The Meet Group übernimmt Lovoo

The Meet Group, Inc. (NASDAQ: MEET), ein Marktführer im Bereich Social Discovery, hat eine verbindliche Vereinbarung zur Übernahme von Lovoo geschlossen. The Meet Group erwirbt die Social-Dating-App für 70 Millionen US-Dollar einschließlich einer bedingten Earn-out-Komponente von 5 Millionen US-Dollar. Die Übernahme ist Teil der Strategie von The Meet Group, das größte mobile Portfolio von Marken aufzubauen, die Menschen dabei unterstützen, neue Menschen kennenzulernen. Der Kauf von Lovoo verstärkt die weltweite Präsenz von The Meet Group. Das Unternehmen wird nicht nur an Größe zulegen, sondern auch seine Rentabilität verbessern und sein Geschäftsmodell mit Know-how rund um Abonnements und In-App-Käufe breiter aufstellen.

Lovoo ist ein deutscher Anbieter von Social Networking und mobiler Technik:

• Die führende Dating-App in der gesamten DACH-Region (Deutschland, Österreich und Schweiz) nach App-Downloads; Top-3 in Südeuropa (Italien, Spanien, Frankreich)
• Verschiedene Umsatzquellen: Abonnements 48 Prozent; In-App-Käufe 24 Prozent; Werbung 28 Prozent
• 97 Vollzeitbeschäftigte – Dresden und Berlin
• Lovoo wird voraussichtlich gemessen am Traffic die größte Einzel-App der The Meet Group (ungefähr 5 Mio. MAU/1,9 Mio. DAU)
• 47.000 neue Registrierungen pro Tag weltweit
• Umsatz der vergangenen zwölf Monate beläuft sich auf 27,2 Millionen Euro (mit derzeitigem Wechselkurs 32,4 Millionen US-Dollar)

Wesentliche Highlights des Umfangs von der The Meet Group inklusive Lovoo in Zahlen :

• Voraussichtlich 15,8 Millionen monatlich aktive mobile Nutzer (MAU), eine Steigerung um 48 Prozent gegenüber durchschnittlich 10,7 Millionen MAU von The Meet Group im zweiten Quartal 2017
• Voraussichtlich 4,6 Millionen täglich aktive mobile Nutzer (DAU), ein Plus von 71 Prozent gegenüber durchschnittlich 2,7 Millionen DAU von The Meet Group im zweiten Quartal 2017
• Voraussichtlich 74,6 Millionen gesendete mobile Nachrichten pro Tag, ein Anstieg um 19,9 Prozent gegenüber den durchschnittlich 62,2 Millionen Nachrichten bei The Meet Group im zweiten Quartal 2017
• Voraussichtlich 193.000 neue mobile Nutzer pro Tag, ein Plus um 32 Prozent gegenüber den durchschnittlichen 146.000 neuen mobilen Nutzern pro Tag bei The Meet Group im zweiten Quartal 2017

Finanzielle Auswirkungen der Übernahme:

• Die Nutzerbasis und der Umsatz sollten im Zuge der Übernahme erheblich steigen.
• Der Umsatzmix des Unternehmens wird im Zuge der Übernahme diversifiziert; Prognosen zufolge steigen die internationalen Umsätze um 169 Prozent und die nicht-werbeabhängigen Umsätze um 168 Prozent im zweiten Quartal auf kombinierter Pro-forma-Basis.
• Die Übernahme wird sich vermutlich positiv auf das Ergebnis in 2018 auswirken.
• The Meet Group finanziert die Transaktion mit vorhandenen Barmitteln und einer nicht verwässernden Erhöhung des bestehenden Kreditrahmens um 80 Millionen US-Dollar bei der JPMorgan Chase Bank und der Silicon Valley Bank.

Geoff Cook, CEO von The Meet Group, sagt: „Wir freuen uns sehr darüber, unsere globale Präsenz auszubauen und mit Lovoo ein rentables Wachstumsunternehmen in unser App-Portfolio aufzunehmen. Lovoo ist unsere dritte strategische Übernahme in zwölf Monaten und wird künftig gemessen am Traffic unsere größte Einzel-App sein. Wir wollen über unser gesamtes Markenportfolio hinweg Wachstum ankurbeln, indem wir Innovationen rund um unser Livestreaming-Video-Produkt entwickeln und Best-Practices bezüglich Monetarisierung und Nutzerbindung portfolioübergreifend teilen.“

Das Unternehmen will Lovoo nach Abschluss der Übernahme als eigenständige Marke und mobile Stand-alone-Anwendung weiterführen. Der Hauptsitz von Lovoo bleibt in Dresden. Das Unternehmen bindet die Führungskräfte in seine Prozesse ein und hat allen 97 Vollzeitmitarbeitern ein Beschäftigungsangebot gemacht. Mitgründer und CEO von Lovoo, Benjamin Bak, begleitet die Übergangsphase für sechs Monate nach dem Verkauf. Florian Braunschweig, derzeit COO und ebenfalls Mitgründer, bleibt Lovoo als neuer General Manager und Managing Director erhalten, auch das übrige Management-Team von Lovoo bleibt bestehen.

„Wir rechnen damit, die Übernahme im Oktober 2017 abzuschließen und mit dem Kauf von Lovoo für 2018 und darüber hinaus einen positiven Ergebnisbeitrag und zusätzliche freie Cashflows zu erzielen. Diese Übernahme hilft uns, unseren Umsatzmix mit 48 Prozent Umsätzen aus Abonnements und 24 Prozent aus In-App-Käufen weiter zu diversifizieren“, sagt David Clark, Chief Financial Officer bei The Meet Group.

Morgan, Lewis & Bockius LLP agieren als Rechtsberater von The Meet Group

Weitere Informationen finden Sie hier

Quelle fischerAppelt AG

redaktion

Startups sind mit ihrer Innovationskraft und Kreativität der Motor der globalen Wirtschaft und der gesellschaftlichen Entwicklung. Wir bieten akribisch recherchierte Informationen über Gründer und Startups. Neben Porträts junger Unternehmer und erfolgreicher Startups und deren Erfahrungen liegt der Fokus auf KnowHow von A bis Z sowohl für Gründer und Startups als auch für Investoren, Ideengeber und Interessierte. Wir begleiten, Startups von der Gründungsphase bis zum erfolgreichen Exit.

KOSTENLOSER NEWSLETTER

Erhalten Sie regelmäßig die neuesten Updates der internationalen Startup-Szene!

X