem Start-Up, das neu in einen Markt kommt, werden hier einige Steine in den Weg gelegt, die es zu überwinden gilt. Zusätzlich hat man als Anbieter, der natürliche Produkte entwickelt, viel Aufklärungsarbeit über die Wirksamkeit zu leisten. Es gilt aufzuzeigen, dass man nicht immer direkt zur Chemie greifen muss. 

Wer ist die Zielgruppe von Tierliebhaber?

Unsere Zielgruppe sind alle Hundehalter, die ihre Vierbeiner mit natürlichen Alternativen unterstützen wollen und nicht gleich zur „Chemiekeule“ greifen möchten. 

Wie funktioniert Tierliebhaber? Wo liegen die Vorteile? Was unterscheidet Sie von anderen Anbietern?

Neben unserem rein auf natürliche Produkte basierenden Ansatz sind natürlich die Einfachheit der Anwendung in Verbindung mit innovativen Formeln ein großes Alleinstellungsmerkmal. Über verschiedene Kanäle und unsere Nähe zu unseren Kunden haben wir dazu eine authentische Community aufgebaut. Bei Tierliebhaber weiß man, wer hinter der Marke steht, da wir oft und gerne Gesicht zeigen. Uns treibt es dabei an, uns stets zu verbessern. Wir ruhen uns nicht auf einem gutfunktionierenden Produkt aus, sondern verbessern die Produkte immer weiter. Dieser Antrieb zur Verbesserung wird auch von all unseren Mitarbeitern gelebt und geht somit durch das gesamte Unternehmen.

Wie schaffen Sie es, ihre Philosophie mit der Unternehmens-DNA zu verbinden?

Der Grundstein dabei ist auf jeden Fall das Team, das dahintersteht. Jeder bei uns lebt und unterstützt die Mission von Tierliebhaber zu 100 Prozent. Es ist nicht „nur ein Job“, sondern eine echte Herzensangelegenheit.

Tierliebhaber, wo geht der Weg hin? Wo sehen Sie sich in fünf Jahren?

Unser Ziel ist ganz klar, immer weiter das Beste für Hund und Halter zu schaffen. Dazu gehören noch bessere Produkte und noch mehr Innovation. In fünf Jahren möchten wir noch breiter und innovativer ausgestellt sein und unsere Vision in weitere Märkte bringen. Ganz getreu dem Motto: Von Leipzig raus in die Welt!

Zum Schluss: Welche 3 Tipps würden Sie angehenden Gründern mit auf den Weg geben?

Für angehende Gründer ist es besonders wichtig, die persönliche Weiterentwicklung nicht aus den Augen zu lassen. Dabei sollte der Fokus auch immer auf die Marke und das Team, das dahintersteht, gelegt werden. Nur wer das bestmögliche Team hinter sich hat, wird auch nachhaltig Erfolg haben. Besonders wichtig ist bei all diesen Punkten, dass man eine gesunde Balance findet. Wenn die Gründer mit ihrer Firma wachsen können, sowohl fachlich als auch persönlich, hat man ein gesundes Wachstum, auf dem man langfristig aufbauen kann.

Wir bedanken uns bei Josefine Schmidt für das Interview

Aussagen des Autors und des Interviewpartners geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion und des Verlags wieder

- Advertisement -spot_img

Das könnte dir auch Gefallen

StartupValley Magazin

- Advertisement -spot_img
spot_img

Neueste Beiträge

Erhalte regelmäßig die neuesten internationalen Start-up-News

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.