Teambuilding im StartUp: So findest du das passende Team für deine Gründung

Der erste Schritt ist geschafft: Die Idee steht und die Gründung war erfolgreich. Nun gilt es konstant am weiteren Ausbau und Erfolg des StartUps zu arbeiten. Was jetzt noch zum weiteren Erfolg fehlt ist ein cooles, kompetentes und hoch motiviertes Team – denn kaum etwas ist im StartUp so wichtig wie ein funktionierendes und zusammenhaltendes Team.

Das Team bildet neben der Idee den Grundbaustein eines StartUps

Doch wie findet man das perfekte Team? Kleines Unternehmen hin oder her, die meisten Gründer haben hohe Ansprüche an ihr Team bzw. eine genaue Vorstellung davon. Und das nicht ohne Grund, denn anders als in Großunternehmen übertragen StartUp-Gründer ihrem Team von Anfang an ein hohes Maß an Eigenverantwortung. Das ist es, was die Arbeit in einem StartUp ausmacht. Besonders bei junge Menschen sind die Jobs im StartUp deshalb sehr beliebt und die Auswahl an Bewerbern entsprechend hoch. Das klingt für den Gründer zunächst einmal nach der optimalen Ausgangsposition, nichtsdestotrotz ist die Teamgründung eine der anstrengendsten Aufgaben, die sich ein jeder Gründer stellen muss.

Was sollte ein Teammitglied mitbringen? Welche Vorrausetzungen sind essentiell für ein erfolgreiches Team?

1. Motivation ist das A und O

Ohne Motivation läuft im StartUp garnichts. Wer hier arbeitet, muss mit anpacken! Lockeres Arbeitsklima und flexible Arbeitszeiten? Im StartUp Alltag! Allerdings nur, wenn die Motivation und das Endergebnis stimmen. Schließlich müssen sich die meisten StartUps zunächst einmal einen Namen machen und haben den großen Ruhm noch vor sich. Motivierte und engagierte Mitarbeiter sind also ein Muss! Eher weniger passend sind Schlaftabletten und Faultiere. Eine starke Arbeitsmoral und Motivation auf höchstem Niveau sind unerlässlich, um ein Startup auf Erfolgskurs zu bringen.

2. Ein gute Portion Leidenschaft

Die allermeisten StartUps bestehen anfangs nur aus einem sehr kleinen Team. Deshalb ist es umso wichtiger, das sich jeder einzelne auch zu 100 Prozent mit der Unternehmensidee identifizieren kann. Jeder Mitarbeiter sollte die Idee so verkaufen können, als wäre es seine eigene und sollte komplett dahinterstehen. Der Unternehmensspirit wird im Startup mit hoher Priorität behandelt. Übertrieben formuliert, steht das Team des StartUps für die Familie und die Idee bzw. das Unternehmen für das gemeinsame Baby, um das es sich zu kümmern gilt.

3. Außerordentliche Teamfähigkeit

Viele Bewerber bezeichnen sich in ihrem Bewerbungsschreiben als „außerordentlich teamfähig“ oder nennen sich „Teamplayer“. Doch steckt hinter diesen Floskeln auch die Wahrheit? Bei der Bewerbung für einen Startup-Job ist Teamfähigkeit ein Attribut, das absolut jeder Bewerber mitbringen sollte – denn TEAMARBEIT wird im Startup ganz groß geschrieben. Wichtig ist, dass das Team menschlich sehr gut zusammenpasst und sich perfekt ergänzt. Außerdem sollte es innerhalb des Teams selbstverständlich sein, dass jeder bereit ist für jeden einzuspringen – auch wenn es sich dabei nicht um den eigentlichen Aufgabenbereich handelt. Der Leitspruch eines jeden StartUps ist „Einer für alle und alle für einen!“

4. Sehr hohes Verantwortungsbewusstsein

Ein Merkmal der Arbeit im StartUp ist, dass man von Anfang an mit anfassen darf (und auch muss!). Im Gegensatz zu Großunternehmen wird man direkt komplett in das Unternehmen mit eingebunden und hat ein hohes Maß an Eigenverantwortung. Klingt verlockend für viele Bewerber, also Arbeitgeber jedoch ist das auch mit hohem Risiko verbunden. Es muss von Beginn an klar sein, dass sich der Gründer blind auf sein Team verlassen kann. Genügend Selbstdisziplin und hohes Verantwortungsbewusstsein sind also Eigenschaften, die beim Teambuilding im StartUp zwingend notwendig sind.

Fazit
Ein perfekt harmonierendes und erfolgreiches Team zu bilden, ist niemals eine leichte Aufgabe. Besonders aber in StartUps bildet das Teambuilding noch einmal eine gesonderte Herausforderung – denn viele junge Leute wollen Teil des StartUps sein und nur wenige eignen sich dafür. Es gibt einige Aspekte und Eigenschaften der Bewerber zu beachten, um die Auswahl auf die passenden Bewerber zu reduzieren. Wenn das einmal geschafft ist, bietet es sich an die letzten Kandidaten zum Probearbeiten einzuladen. So kann man sich als Gründer ein gutes Bild davon machen, wer am besten ins Team passt, was die Arbeitsweise der verschiedenen Bewerber auszeichnet und wer den größten Mehrwert für das Unternehmen bietet – menschlich sowie auch businessorientiert gesehen.

Lea Barge

Ich bin Jr. Online Marketing Managerin bei richtiggutbewerben.de. Ich kümmere mich im Bereich des Online Marketings überwiegend um Content Projekte wie z.B. die Betreuung des firmeneigenen Blogs oder die Zusammenarbeit mit verschiedensten Kooperationspartnern. richtiggutbewerben.de ist eine führende Online-Bewerbungsplatform, auf der sich Kunden professionelle Bewerbungsunterlagen erstellen lassen können. Wir unterstützen Bewerber und übernehmen die Aufgabe der Anfertigung individueller, richtig guter Bewerbungsunterlagen.

X