Überzeugung

Teaballs Teepresslinge im praktischen Spender der in jede Tasche passt

Stellen Sie sich und das Startup Teaballs doch kurz unseren Lesern vor!

Wir sind ein Start Up Unternehmen aus Rothenbergen in der Nähe von Frankfurt. Gegründet wurde die GmbH im Mai 2019. Wir stellen Teepresslinge aus 100% Naturprodukten her. Sie lösen sich in heißem und kaltem Wasser auf und ermöglichen immer und überall einen gesunden Teegenuss. Verpackt sind die Teaballs im praktischen Spender für unterwegs oder in der Glasflasche zum Nachfüllen. 

Warum haben Sie sich entschieden ein Unternehmen zu gründen?

Simon, der Erfinder der Teaballs, erlebt ein „Ziehzeitdrama“ mit dem Teebeutel in seinem Urlaub und geht zu Hause mit Unterstützung seiner Schwester direkt an die Entwicklung der Teekügelchen.

Welche Vision steckt hinter Teaballs?

In einigen Jahren wird es keinen Müll mehr durch Teebeutel geben. Im Duden steht das Wort „Teaballs“ als fester Begriff mit der Erklärung, Tee ohne Beutel.

Von der Idee bis zum Start was waren bis jetzt die größten Herausforderungen und wie haben Sie sich finanziert?

Durch Investoren und Unterstützer, Kredite und den Verkauf der Produkte.

Wer ist die Zielgruppe von Teaballs?

Teaballs sind für alle Altersgruppen. Vom Säugling bis zum alten Menschen. Aber gerade für Die Junge To-Go-Generation durch den praktischen Spender für die Hosentasche genau das richtige.

Wie funktioniert Teaballs? Wo liegen die Vorteile? Was unterscheidet Sie von anderen Anbietern?

Teeballs sind Teebällchen im praktischen Spender der in jede Tasche passt. Die Balls lösen sich in kalten und heißen Wasser auf. Man hat keine lange Ziehzeit und kann nicht den Beutel im Wasser vergessen. Der Tee hat immer den richtigen Geschmack. Man hat keinen Müll kein kleckern vom Beutel. Das hat eben nur Teaballs.

Wie hat sich ihr Unternehmen mit Corona verändert?

Durch Corona fällt es uns sehr schwer das Produkt in die LEH´s zu vertreiben da die aktuell auch finanziell sehr eingeschränkt sind. Auch fehlt der persönliche Kontakt zu den Händlern um das Produkt zu vermarkten. Viele Messen fallen aus so das auch da die Vermarktung nicht stattfindet.

Wie haben Sie sich darauf eingestellt und welche Änderungen haben Sie vorgenommen?

Wir haben uns andere Bereiche gesucht um Teballs bekannt zu machen. Werbeanzeigen, viel Email- und Telefonarbeit um mit möglichen Händlern in Kontakt zu kommen. An den Veranstaltungen teilgenommen die möglich waren. 

Wo sehen Sie in der Krise die Chance?

Dadurch haben wir etwas Zeit neue Sorten zu erproben und unser Produkt weiter zu entwickeln. Abläufe zu festigen und neue Partner zu finden. 

Teaballs, wo geht der Weg hin? Wo sehen Sie sich in fünf Jahren?

Der Weg geht zu vielen Einzelhändlern und hoffentlich zu den Kunden nach Hause. Wir rechnen mit einem starken Wachstum der Firma da das Interesse am Produkt sehr groß ist.

Zum Schluss: Welche 3 Tipps würden Sie angehenden Gründern mit auf den Weg geben?

  • Mut
  • Durchhaltevermögen 
  • Überzeugung

Weitere Informationen finden Sie hier

Wir bedanken uns bei den Gründern für das Interview

Aussagen des Autors und des Interviewpartners geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion und des Verlags wieder

Sabine Elsässer

Sabine Elsässer is founder and chief editor of the StartupValleyNews Magazine. She started her career at several international direct sale companys. Since 2007 she works main time as a journalist. While that time she learned more about the Startup Scene, what made her start her own Startup Magazine the StartupValleyNews.

Schreibe einen Kommentar