Montag, Dezember 5, 2022

Sei anpassungsfähig und ändere deine Pläne, aber niemals das Ziel

Meist Gelesene Beiträge

Die Zielgruppe kennen

Sei beharrlich!

Schnelle Iterationen

Sabine Elsässer
Sabine Elsässer is founder and chief editor of the StartupValleyNews Magazine. She started her career at several international direct sale companys. Since 2007 she works main time as a journalist. While that time she learned more about the Startup Scene, what made her start her own Startup Magazine the StartupValleyNews.

SVÄCKS: Snacks für Hunde vegan und nachhaltig in Deutschland produziert

Stellen Sie sich und das Startup SVÄCKS doch kurz unseren Lesern vor!

Hi, ich bin Marie! Ich brenne für Hunde, das Thema Nachhaltigkeit und Empathie wird bei mir groß geschrieben. Mein Traum ist es, mit meinem Handeln einen Mehrwert für unseren Planeten, uns Menschen, aber vor allem für die Tiere zu schaffen.

Gesagt, getan. Aus diesem Grund habe ich letztes Jahr im Herbst begonnen, mein eigenes Start Up namens SVÄCKS zu gründen und damit eine Snackrevolution ins Rollen zu bringen. 

Gemeinsam mit einer Leipziger Tierärztin entwickele ich funktionale Hundesnacks mit Superfoods zur Unterstützung der Hundegesundheit. Neben der veganen Rezeptur setzen wir auf eine nachhaltige Produktion in Deutschland und spenden 10 Cent pro verkauftem Produkt an den Tierschutz.

Warum haben Sie sich entschieden, ein Unternehmen zu gründen?

Bei meinem vorherigen Job als HR Managerin in einem Legal Tech Start Up musste ich leider feststellen, dass die Werte, welche das Unternehmen nach außen kommunizierte, nicht mit den Werten übereinstimmten, die innerhalb des Teams gelebt wurden. Das führte dazu, dass ich entgegen meiner eigenen Wertevorstellungen agieren musste und sich somit ein innerer Konflikt bei mir ergab.

Schnell stand fest, dass ich meine Arbeits- und Lebenszeit lieber mit einer sinnstiftenden und ehrlichen Tätigkeit füllen möchte. Hinzu kommt, dass ich im Tierschutz aktiv bin und zu der Zeit meine jetzige Hündin Ella von der Straße Griechenlands gerettet und anschließend adoptiert habe. Sie war letztendlich der Auslöser, dass ich meiner inneren Berufung gefolgt bin.

Welche Vision steckt hinter SVÄCKS?

SVÄCKS sind nicht nur einfach Snacks für Hunde. Sie sind ein rundum Wohlfühl-Produkt für alle Menschen, die ihren Vierbeiner lieben und nur das Beste für ihn wollen. Und genau das wollen wir auch. Nur noch ein bisschen mehr. 

Mithilfe unserer super leckeren, saftigen und gesunden Snacks unterstützen wir nicht nur ein langes und glückliches Hundeleben, sondern wir schaffen gleichzeitig einen positiven Impact für unseren Planeten und alle Lebewesen – ganz nach unserem Motto: healthy pets. häppy planet.

Von der Idee bis zum Start: Was waren bis jetzt die größten Herausforderungen und wie haben Sie sich finanziert?

Die größte Challenge für mich war, und ist immer noch, das Thema Finanzierung. Ich hatte bereits einige Pitches und das Feedback fiel immer gleich aus: super Idee, tolles Produkt, der Markt ist da, die richtige Zeit ist jetzt – aber: es liegen noch keine Verkaufszahlen vor, weshalb noch niemand investieren wollte.

Um diesen Sachverhalt zu ändern, bin ich Anfang August auf Startnext ins Crowdfunding gestartet. Mit Hilfe der Crowd möchte ich die erste Charge SVÄCKS finanzieren und somit eine erste reale Nachfrage abbilden.

Bis hierhin habe ich mich mittels Erspartem und verschiedenen Nebenjobs komplett selbst finanziert. Dank meiner Affinität für Grafikdesign, habe ich das gesamte Corporate Design von SVÄCKS eigens entwickelt. Auch alle Illustrationen zeichne ich selbst. Das hat zur Folge, dass meine Hündin Ella als Markenbotschafterin schon jetzt ein kleiner Star ist und sämtliche Flyer, Probepackungen und Co. ziert.

Wer ist die Zielgruppe von SVÄCKS?

Hundebesitzer*innen, die Wert auf die Gesundheit ihres Vierbeiners legen und für die nachhaltiger Konsum kein Fremdbegriff ist, zählen zu unserer übergeordneten Zielgruppe.

Darüber hinaus besteht unsere potenzielle Hauptkundschaft aus denjenigen Hundehalter*innen, die sich selbst und ihren Hund bereits vegan ernähren bzw. offen für diese Ernährungsweise sind. Für diese Menschen stellen unsere pflanzlichen Snacks eine nachhaltigere und tierleidfreie Alternative dar, die sie wortwörtlich spielend leicht in den täglichen Ernährungs- und Trainingsplan ihres Hundes einbinden können.

Was ist das Besondere an den Produkten? Wo liegen die Vorteile? Was unterscheidet Sie von anderen Anbietern?

​​Bei herkömmlichen Hundesnacks steht leider oft nur der Geschmack im Vordergrund, weswegen Zutaten wie Zucker und künstliche Lock- und Aromastoffe in der Futtermittelindustrie zum Einsatz kommen. Das schmeckt uns allerdings gar nicht! Deshalb verzichten wir nicht nur darauf, sondern reichern unsere Snacks zusätzlich mit Superfoods an. Jede Zutat liefert dabei einen gesundheitlichen Mehrwert.

Zusätzlich punkten unsere Snacks durch ihre weiche und saftige Konsistenz. Dank ihrer Größe sind sie ideal für das tägliche Training oder als Goodie zwischendurch geeignet.

Neben dem Wohlbefinden unserer eigenen Hunde liegt uns, wie bereits erwähnt, ebenfalls der Tierschutz am Herzen, weshalb jede Packung SVÄCKS gleichzeitig Tieren in Not hilft. Doch das ist noch nicht alles – wir verhindern Tierleid, indem wir ausschließlich auf eine rein pflanzliche Rezeptur setzen. Zusätzlich dazu werden unsere Snacks mit regenerativen Energien in Deutschland hergestellt. All das führt letztendlich dazu, dass CO2 eingespart und der ökologische Pfotenabdruck verringert werden kann.

SVÄCKS, wo geht der Weg hin? Wo sehen Sie sich in fünf Jahren?

Wir lieben Hunde, aber genauso sehr lieben wir alle Tiere. Deshalb möchten wir nicht nur für glückliche und gesunde Hunde sorgen, sondern auch andere Lebewesen sollen zukünftig in den Genuss unserer SVÄCKS kommen. 

Bis es soweit ist, werden allerdings erstmal weitere innovative Produkte im Bereich Hundesnacks auf den Markt kommen. Ideen gibt es bereits viele. Kleiner Spoiler: Die Entwicklung weiterer Sorten FEEL GOODIES+ ist bereits angelaufen.

Ein großer Traum von mir ist zudem, ein eigenes Büro zu haben, welches gefüllt ist mit einem Team aus unterschiedlichsten Menschen, die genauso hundeverrückt und tierlieb sind wie ich. Gemeinsam werden wir dann die Snackrevolution vorantreiben, den Futtermittelmarkt auf den Kopf stellen und ein Umdenken bewirken. 

Zum Schluss: Welche 3 Tipps würden Sie angehenden Gründern mit auf den Weg geben?

Sei anpassungsfähig und ändere deine Pläne, aber niemals das Ziel.

Stell deinen Perfektionismus lieber etwas hinten bevor er dir den Weg verbaut.

Gönn dir Pausen. Auch wenn dein Start Up dein Leben ist, sollte es nicht dein gesamtes Leben einnehmen.

Wir bedanken uns bei Marie Diedicke für das Interview

Aussagen des Autors und des Interviewpartners geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion und des Verlags wieder

StartupValley NEWSLETTER

ABONNIERE JETZT den kostenlosen StartupValley Newsletter und erhalte ab sofort einmal die Woche die neuesten Start-up-News kostenlos per eMail in dein Postfach!

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Das könnte dir auch Gefallen

StartupValley Magazin

- Advertisement -spot_img
- Advertisement -spot_img

Neueste Beiträge