Aller Anfang ist schwer und jeder Schritt ist viel Arbeit und Fleiß

Tenant24 bietet exklusive Häuser und Wohnungen an

Stellen Sie sich und das Startup Tenant24 doch kurz unseren Lesern vor!
Tenant24 ist ein 2017 gegründetes Startup aus Herscheid. Unsere Idee ist, Miet- und Kaufinteressenten in der heutigen Zeit des schwierigen Immobilienmarktes exklusive Häuser und Wohnungen anbieten zu können, noch bevor diese über einen Makler oder anderweitige Immobilienplattformen vermittelt werden.

Wie ist die Idee zu Tenant24 entstanden?
Die Idee ist eher durch Zufall und recht spontan entstanden: David (Softwareentwickler) wollte eines Tages wissen, wie seine Frau Sabrina (Immobilienmaklerin) an neue Kunden bzw. neue Immobilien herankommt. Die umgehende Antwort: Zeitungen, Internetforen und Facebook nach Inseraten durchsuchen, die Interessenten kontaktieren und dann vermitteln.

Welche Vision steckt hinter Tenant24?

Tenant24 ist die erste Anlaufstelle für Vermieter und Verkäufer von Immobilien, welche ohne Makler und ohne Massenbesichtigungen an den passenden Mieter oder Käufer herankommen wollen.

Von der Idee bis zum Start was waren bis jetzt die größten Herausforderungen und wie haben Sie sich finanziert?
Die Herausforderungen sind: Bürokratie, Fachchinesisch und das kleine Pflänzchen im Dschungel zu sein. Auch wenn sich eine Unternehmensgründung „leicht“ anfühlt, gehört eine Menge Hintergrundwissen dazu. Insbesondere das digitale Marketing ist eine riesige Herausforderung für ein Startup. Von Facebook bis Google – alles kostet eine Menge Geld aber auch Ideen, wie man die potentiellen Kunden auf sich aufmerksam macht. Auch die Idee – welche das Grundverständnis der Immobiliensuche auf den Kopf stellt – muss zunächst richtig und gut – sprich: verständlich! –kommuniziert werden. Das ist gerade zu Beginn extrem schwierig für uns gewesen und es ist auch noch ein ganzes Stück Arbeit, bis der Stein richtig rollt. Die Finanzierung läuft aus eigener Tasche, wir haben das meiste Know-how in unserem kleinen Team und müssen in dieser Hinsicht kein Wissen oder Manpower einkaufen.

Wer ist die Zielgruppe von Tenant24?
Wer Tenant24 mag und nutzt, ist natürlich internetaffin, entweder auf der Suche nach einer neuen Bleibe oder Immobilien-Anbieter. Unsere Zielgruppe ist neugierig und lässt sich Immobilien anbieten, welche zu ihrem persönlichen Geschmack und den Vorstellungen passen. Sie geht die Immobiliensuche entspannt an und durchsucht nicht täglich unzählige Immobilienplattformen nach neuen Anzeigen. Sie sieht sich auch nicht als einer von hundert anderen Interessierten bei einer Massenbesichtigung.

Unsere Kunden möchten individuelle und exklusive Angebote erhalten, welche zu ihnen und ihren individuellen Suchinseraten passen.

Wie funktioniert  Tenant24?
Miet- und Kaufinteressenten schalten ein Suchinserat auf Tenant24 und können aus unzähligen Optionen ihr individuelles Inserat erstellen und veröffentlichen. Vermieter und Verkäufer suchen bei Tenant24 nach Interessenten, welche Ihrer Immobilie entsprechen und kontaktieren diese und tauschen alle relevanten Informationen aus.

Welche Vorteile bietet Tenant24? Was unterscheidet Sie von anderen Anbietern?
Der Vorteil bei Tenant24 ist, dass Immobilien vermittelt werden können, ohne diese zu publizieren oder anderweitig zu vermarkten. Man zahlt keine hohen Maklerprovisionen und erspart sich Massenbesichtigungen welche beide Seiten viel Zeit und Nerven kosten. Bei anderen Anbietern steht die schwer vermittelbare Immobilie im Mittelpunkt.

Bei Tenant24 steht der individuelle Mensch im Vordergrund.

Tenant24, wo geht der Weg hin? Wo sehen Sie sich in fünf Jahren?
Tenant24 möchte in den nächsten 3 – 5 Jahren deutschlandweit bekannt und so im Immobiliensektor ein kleiner aber unverzichtbarer Spieler sein.

Zum Schluss: Welche 3 Tipps würden Sie angehenden Gründern mit auf den Weg geben?
Egal, welche Idee du hast – du brauchst neben der Idee mindestens ein bis zwei Mitspieler, welche die anderen Facetten eines Unternehmens abdecken können. Alleine ist es eine gewaltige Aufgabe.

72-Std-Ziele setzen! Aufgaben definieren, welche in den nächsten 72 Stunden abgearbeitet werden können. Alles darüber hinaus schläft ein und man verliert die Motivation und den Spaß, wenn man sich zu lange an einer Aufgabe aufhält.

Kein Startup fängt als Konzern an! Aller Anfang ist schwer und jeder Schritt ist viel Arbeit und Fleiß. Halte an deiner Idee fest und korrigiere auf deinem Weg ab und zu die Richtung, um deine Kunden Schritt für Schritt besser zu erreichen und dadurch erfolgreicher zu werden.

Weitere Informationen finden Sie hier

Wir bedanken uns für das Interview

Aussagen des Autors und des Interviewpartners geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion und des Verlags wieder.

Sabine Elsässer

Sabine Elsässer is founder and chief editor of the StartupValleyNews Magazine. She started her career at several international direct sale companys. Since 2007 she works main time as a journalist. While that time she learned more about the Startup Scene, what made her start her own Startup Magazine the StartupValleyNews.

Schreibe einen Kommentar

X