Susi Leyck : Seid mutig aber realistisch!

Treffen Sie Susi Leyck Gründerin von Gesund und Mutter auf der herCAREER in München

Susi Leyck Gründerin von Gesund und Mutter wird auf der herCAREER ein Meetup zum Thema „Ich hab da mal ne Idee – wie aus einem Gedanken ein Food-Start-Up wird“ halten

Stellen Sie sich und Ihr Startup Unternehmen Gesund und Mutter doch kurz vor!
Mein Name ist Susi Leyck. Ich bin 37 Jahre alt und die Mutter von 3 Kindern (3 Monate, 2 Jahre, 4 Jahre). Genau diese Kinder waren und sind die Inspiration für Gesund & Mutter. In meiner ersten Elternzeit habe ich mich ganz furchtbar ernährt. Ich habe mich einfach lieber kurz mal hingelegt, wenn meine Tochter geschlafen hat, statt mich in die Küche zu stellen und zu kochen. Das hat sich nach einer Weile bemerkbar gemacht, ich habe mich total schlapp und ungesund gefühlt. In Gesprächen mit anderen Müttern habe ich festgestellt, dass es nicht nur mir so geht – das war die Geburtsstunde zu Gesund und Mutter.

Wir bieten leckere und sehr hochwertige Komplett-Gerichte im Glas an. Ganz ohne Konservierungsstoffe und Geschmacksverstärker. Dabei achten wir darauf, dass wir mit unseren Gerichten den Frauen auch etwas Gutes tun. Denn gerade in der Schwangerschaft und nach der Geburt braucht der Körper viele zusätzliche Nährstoffe und Vitamine. Unsere Gerichte helfen dabei, einen Teil des Tagesbedarfs davon abzudecken. Somit ist nicht nur der Hunger bekämpft, sondern man hat sich mit dem leckeren Essen auch noch zusätzlich etwas Gutes getan.

Warum haben Sie sich entschlossen ein Unternehmen zu gründen?
Ich hatte diesen Eigenbedarf an Produkten wie meinen. Aus meiner langen Zeit in verschiedenen Werbeagenturen haben ich die Erfahrung mitgenommen, wenn sie ein Produkt bzw. eine Idee zu einem Produkt aus dem Bedarf heraus entwickelt und die Marktforschung, in meinem Fall diverse PEKIP Gruppen und Hebammen, diesen bestätigen, dann liefert das Produkt einen echten Mehrwert für die Zielgruppe. Das Geschäftsmodell müsste somit funktionieren. Und da nur Ausprobieren einen schlau macht, habe ich einfach gegründet und habe meine Erfahrungen gesammelt.

Was war bei der Gründung Ihres Unternehmens die größte Herausforderung?
Einen Koch zu finden, der für mich in Kleinstmengen produziert und die Technik des Einweckens beherrscht.

Kann man auch mit einer Idee starten, wenn noch nicht alles perfekt ist?
Na klar, perfekt wird es nie sein. Man lernt aus Fehlern, trifft neue Leute die einen Inspirieren und Tipps geben und muss ständig sein Konzept und Business überdenken.

Wie sind Sie auf die herCAREER aufmerksam geworden?
Ich hatte in den Sozialen Medien davon gelesen. Konkret hatte mich aber Natascha angeschrieben und eingeladen.

Zu welchem Thema werden Sie ihr Wissen und ihre Erfahrungen auf der herCAREER weitergeben?
Wie aus einer Idee ein Business werden kann und welche Hindernisse man als Newcomer auf dem Markt hat.

Wie wichtig sind solche Events für Gründerinnen?
Sehr wichtig. Frauen trauen sich ja meistens eher weniger zu. Zu hören, dass es andere Frauen gibt, die ähnliche Erfahrungen gemacht haben bzw. vor den gleichen Herausforderungen standen, ist enorm inspirierend und gibt Mut und Kraft für den weiteren Weg.

Wo sehen Sie sich in den nächsten 5 Jahren?
Hoffentlich häufiger im Urlaub und weniger am Computer
Nein, im Ernst. Ich möchte mein Unternehmen auf gesunde Beine gestellt haben und die eingeführten Abläufe noch stärker gefestigt haben. Bei Gesund & Mutter haben wir in den letzten Jahren schon eine tolle Marke kreiert. Jetzt geben wir auf den zweiten Marke Fein & Fertig (Essen im Glas für jedermann) Gas.

Welche 3 Tipps würden Sie angehenden Gründerinnen mit auf den Weg geben?
-Seid mutig aber realistisch
– Lass euch eure Idee nicht klein oder schlecht reden. Prüft sie und entscheidet dann
– Sucht euch eine gute Unternehmensberatung, so dass von Anfang an die Zahlen / Kalkulationen stimmen. Hier gibt es auch Förderung vom Staat.

Wir bedanken uns bei Susi Leyck für das Interview

Aussagen des Autors und des Interviewpartners geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion und des Verlags wieder.

Sabine Elsässer

Sabine Elsässer is founder and chief editor of the StartupValleyNews Magazine. She started her career at several international direct sale companys. Since 2007 she works main time as a journalist. While that time she learned more about the Startup Scene, what made her start her own Startup Magazine the StartupValleyNews.

X