Freitag, August 12, 2022

Resilienz und das richtige Mindset

Meist Gelesene Beiträge

Die Zielgruppe kennen

Sei beharrlich!

Schnelle Iterationen

Sabine Elsässer
Sabine Elsässer is founder and chief editor of the StartupValleyNews Magazine. She started her career at several international direct sale companys. Since 2007 she works main time as a journalist. While that time she learned more about the Startup Scene, what made her start her own Startup Magazine the StartupValleyNews.

THE HEART COMPANY Self-Care Beauty Marke Haarpflegeprodukte, hochwertige Haaraccessoires, vegane Hautpflege und eine vegane Parfumlinie

Bitte stellt Euer Startup THE HEART COMPANY unseren Lesern vor!

Zunächst einmal vielen Dank für das Interesse an unserem Beauty Start-up und dafür, dass ihr uns die Möglichkeit gebt, unser Start-up Euren Lesern vorzustellen. THE HEART COMPANY ist eine von Frauen gegründete Self-Care-Beauty-Marke. Das Beauty-Produktportfolio unseres Unternehmens umfasst Haarpflegeprodukte, hochwertige Haaraccessoires, vegane Hautpflege und eine vegane Parfumlinie. Die Vision unserer Marke ist es, Positivität und gute Stimmung in der Beautywelt zu verbreiten. Von Beginn unseres Produktentwicklungsprozesses an waren wir der festen Überzeugung, dass der Schlüssel zum Erfolg unserer Produkte nicht nur in der Produktqualität liegen sollte. Wir wollten auch ein bestimmtes Lebensgefühl schaffen und haben uns daher entschieden, dass unsere Produkte so zu unseren Kunden kommen sollen, dass die positiven Gefühle, die unsere Produkte bei unseren Kunden zu vermitteln versprechen, verstärkt werden. Daher nutzen wir Verpackung und Präsentation unserer Produkte nicht nur als Notwendigkeit – sie sind Teil der Gesamtmarkenwelt von THE HEART COMPANY.

Warum habt ihr Euch entschieden, ein Unternehmen zu gründen?

Die Geschichte der Gründung unseres Beauty Unternehmens begann mit einem einfachen Wunsch: Wir wollten eine inspirierende Online Destination schaffen, die sich dem Angebot von „Do it yourself“ Beauty-Produkten zu einem fairen Preis widmet – alles mit viel LIEBE zum Detail entworfen. Als beste Freundinnen und Do-it-yourself Beauty Produkt Enthusiastinnen haben wir oft unsere Erfahrungen zu unseren täglichen Beauty-Routinen geteilt. Wir beide lieben alles zum Thema Self-Care, Beauty und Design. Das Herzemblem in unserem Markenlogo repräsentiert die Femininität & Emotionalität unserer Marke THE HEART COMPANY. Wir haben aus dem bekanntesten Symbol der Welt heraus unsere Marke entwickelt. 

Was ist die Vision hinter THE HEART COMPANY?

Unsere Vision für die Zukunft ist es, unsere Beauty-Produkte in noch mehr Märkte zu bringen und auf weiteren Online Marktplätzen präsent zu sein. Dazu unsere Markenbekanntheit kontinuierlich zu steigern, indem wir so viel Beauty & Positivität mit Frauen teilen, wie wir nur können. Wir hoffen, unsere Markenwerte und positiven Botschaften an Frauen auf der ganzen Welt zu transportieren und sie mit neuen Beauty-Produkten zu überraschen. Die Beauty Industrie bewegt sich stetig und wächst sehr schnell. Um in diesem Markt erfolgreich zu sein, muss man schnell agieren und kreativ sein. Es ist sehr wichtig, konsistent mit seinen Markenbotschaften zu sein, die man auf seinen Social-Media-Kanälen, auf Produktverpackungen sowie auf allen Verkaufskanälen kommuniziert. Unsere Kundinnen schätzen unsere Botschaften zum Thema Schönheit von innen und außen, über Achtsamkeit sowie zur Bedeutung der Liebe zu sich selbst sehr. 

Von der Idee bis zum Start, was waren bisher die größten Herausforderungen und wie haben Sie sich finanziert?

Die Gründung eines eigenen Unternehmens ist ein mitunter sehr herausfordernder Prozess, bei dem die richtige Denkweise, Ausdauer sowie Belastbarkeit wichtige Erfolgsfaktoren sind. Eine der größten Herausforderungen war für uns als Gründerinnen und Mütter, die Balance zwischen Beruf und Familie zu finden. Wir nennen es gerne “Work-Life Harmony” anstelle von Balance. Das richtige Netzwerk und die emotionale Unterstützung sind Schlüsselfaktoren, um den Aufbau eines Start-ups zu meistern. Jeden Tag ist es unser Ziel, unsere Zeit so einzuteilen, dass wir so effizient wie möglich sind.

Unser Start-up wurde bisher ausschließlich aus privaten Mitteln finanziert – bisher sind weder Investoren noch Banken beteiligt. Aber natürlich kommt fast jedes Start-up irgendwann an den Punkt, an dem es Fremdkapital für weiteres Wachstum, für Produktvorfinanzierung zur Sicherstellung der Lieferketten und zur Erschließung weiterer Märkte bedarf. Gerade wenn man eine Marke international ausrichtet, vom Markennamen bis hin zum logistischen Set-up, bietet dies im Bereich Beauty viele tolle Möglichkeiten zur weiteren Expansion. Dies ist weiterhin Online als auch mit gezielten Offline Verkaufspunkten, die Beauty Kundinnen emotional abholen, möglich.

Wer ist die Zielgruppe von THE HEART COMPANY?

Unsere Hauptzielgruppe sind Frauen zwischen 18-38 Jahren, die besonders digital sind und viel Wert auf Beauty in Kombination mit einem positiven, ausgewogenen, glücklichen und gesunden Lebensstil legen. Millennials werden bis 2025 45% des Beauty Marktes ausmachen. Millennials und die Generation Gen Z suchen bei Marken Authentizität, Zugänglichkeit und vor allem die Wahrnehmung von Individualisierung. Sie sind mit dem Internet und Smartphones in einer digitalen Welt aufgewachsen. Viele von ihnen sind täglich viele Stunden online. Sie recherchieren Beauty Produkte bevorzugt online, indem sie sich Bewertungen und Inhaltsstoffe ansehen, bevor sie eine Kaufentscheidung tätigen. Gute Produktbeschreibungen und Transparenz sind daher wichtiger denn je. Wichtige Punkte neben dem Kaufpreis ist für die genannten Zielgruppen neben hochwertiger Produktqualität, eine durchdachte Verpackung sowie starke Produkt- und Markenbotschaften, von denen sie sich persönlich angesprochen fühlen.

Wie funktioniert THE HEART COMPANY? Was sind die Vorteile? Was unterscheidet Sie von anderen Anbietern?

Unser international, überwiegend aus Frauen bestehendes Team arbeitet fast ausschließlich remote von verschiedenen Standorten und Ländern aus und mit einem tollen Team aus Freelancern. Unsere schlanke Unternehmensstruktur macht unsere Entscheidungsprozesse sehr schnell, effizient und unser Hauptaugenmerk liegt immer auf unseren Kundinnen. Wir waren beide über viele Jahre für große Konzerne tätig und kennen und schätzen die Organisation und Struktur großer Unternehmen, aber als Gründerinnen unseres eigenen Unternehmens lieben wir jetzt die Freiheit und die Fähigkeit, ohne lange Entscheidungsprozesse in unserem Start-up-Unternehmen agieren zu können und unsere Kreativität auszuleben. In großen Konzernen dauern Prozesse einfach viel länger und manch gute Idee kann aus verschiedenen Gründen gar nicht umgesetzt werden. In unserem bisher kleinen, internationalen Team haben wir die Möglichkeit, neue Produktideen zu konzipieren und diese viel schneller auf den Markt zu bringen – das ist großartig! Für die erfolgreiche Entwicklung unserer Parfumlinie hat Schnelligkeit aufgrund kurzer Entscheidungsprozesse eine sehr große Rolle gespielt.

Wie hat sich das Unternehmen durch Corona verändert?

Durch unsere regelmäßige Geschäftskommunikation mit Asien haben wir bereits im Januar 2020 von der Covid-Situation erfahren. Wir waren uns also der möglichen bevorstehenden Pandemie-Situation schon ziemlich bewusst und haben uns frühzeitig entschieden, noch budgetbewusster zu agieren. Andererseits haben wir uns motiviert, die global herausfordernden Zeiten für uns zu nutzen, um an zusätzlichen Vertriebskanälen zu arbeiten. Aus rein geschäftlicher Sicht wurde die globale Lockdown-Situation sogar zu einer kreativen Chance für unser Start-up. Wir begannen mit dem Setup unserer Amazon Präsenz mit eigenem Brand Store und A+Content in Deutschland und den USA. Sowohl für Deutschland als auch für die USA hatten wir großartige Unterstützung vom Amazon Global Selliing Team.

Besonders stolz sind wir auf unsere kreative Idee während der Corona Zeit, eine Parfumlinie entwickelt zu haben. Hierbei hat uns die Zeit globaler Unsicherheit gepaart mit dem gefühlten Verlangen der Menschen nach guter Stimmung, positiver Inspiration und dem Wunsch nach Freiheit und Freude inspiriert. Als Start-up hat es uns besonders gefreut, dass der Weltmarktführer für Düfte unser Konzept durch seine renommierten Parfumeure zu einer tollen Eau de Parfum Linie entwickelt hat. Wir können es kaum erwarten, die Düfte zu Ende des Jahres auf Amazon in den USA zu launchen.

Wie habt ihr Euch darauf eingestellt und welche Veränderungen habt ihr vorgenommen?

Wie gesagt waren wir natürlich sehr budgetbewusst, insbesondere in Bezug auf Ausgaben für Werbung auf Social Media und haben versucht, unsere Produktentwicklungskosten so gering wie möglich zu halten, ohne aber dabei die Motivation und Kreativität zu verlieren.

Wo seht ihr die Chance in der Krise?

Beide schätzen wir das Zitat des berühmten amerikanischen Life-Coaches und Mentors Tony Robbins: “Life happens for you not to you.” Als Gründerinnen war für uns die Verinnerlichung dieses Zitates auch immer dann besonders hilfreich, wenn es ein Hindernis zu überwinden galt. Covid war für uns, wie sicher für die meisten Gründer und Gründerinnen eine große Herausforderung. Tony Robbins Motivation hilft einfach immer, die Dinge von der positiven Seite zu sehen, am Ball zu bleiben und immer an die eigene Vision zu glauben.

Wohin führt der Weg für THE HEART COMPANY? Wo seht ihr Euch in fünf Jahren?

THE HEART COMPANY wird immer eine Markenwelt bleiben, positive Botschaften senden und alle Beauty Produkte werden zueinander passen. Wir würden unser Online-Geschäft gerne in Zukunft mit emotionalen Offline-Shopping-Erlebnissen verbinden. Aktuell sind wir neben ausgewählten Beauty Online Plattformen auch mit Experten für den Bereich Travel Retail insbesondere für den asiatischen und den Middle East Markt im Gespräch. Das ist natürlich sehr spannend und bestätigt uns darin, dass eine international ausgerichtete Markenstrategie einfach viel Potential mit sich bringt.

Mit unserer Marke THE HEART COMPANY möchten wir Frauen auf der ganzen Welt erreichen. Wir glauben, die Menschen sehnen sich nach Authentizität und die Quellen der Inspiration verschieben sich. Die Menschen wollen Wege finden, die überwältigende Komplexität, in der wir alle leben, zu vereinfachen. Für uns als Beauty-Markengründerinnen ist dies eine tolle Chance, unsere Beauty Brand weiter zu diversifizieren in den jeweiligen Produktkategorien und wir werden auf all unseren Kanälen Positivität teilen – ganz nach unserem Markenmotto “Let´s share beauty & positivity.”

Zum Schluss: Welche 3 Tipps würdet ihr zukünftigen Gründern und Gründerinnen geben?

Resilienz und das richtige Mindset spielen eine große Rolle in unserem schnelllebigen, digitalen Zeitalter. Gerade für den Aufbau eines Start-ups ist es besonders entscheidend, fokussiert zu bleiben und durchzuhalten. Das ist natürlich nicht immer einfach. Leidenschaft für die Dinge, die man tut und vertrauensvolle, ehrliche langfristige Geschäftspartnerschaften aufzubauen ist aus unserer Sicht essentiell. Ein weiterer Tipp ist, niemals den Spaßfaktor und den eigenen Humor zu verlieren während man an gemeinsamen Zielen im Team arbeitet. Die Bereitschaft täglich dazuzulernen ist ebenfalls eine gute Voraussetzung. Der Aufbau einer neuen Marke und eines langfristigen und profitablen Geschäftsmodells ist ein langer Prozess und kein kurzfristiges Ziel.  Daher ist es wichtig, den Prozess zu lieben, langfristig zu denken und sich nicht entmutigen zu lassen von kleinen und großen Hürden, die eine Start-up Reise mit sich bringt.

Wir bedanken uns bei Kristina Rasmussen und Imke Norden für das Interview

Aussagen des Autors und des Interviewpartners geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion und des Verlags wieder

- Advertisement -spot_img

StartupValley NEWSLETTER

ABONNIERE JETZT den kostenlosen StartupValley Newsletter und erhalte ab sofort einmal die Woche die neuesten Start-up-News kostenlos per eMail in dein Postfach!

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Das könnte dir auch Gefallen

StartupValley Magazin

- Advertisement -spot_img
- Advertisement -spot_img

Neueste Beiträge