Sei dir deiner Stärken bewusst und kombiniere diese zu einem Mix der dich weltweit einzigartig macht

SunnyBAG Smartphone oder Tablet mit Solarenergie umweltfreundlich unterwegs aufladen

Stellen Sie sich und Ihr Unternehmen SunnyBAG doch kurz vor!
Ein SunnyBAG lädt umweltfreundlich Smartphones und andere USB Geräte unterwegs mit Sonnenergie auf. Unser Produktportfolio umfasst Solar-Business-Ledertaschen, Solar-Rucksäcke, Solar-Umhängetaschen und reine Solarsysteme für mobile Energiegewinnung.
Hier ein Link zum kurzen Videopitch:
https://www.youtube.com/watch?v=cICDcyKprTc
Ein ausführlicheres Pich vom Gründer und Geschäftsführer Stefan Ponsold von der IFA 2016 in Berlin finden Sie unter diesem Link:
https://www.youtube.com/watch?v=4PXzmIj815o

Wie ist die Idee zu SunnyBAG entstanden?
„Ein Alltagsproblem umweltfreundlich lösen!“ – diese Problemstellung eines Studienprojektes war die Initialzündung für Stefan Ponsold`s Idee. Das Problem eines leeren Akkus – egal ob Smartphone, Tablet oder Digitalkamera – genau dann wenn man keine Stromversorgung zur Verfügung hat, ist wohl jedem von uns bekannt. Genau diese Herausforderung umweltfreundlich zu lösen, ist die Vision von SunnyBAG. Im Bachelor-Studium Innovationsmanagement kam also die Idee, im Masterstudium wurden schon erste Umsätze erzielt.

Von der Idee bis zum Start was waren bis jetzt die größten Herausforderungen und wie haben Sie sich finanziert?
Wir hatten zum Glück die Kunden bereits bevor das Produkt produziert war. Unser erster größerer Kunde war die Hilfsorganisation „Ärzte ohne Grenzen“, die Solartaschen zum Einsatz in Krisengebieten von uns bestellt haben.

Wie funktioniert der SunnyBAG?
Solarpaneele wandeln Sonnenenergie in elektrische Energie um. Aufgrund des hohen Wirkungsgrades der SunnyBAG Paneele funktioniert das besonders effizient. Das heißt, solange die Solarpaneele der Sonne ausgesetzt sind, können mobile Geräte direkt geladen werden. Sobald die Sonne verschwindet oder das Paneel nicht zur Sonne ausgerichtet ist, wird auch keine Energie erzeugt.

Ausrichtung der Solarpaneele:
Um ein optimales Ergebnis beim Laden zu erzielen, sollten die SunnyBAG Paneele im 90° Winkel zur Sonne Grad geneigt sein. Wenn das Paneel des SunnyBAGs flach aufliegt, verschlechtert sich der Wirkungsgrad, da weniger Sonnenstrahlung das Paneel erreicht. Ist die Paneeloberfläche der Sonne abgeneigt, so kann nur aus reflektiertem Umgebungslicht Energie erzeugt werden. Hierbei liefert das Paneel am wenigsten Energie.

Kann die Energie auch zwischengespeichert werden?
Will man die Sonnenenergie nicht direkt nutzen, sondern zwischen speichern, damit man sie zu einem späteren Zeitpunkt nutzen kann, benötigt man einen Akku. Dieser wird direkt am Paneel angesteckt und speichert Energie bis er voll ist.

Wie lange sind die Ladezeiten über ein SunnyBAG?
Werden die Paneele des SunnyBAGs wie oben beschrieben optimal zur Sonne ausgerichtet, beträgt die Ladedauer bei Sonnenschein für einen vollen SunnyBAG-PowerStick durchschnittlich 2 bis 3 Stunden. Dies entspricht in etwa einer vollen Smartphoneladung. Bei bewölktem Wetter oder schlechten Lichtverhältnissen steigt die Ladezeit für den SunnyBAG-PowerStick entsprechend an. Trotzdem wird selbst bei bedecktem Himmel der SunnyBAG-PowerStick geladen, wenn auch nur mit weniger Energie und daraus resultierender längerer Ladezeit.

Welche Geräte können mit dem SunnyBAG geladen werden?
Das SunnyBAG-Solarsystem ist für das Laden von mobilen Wegbegleitern, die über den USB-Anschluss geladen werden können ausgelegt. Daher können Mobiltelefone, Smartphones, Tablets (z.B.: iPad), Digitalkameras, kleinere Videokameras, mobile Spielekonsolen, GPS- und Satellitengeräte, Musikplayer (mp3. und mp4. Player) und viele andere Geräte umweltfreundlich mit Sonnenenergie betrieben werden.

Wo kann man den SunnyBAG kaufen?
Online:
sunnybag.at und sunnybag.com sowie auf Amazon.de
Offline:
In Österreich:
• Postfiliale
• Northland Professional
• Conrad Electronics
• Media Markt und Saturn.

Wie sind Sie auf die Idee gekommen sich für Die Höhle der Löwen zu bewerben?
Wir wurden von der Show direkt kontaktiert. Seit der ersten Staffel sind wir große Fans die mit Begeisterung die Pitches gesehen haben und dabei sicherlich auch viel gelernt haben. Bei dieser tollen Show mussten wir einfach dabei sein.

Wie haben Sie sich auf die Höhle der Löwen vorbereitet?
Natürlich haben wir das Pitch bis zum Umfallen geübt. Hervorzuheben ist aber auch, dass wir vom DHDL-Team hervorragend betreut wurden. Sie haben uns viele Tipps für das Pitch gegeben und das kommt letztendlich uns als auch der Sendung zugute. Die hohe Qualität im Verhältnis zu den ersten Staffeln sieht man deutlich.

Sie sind eines der wenigen Startup Unternehmen das es in die Show „ die Höhle der Löwen geschafft hat. Wie motivierend ist das für Sie und was versprechen Sie sich von der Show?
Das positive Ergebnis der Sendung ist, ohne zu übertreiben, der größte Meilenstein in der Geschichte unseres jungen Start-Ups. Entsprechend haben wir uns darüber gefreut. Wie erfolgreich das Produkt bei den Zusehern ankommen wird, wird sich zeigen, wir haben aber alle Möglichkeiten ausgeschöpft um genug Produkte auf Vorrat zu haben und rasch versenden zu können.

Wie wichtig ist dieser Schritt für Sie als Startup Unternehmen? Auch unter dem Gesichtspunkt, dass durch die Show viele Interessenten und auch Medien auf SunnyBAG aufmerksam werden?
Es ist für uns schwierig einzuschätzen wie viele groß der Erfolg der Show sein wird, wir werden am Abend der Ausstrahlung einen Live-Stream via Facebook in unser Büro einrichten bei dem man Live auch die aktuellen Zugriffszahlen auf unsere Website und Amazon sehen kann schalten. Für viele sicherlich interessant zu sehen wie stark sich die Sendung hierbei auswirkt. Den Link zum Live-Video senden wir ihnen gerne auf Anfrage zu.

Wo geht der Weg hin? Wo sehen Sie SunnyBAG in fünf Jahren?
Durch die großen Stückzahlen die wir im DACH-Raum verkaufen sind wir in Europa bereits führend in unserer Branche. Diese Marktführerschaft möchten wir auch andere Kontinente wie Amerika, Australien und Afrika weiter ausrollen. In 5 Jahren möchten wir der weltweit größte Entwickler und Hersteller mobiler Solarsysteme sein.

Zum Schluss: Welche 3 Tipps würden Sie angehenden Gründern mit auf den Weg geben?
1.) Sei dir deiner Stärken bewusst und kombiniere diese zu einem Mix der dich weltweit einzigartig macht.
2.) Umgib dich mit Menschen die den andern Bereichen besser sind als du und lernen von ihnen.
3.) Gehe davon aus dass alles doppelt so lange dauert und doppelt so viele Ressourcen benötigt als es im Business Plan steht.
4.) Brich vorgegeben Regeln, aber keine Gesetze, nur so kannst du dich von anderen abheben. Das ist mein vierter von drei Tipps!

Weitere Informationen finden Sie hier

Bild © VOX/Bernd Michael Maurer

Sehen Sie SunnyBag am 11.Oktober in #DHDL

Wir bedanken uns bei Stefan Ponsold und Philip Slapar für das Interview

Aussagen des Autors und des Interviewpartners geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion und des Verlags wieder.

Sabine Elsässer

Sabine Elsässer is founder and chief editor of the StartupValleyNews Magazine. She started her career at several international direct sale companys. Since 2007 she works main time as a journalist. While that time she learned more about the Startup Scene, what made her start her own Startup Magazine the StartupValleyNews.

KOSTENLOSER NEWSLETTER

Erhalten Sie regelmäßig die neuesten Updates der internationalen Startup-Szene!

Hier finden Sie unsere Datenschutzerklärung

X