SWEDISH FALL Sportswear for Cheerleader

SWEDISH FALL : Sportmarke für Athleten

Stellen Sie sich und das Startup SWEDISH FALL doch kurz vor!
Kennengelernt an der Uni & Freunde geworden beim Training: Wir – Silja, Lara, Jonas und Marius – sind die 4 Köpfe hinter SWEDISH FALL. Die Idee, eine athletische Sportmarke aufzubauen, kam uns durch unsere aktive Zeit als Cheerleader.
Hochmotiviert ging es zu anstrengenden Trainings und Uni-Wettkämpfen, nur fehlte es immer an einem: Die passende Sportswear, die jedes Training mitmacht, stilvoll designt ist und für den athletischen Sport steht, für den wir selbst so brennen. Nach vergeblicher Suche und Nörgelei wurden aus Worten Taten: SWEDISH FALL ging 2017 live.

Seither steht unsere Sportswear für athletische Sportarten, wie Turnen, Gymnastik, Tanzen oder eben Cheerleading und viele mehr, die in Deutschland neben den männerdominierten Sportarten immer noch nicht die Aufmerksamkeit bekommen, die sie verdient haben. Jedes einzelne Produkt ist auf die Bedürfnisse der Athleten zugeschnitten. Wir verwenden ausschließlich hochwertige Stoffe und Materialien, die alle Athleten während der fordernden Trainings optimal unterstützen – und dabei darf das Design natürlich nicht zu kurz kommen.

Mit SWEDISH FALL wollen wir ganz Europa zeigen, wie viel Stärke, Körperbeherrschung und Willensstärke es braucht, um in athletischen Sportarten erfolgreich zu sein.

Wie ist die Idee zu SWEDISH FALL entstanden?
Uns wurde als aktiven Sportlern bewusst, dass durch die mediale Aufmerksamkeit für Sportarten wie Fußball, Basketball oder Motorsport, die athletischen Frauensportarten von den bekannten Sportswear Marken vernachlässigt wurden. Dabei sind diese Sportarten hoch anspruchs- und eindrucksvoll. Diese Tatsache wollten wir ändern.

Welche Vision steckt hinter SWEDISH FALL?
Mit unserer Performance Sportmarke wollen wir die nationale und internationale Aufmerksamkeit für die athletischen Sportarten steigern. Wir möchten eine olympiareife Marke etablieren, die für Frauen und Athletik steht.

Wer ist die Zielgruppe von SWEDISH FALL?
Unsere Zielgruppe sind im Moment vor allem junge, weibliche Athleten & Sportler im Alter von 15-35 Jahren.

Wie sind Sie auf die Idee gekommen, sich für Die Höhle der Löwen zu bewerben?
Die Produktionsfirma Sony Pictures kam im Dezember auf uns zu und fragte uns, ob wir nicht Lust hätten, uns zu bewerben. Es bot sich eine Riesenchance, unsere Vision Millionen von Zuschauern zu präsentieren.

Wir haben uns daraufhin beworben und uns kurz darauf in die Höhle der Löwen gewagt.

Wie haben Sie sich auf die Sendung vorbereitet?
Um uns gut auf die Sendung vorzubereiten, haben wir uns genau aufgeteilt, wer zu welchem Thema die besten Antworten liefern kann. Jeder von uns hat seinen eigenen Verantwortungsbereich bei SWEDISH FALL und hat dementsprechend die meiste Expertise und Routine auf seinem Gebiet.
Neben dem Pitch mussten wir uns mit den Mädels, die den Stunt präsentiert haben, zeitlich absprechen, damit ihr Auftritt ordentlich fetzt!
Das Business selbst vorzustellen, war keine große Hürde. Die Herausforderung war eher die starke, mentale Vorbereitung: Dem Druck, in der Höhle standzuhalten und gleichzeitig unseren Pitch spannend zu verpacken. Im Vorwege haben wir vor anderen Gründern gepitcht, um uns Feedback zu unserem Verhalten, der Körpersprache und zur Präsentation einzuholen.

Sie sind eines der wenigen Startup Unternehmen, dass es in die Sendung Die Höhle der Löwen geschafft hat. Wie motivierend ist das für Sie und was versprechen Sie sich von der Show?
Wir haben uns riesig gefreut, als wir erfahren haben, dass wir dabei sind. Denn wir haben in unserem Auftritt vor allem die Chance gesehen, den athletischen Sportarten eine Bühne zu geben.

Dadurch wollen wir das Selbstbewusstsein der Athleten stärken sowie alle anderen Frauen und Mädchen dazu motivieren zu zeigen, was in ihnen steckt!

Wie wichtig ist dieser Schritt für Sie als Startup Unternehmen? Auch unter dem Gesichtspunkt, dass durch „Die Höhle der Löwen“ viele Interessenten und auch Medien auf SWEDISH FALL aufmerksam werden?
Wir sehen es als große Chance für uns als Team, unsere Marke weiter auszubauen und weitere, athletische Sportarten mit einzubeziehen. Je mehr Menschen unseren Auftritt sehen, desto mehr können wir von unserer Vision überzeugen.

Die athletischen Sportarten werden weiter wachsen – und wir als Marke wachsen mit ihnen.

Ziel der Sendung Die Höhle der Löwen ist es, dass ein Deal zustande kommt. Welchen der Löwen haben Sie als Investor im Fokus?
Einen speziellen Wunsch haben wir nicht. Ein Investor, der zu unserem Team passt und hinter uns und unserer Vision steht – das würden wir sehr schätzen!

SWEDISH FALL, wo geht der Weg hin? Wo sehen Sie sich in fünf Jahren?
Wir möchten die erfolgreichste Sportmarke für Athleten in Europa etablieren.

Zum Schluss: Welche 3 Tipps würden Sie angehenden Gründern mit auf den Weg geben?
Get shit done! Jeder hat jeden Tag die Chance, die Welt zu verändern.
Testen, testen, testen! Wir schwören darauf, alle Ideen, egal ob aus Produkt oder Marketing, so schnell wie möglich zu realisieren und mit Kunden zu testen.
Konzentriert euch auf euer Produkt & eure Kunden – Networking könnt ihr später machen.

Bild ©MG RTL D / Bernd-Michael Maurer

Weitere Informationen finden Sie hier

Sehen Sie SWEDISH FALL am 04.September in #DHDL

Wir bedanken uns  für das Interview

Aussagen des Autors und des Interviewpartners geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion und des Verlags wieder.

Sabine Elsässer

Sabine Elsässer is founder and chief editor of the StartupValleyNews Magazine. She started her career at several international direct sale companys. Since 2007 she works main time as a journalist. While that time she learned more about the Startup Scene, what made her start her own Startup Magazine the StartupValleyNews.

Schreibe einen Kommentar

KOSTENLOSER NEWSLETTER

Erhalten Sie regelmäßig die neuesten Updates der internationalen Startup-Szene!

Hier finden Sie unsere Datenschutzerklärung

X