Sei mutig – dann kommst du weiter

Textair verständliche Texte mit Aussagekraft!

Stellen Sie sich und das Startup Textair doch kurz unseren Lesern vor!
Mein Name ist Benedikt Lachenmeier, ich bin 35 Jahre alt und sorge bei Textair für Texte mit Puste. Manchmal unterstützt mich dabei eine Freelancerin und ein Praktikant. Wir sind in der Schweiz im Bereich Journalismus, Werbung und PR tätig. In Zusammenarbeit mit Partnern aus Design, Web-Programmierung, Fotografie und Kommunikationswissenschaften bietet Textair ein Gesamtpaket. Textair ist immer eine Wir-Geschichte.

Wie ist die Idee zu Textair entstanden?
Eigentlich durch Zufall. Weil ich es in meinem alten Job als Journalist nicht mehr ausgehalten habe. Die Arbeit als Promi-Reporter bei einer Schweizer Boulevardzeitung war mir zu eintönig. Zudem vermisste ich meinen vorhergehenden Job als Werbetexter. Ich merkte, dass ich beides wollte: Journalismus und Werbung. Also dachte ich: Probiere es doch einfach selbst und habe gekündigt.

Von der Idee bis zum Start was waren bis jetzt die größten Herausforderungen und wie haben Sie sich finanziert?
Mir war wichtig, ohne fremde Hilfe den Einstieg in die Selbständigkeit zu schaffen. Ich habe gespart und jeden Cent umgedreht. Glücklicherweise konnte ich bei meiner alten Firma einen regelmässigen Freelance-Job angeln. Das reichte aber nicht. Um mein Startup zu finanzieren, musste ich drei Abende pro Woche an einer Bar Bier zapfen und kleine Menüs zubereiten. Es hat sich gelohnt. Irgendwann hatte ich keine Zeit mehr für die Nachtschichten, weil ich die ersten Auftragsarbeiten machen durfte. Das war und ist heute noch die grosse Herausforderung: Wie überzeuge ich neue Kunden? Ich habe gelernt: Mit Mut kommt man weiter. Einfach den Telefonhörer in die Hand nehmen und potenzielle Auftraggeber anrufen.

Welche Vision steckt hinter Textair?
Das Ziel sind aussagekräftige Texte, die informieren, aber auch unterhalten dürfen. Texte mit Puste.

Wer ist die Zielgruppe von Textair?
Im Bereich Journalismus sind es Musik- und Lifestyle-Magazine. In Werbung und PR sind es B2C-, aber auch B2B-Kunden.

Wie funktioniert Textair?
Es gibt drei Schritte: Information, Recherche, Text. Als Erstes fordern wir den Kunden dazu auf, uns mit Informationen über die Firma einzudecken – und sei es das verstaubte Firmenporträt von 1987. Dann sind wir an der Reihe. Mit Stift und Marker gehen wir das Material durch. Gleichzeitig klappern wir das Internet nach weiteren Infos ab und laden zum Interview oder Workshop ein. Nun geht es ans Modellieren, Feilen, Schleifen. Ein guter Text ist wie ein Kunstwerk: Hinter dem Endergebnis steckt ein kreativer Prozess, bei dem es auf jedes Detail ankommt.

Welche Vorteile bietet Textair?
«Hohe Qualität ist unser Anspruch.» Oder: «Optimales Zeitmanagement ist unerlässlich.» Gähn! Was heisst das schon? Solche Sätze werden Sie bei Textair nie lesen. Bevor wir leere Worthülsen texten, finden wir zusammen heraus, was die Kunden mitteilen möchten. Diese Inhalte verpacken wir in Texte mit Puste. Kurz gesagt: Der Vorteil von Textair sind einfache und verständliche Texte mit Aussagekraft.

Textair, wo geht der Weg hin? Wo sehen Sie sich in fünf Jahren?
Das Ziel ist, einen grösseren Kundenstamm und ein fixes Team aufzubauen. In fünf Jahren besteht Textair aus TexterInnen, StrategInnen und TrendforscherInnen.

Zum Schluss: Welche 3 Tipps würden Sie angehenden Gründern mit auf den Weg geben?
– Sei mutig, dann kommst du weiter
– Gross denken ist angesagt
– Arbeite hart, aber mach zwischendurch unbedingt mal Pause

Fotograf/ Bildquelle Paul Scherübel

Weitere Informationen finden Sie hier

Wir bedanken uns bei Benedikt Lachenmeier für das Interview

Aussagen des Autors und des Interviewpartners geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion und des Verlags wieder.

Sabine Elsässer

Sabine Elsässer is founder and chief editor of the StartupValleyNews Magazine. She started her career at several international direct sale companys. Since 2007 she works main time as a journalist. While that time she learned more about the Startup Scene, what made her start her own Startup Magazine the StartupValleyNews.

Schreibe einen Kommentar

X