Testen, testen, testen, und zwar am Besten am Nutzer oder dem Kunden selbst

Terra Elements: Vegane Superfoods und Nahrungsergänzungen in Bio-Qualität

Stellen Sie sich und das Startup Terra Elements doch kurz unseren Lesern vor!
Mein Name ist Sandro Russo und ich bin Gründer des Münchner Familienunternehmens Terra Elements. Der Wunsch, meine eigenen positiven Erfahrungen mit biologischer Rohkost, veganen Superfoods und Nahrungsergänzungen zu teilen, ist Basis und Ursprung des Unternehmens.

Das ist es, was Terra Elements ausmacht: In unserem Shop findet man ausschließlich hochwertige, vollkommen natürliche und reine Produkte ohne Füll-, Zusatz- oder Hilfsstoffe, die in Lebensmitteln und Nahrungsergänzungen leider oftmals eingesetzt werden. Ein Produkt, das unsere vollste Überzeugung nicht verdient, wird auch nicht in den Shop aufgenommen – nur so können wir unserem eigenen Anspruch und dem Vertrauen unserer Kunden auch gerecht werden.

Wie ist die Idee zu Terra Elements entstanden?
Ein stressiges Berufsumfeld in London löste bei mir gravierende gesundheitliche Probleme aus, die mich nach München zu meiner Familie zurückkehren ließen. Aufgrund von einer Ernährungsumstellung und von Recherche nach Quellen, die meine Gesundheit verbessern könnten, stieß ich auf die Themen Rohkost, Nahrungsergänzung und Superfoods. Ich begann eine ganze Reihe an Produkten dieser Art in meine Ernährung zu integrieren. Bald konnte ich feststellen, dass sich mein Zustand maßgeblich verbesserte.

Nach einer Phase der Genesung begann ich in einem aufstrebenden deutschen E-Commerce-Unternehmen zu arbeiten. Struktur und Abläufe innerhalb eines Versandhandels konnte ich somit von Grund auf kennenlernen.

Es entstand die Idee, die Superfoods und Nahrungsergänzungen, die für mich durch Kontakte und Partnerschaften erhältlich waren, mit anderen zu teilen, indem ich sie durch einen Onlineshop verfügbar machte.

Warum haben Sie sich entschlossen ein Unternehmen zu gründen?
Zwei Jahre nahm ich mir Zeit, an meiner Idee zu feilen. Der Gedanke ein Unternehmen zu gründen, ging mir zum ersten Mal durch den Kopf, als ich zu Hause Pakete verpackte und diese versendete. Die große Resonanz führte dazu, dass es mir ab einem bestimmten Zeitpunkt nicht mehr möglich war, das Versandvolumen eigenhändig zu stemmen. Nachdem ich meinen Bruder ins Boot geholt hatte, war der Schritt, ein Unternehmen zu gründen, der nächste logische.

Hierin sehe ich die Möglichkeit, zusammen mit einem Team am gleichen Strang zu ziehen und meine Leidenschaft für die Produkte und für die Nische weiterzugeben. Unser Wunsch ist es, möglichst viele Menschen mit unserer Begeisterung anzustecken. Das geht jedoch kaum alleine; ein Team erreicht eine breitere Masse und macht die Arbeit gleichzeitig auch schöner.

Unsere Reise hat erst begonnen. Neben den Produkten möchten wir interessierte Menschen auch mit Informationen und Wissen versorgen. Wir verfolgen hierbei ein ganzheitliches Konzept und möchten die Kunden nicht nur mit Produkten beliefern. Wir möchten sie an der Hand nehmen, sie beraten, unterstützen und sie begleiten.

Von der Idee bis zum Start was waren bis jetzt die größten Herausforderungen und wie haben Sie sich finanziert?
Terra Elements wurde von Anfang an eigenfinanziert und trägt sich selbst. Zu Beginn hatte ich meinen Job im Bereich E-Commerce, den ich behielt. Mein Gehalt habe ich dazu verwendet, die Idee hinter Terra Elements zu testen und die Finanzierung zu ermöglichen.
Die erste Herausforderung lag darin, zwei verschiedene Aufgaben – zum einen den Job, zum anderen die Verwirklichung des eigenen Traums – zu stemmen und mit dem hohen Arbeitstempo klarzukommen. Der große Zeitaufwand verlangte viele Abstriche im Privatleben ab.
Für mich als Gründer stellte sich die nächste Herausforderung darin, eigene Aufgabenbereiche loszulassen und abzugeben. Die Stärken und Schwächen einzelner einzuschätzen und so durch ein besonderes Team zu wachsen, ist keine leichte Aufgabe.

Weiterhin stellt sich im Bereich exotischer, biologischer Rohkost und Superfoods das Thema Sourcing als sehr aufwendig dar. Die Fragen „Woher bekommen wir das?“ und „Was darf ich überhaupt wie verkaufen?“ sind aufgrund von EU Regularien und lebensmittelbehördlichen Auflagen in Nischenmärkten nicht immer leicht zu beantworten. Als Unternehmen, das hochreine Naturerzeugnisse vertreibt, ist es für uns unerlässlich, unsere Produktqualität konstant zu bewahren und hier niemals Abstriche zu machen.

Wer ist die Zielgruppe von Terra Elements?
Unsere Zielgruppe sind gesundheitsbewusste Personen aller Altersgruppen, die besonderen Wert auf hochwertige und hundert Prozent reine, biologische Naturerzeugnisse legen. Oftmals sind dies Menschen, die selber bereits aktiv in den Bereichen Fitness, Yoga oder gesunde Ernährung sind oder dafür eine gewisse Affinität haben.

Die Zielgruppe erstreckt dabei von älteren Personen, die an ihrem Gesundheitszustand arbeiten und diesen optimieren möchten, bis hin zu jungen InstagramerInnen oder BloggerInnen, die die neusten Lifestyletrends aus der Foodszene aufgreifen und diese selbst verwirklichen.

Was findet der Kunde auf Terra Elements?
Terra Elements bietet eine von Hand verlesene Auswahl qualitativ hochwertiger biologischer Nahrungsergänzung und veganer Beautyprodukten in Rohkostqualität. Unser Herzstück sind die hochreinen Superfoods aus Bioanbau.
Mit Superfoods meinen wir pflanzliche Lebensmittel, die eine besondere Nährstoffdichte aufweisen. Grundlage dafür, diese bereitzustellen, sind langjährige Kontakte und Freundschaften mit Landwirten und Produzenten aus aller Welt.
Unsere Produktpalette wird mit hohen Ansprüchen konstant auf unsere Zielgruppe hin ausgerichtet und erweitert.

Wie ist das Feedback?
Von Tag eins an war ich überwältigt von der positiven Resonanz und dem Wissensdurst, die mir entgegengebracht wurden. In Deutschland findet, meiner Meinung nach, ein großes Umdenken statt. Es wird der Weg zurück zu kleineren Manufakturen und hochwertiger Ware gesucht. Vertrauen spielt mehr denn je eine große Rolle in der Marktwirtschaft. Die Resonanz unserer Kunden zeigt außerdem, dass eine Besinnung auf eine ganzheitliche Lebensweise stattfindet, die frei von chemischen Erzeugnissen und Zusätzen auskommt.

Täglich freuen wir uns über Anrufe, E-Mails und Feedback auf unseren Social Media Kanälen (Facebook, Instagram, etc.), die uns an persönlichen Erfahrungen teilhaben lassen. Gerade soziale Netzwerke stellen eine Plattform dar, die uns Möglichkeiten geben, Interesse für unsere Produkte zu wecken und den Menschen näher zu bringen, was uns antreibt.
Hieran arbeitet unser Team mit großer Leidenschaft. Persönliche Bedürfnisse des Einzelnen stehen bei uns im Vordergrund. Unser fachliches Know-how geben wir daher durch eine gezielte Ernährungsberatung weiter.

Terra Elements, wo geht der Weg hin? Wo sehen Sie sich in fünf Jahren?
Wir stecken in der Wachstumsphase und bauen nachhaltig ein Team an Mitarbeitern auf, das Terra Elements für die Zukunft als erste Anlaufstelle für vegane Superfoods und biologische Nahrungsergänzung etablieren soll. Verstärkt wollen wir unser fachliches Wissen und unsere Leidenschaft, für die Themen, die uns am Herzen liegen, mit dem intensiven Aufbau von Contentstrategien vorantreiben und an die Menschen bringen.

Hierzu zählt die stetige Weiterbildung unseres Teams sowie die kanalübergreifende Betreuung von Kunden – in Zukunft auch durch Eröffnung eines ersten Ladengeschäfts in München.

Zum Schluss: Welche 3 Tipps würden Sie angehenden Gründern mit auf den Weg geben?
Zunächst: Testen, testen, testen, und zwar am Besten an dem Nutzer oder dem Kunden selbst und dabei möglichst viel aus eigener Kraft und aus eigenen Mitteln schaffen. Die Sicherheit einer festen Beschäftigung würde ich nicht unterschätzen und daher nicht vorzeitig und voreilig aufgeben.
Weiterhin sollte der eigenen Leidenschaft und Begeisterung gefolgt werden. Nur so kann man die erforderliche Energie aufbringen, um seine Idee zu verwirklichen.
Und schließlich: Nicht von Trends oder reinen Fakten leiten lassen.

Weitere Informationen finden Sie hier

Wir bedanken uns bei Sandro Russo für das Interview

Aussagen des Autors und des Interviewpartners geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion und des Verlags wieder.

Sabine Elsässer

Sabine Elsässer is founder and chief editor of the StartupValleyNews Magazine. She started her career at several international direct sale companys. Since 2007 she works main time as a journalist. While that time she learned more about the Startup Scene, what made her start her own Startup Magazine the StartupValleyNews.

Schreibe einen Kommentar

X