Feedback von anderen einholen

suwosu ist eine Online Community, wo Nutzer Ihre Bilder veröffentlichen können

Stellen Sie sich und das Startup suwosu doch kurz unseren Lesern vor!
„Lebe den Moment“ – Mit diesem Spruch fing alles an. suwosu ist eine Online Community, wo Nutzer Ihre Bilder veröffentlichen können. Sei es ein spontanes Foto von Eifelturm oder die schönste Geburtstagstore. Diese Momente können dann mittels Foto auf suwosu vom Nutzer veröffentlicht werden und so von anderen gesehen, kommentiert und geliket werden. So hat man die Möglichkeit andere Nutzern bei Ihrem Moment den sie in Bildern festhalten auf suwosu zu folgen. Praktisch eine Art Twitter, Instagram und Pinterest in einem Paket.

Wie ist die Idee zu suwosu entstanden?
Die Idee dazu ist entstanden, Usern eine andere Plattform zu präsentieren als Apps wie Instagram, Pinterest u.ä. Bei uns möchten wir vor allem User zusammenbringen, indem Sie Ihre Momente in Bildern festhalten und anderen davon erzählen. Sich mit Ihnen auszutauschen, gegenseitig kommentieren und anderen einfach an diesem Moment teilhaben zu lassen. Eine einfache aber wirkungsvolle Art anderen an seinem Leben teilhaben zu lassen.

suwosuVon der Idee bis zum Start was waren bis jetzt die größten Herausforderungen und wie haben Sie sich finanziert?
Die größte Herausforderung ist es, eine Idee in die Tat umzusetzen und dabei einige Kompromisse und Hürden zu überwinden bzw. in Kauf zu nehmen. Natürlich will man sich mit seinem Projekt von anderen Seiten abheben. Um dies zu ermöglich bedarf es einer langen Vorbereitung. Was haben andere was wir besser machen können. Sei es das Design oder Funktionen einer solchen Plattform. Nur so kann man Nutzern überzeugen etwas Neues auszuprobieren. Finanziert haben wir uns bis jetzt aus eigener Tasche, da wir neben bei alle noch arbeiten um so unser Start Up zu finanzieren. Bis man von so einem Projekt leben kann, dauert es noch was. Aber wir sind zuversichtlich.

Wer ist die Zielgruppe von suwosu?
Unsere Zielgruppe sind vor allem junge User im Alter von 16-30 Jahren. Gerne aber auch älter :). Da sind wir breit gefächert und wird denken, das für jeden suwosu interessant ist.

Wie funktioniert suwosu?
Dies ist ganz einfach. Man meldet sich mit seinem Facebook Account an oder erstellt kostenlos ein Konto. Danach kann man sofort loslegen. Es können versch. Fotoalben erstellt werden. Man kann anderen Nutzern folgen, Bilder kommentieren, Likes vergeben und natürlich selber Fotos hochladen und mit einem kurzen Text und Hashtags beschreiben. suwosu ist und soll für alle kostenlos bleiben. Denn wir finanzieren uns in Zukunft durch dezente Werbefotos, die sich 1:1 in das Design einfügen ohne störend zu wirken.

Wie ist das Feedback?
Das Feedback bis jetzt ist sehr positiv. Natürlich gibt es am Anfang immer noch ein paar kleine Holpersteine in Bezug auf Funktionalität und Severeinstellungen, sodass die Webseite auf allen Mobilen und Deskoptfähigen Geräten laufen. Für die Zukunft gibt es auch schon neue Features und Erweiterungen die uns User mitgeteilt haben, was noch gerne gewünscht wird. Ein Feedback ist uns sehr wichtig. Denn unsere User sehen die Community und den Aufbau der Internetseite immer aus einem anderen Blickwinkel als wir. Und so können wir diskret auf die Nutzer zugehen.

suwosu, wo geht der Weg hin? Wo sehen Sie sich in fünf Jahren?
In den nächsten Monaten möchten wir eine große mediale Onlinewerbung starten um gerade junge Leute auf suwosu aufmerksam zu machen. Danach möchten wir unsere Community weltweit für alle Sprachen verfügbar machen und unsere App herausbringen.

Zum Schluss: Welche 3 Tipps würden Sie angehenden Gründern mit auf den Weg geben?
1. Durchhaltevermögen
2. Kompromisse eingehen können
3. Feedback von anderen einholen

Weitere Informationen finden Sie hier

Wir bedanken uns bei Christian Klostermann für das Interview

Aussagen des Autors und des Interviewpartners geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion und des Verlags wieder.

Sabine Elsässer

Sabine Elsässer is founder and chief editor of the StartupValleyNews Magazine. She started her career at several international direct sale companys. Since 2007 she works main time as a journalist. While that time she learned more about the Startup Scene, what made her start her own Startup Magazine the StartupValleyNews.

X