Sundays and Friends Content Management System

Sundays & Friends Internetpräsenz, Online-Reservierungen und topaktuelle PR-Arbeit steuern

Stellen Sie sich und Ihr Startup Unternehmen Sundays & Friends doch kurz vor!
Capri ist ein Content-Management-System für die Gastronomie inkl. Online-Reservierung und erstem weltweitem Channel-Management sowie Schnittstelle zu Deutschlands größtem Presseportal der Hotellerie und Gastronomie.
Mit unserem Produkt bieten wir gastronomischen Betrieben einen neuen Service, mit dem sie ohne großen Aufwand ihre Internetpräsenz, Online-Reservierungen und topaktuelle PR-Arbeit steuern können. Mit der Vision, ein preiswertes und einfaches Gesamtangebot für die Gastronomie zu entwickeln, entstand das Projekt „Capri“. Mit dieser neuen Lösung werden Funktionen und Mehrwerte geboten, die jedes Restaurant heutzutage dringend benötigt, um mehr Gäste zu gewinnen, den Umsatz zu erhöhen und Personalressourcen und Marketingkosten einzusparen.

Wie ist die Idee zu Sundays & Friends entstanden und wie haben Sie sich als Gründerteam zusammengefunden?
Die Idee entstand im Sommer 2013 aus einem Gespräch heraus zwischen den Geschwistern Karola Cyrus und Bernd Fritzges. Da Fritzges bereits jahrelange Erfahrung mit Kollegen in der Entwicklung von Portallösungen hatte, wurde ein unverbindliches Treffen mit den heutigen Gesellschaftern vereinbart, um sich kennenzulernen. Schnell war klar, dass die Chemie stimmte und jeder die passenden Kompetenzen einbringen kann (Marketing Design: Jaroslav Kollar, Entwicklung: Sebastian Przybylski, Karola Cyrus: Gastronomie, Nicole Fritzges: Gastronomie, Bernd Fritzges: Gastronomie, Projektsteuerung IT, Vertrieb).
Im Januar 2014 wurde die Sundays  & Friends GmbH in Berlin gegründet. Der Name Sundays & Friends basierte auf der Idee, dass gute Freunde neben Ihrer hauptberuflichen Tätigkeit sich an den „freien“ Tagen dem Projekt widmen. Inzwischen sind bereits zwei Gesellschafter hauptberuflich bei Sundays & Friends eingestiegen und die anderen bringen den Großteil Ihrer Ressourcen bei Sundays & Friends ein.

Von der Idee bis zum Start was waren bis jetzt die größten Herausforderungen und wie haben Sie sich finanziert?
Wir sind ein eher ungewöhnliches Startup, da wir durch unsere eigenen Kompetenzen und das Einbringen unserer sämtlichen Ersparnisse alles bis zur Marktreife selbst finanziert haben. Um nun den Vertrieb zu pushen benötigen wir weiteres Kapital. Die Erfahrungen mit Banken und Förderbanken waren bisher eher ernüchternd, so dass wir derzeitig eher daran interessiert sind eine Beteiligung durch einen Investor zu finden, der auch fachlich und vertrieblich uns weiter unterstützen kann.
Die größte Herausforderung neben der Kapitalbeschaffung ist, wie wahrscheinlich in jedem Softwareunternehmen, die Fehleinschätzung der zeitlichen Planung, da im Zuge der agilen Entwicklung immer wieder neue Herausforderungen entstehen. Darüber hinaus haben wir uns bereits in der Startphase von dem zusätzlichen Aufbau eines Handelsvertreternetzwerkes verabschiedet, da diese nicht ausreichend genug gesteuert werden können.

Wer ist die Zielgruppe von Sundays & Friends?
Alle gastronomischen Betriebe im Bereich Speisegastronomie, gerade auch Neugründer. Nach unserer Marktanalyse zählen hierzu ca. 160.000 Betriebe von denen ca. 80% einen Nachholbedarf im Bereich Content Marketing, Internetpräsenz und Oninereservierung haben für die wir genau die richtige Lösung bieten, da keinerlei technisches Know-how benötigt wird.

Was findet der Leser auf Sundays & Friends?
Sundays & Friends ist eigentlich nur der Mantel unserer Gesellschaft. In erster Linie vertreiben wir das Produkt unter dem Namen „Capri“ (www-capri-web.de). Hier findet der Leser ein einfaches, auf die Bedürfnisse der Gastronomie abgestimmtes Content-Managment-System. Weitere Produkte unserer Gesellschaft, die ebenfalls im Capri-Paket enthalten sind: Table Dennis (Portal für Restaurants) sowie Deutschlands größtes Presseportal der Hotellerie und Gastronomie Pregas. Kooperationen und Anbindungen bestehen darüber hinaus zu mydays und gastronomieguide.de.

Wer kann ein Projekt auf Sundays & Friends vorschlagen?
Jeder

Sundays & Friends, wo geht der Weg hin? Wo sehen Sie sich in fünf Jahren?
Wir wollen das provisionsfreie Standardwerkzeug für das Thema Online-Content-Marketing in der Gastronomie werden.

Zum Schluss: Welche Tipps würden Sie angehenden Gründern mit auf den Weg geben?
• Sucht den direkten Kontakt zu den potentiellen Kunden und erklärt euer Produkt bzw. eure Dienstleistung so prägnant und einfach wie möglich und achtet darauf euer USP herauszuarbeiten! Je nach Zielgruppe muss man herausfinden in wie weit Online- und Offlinevertrieb kombiniert werden kann.
• Seid offen dafür, die Feedbacks der Zielgruppe zu nutzen, um eure Ideen erfolgreich weiterzuentwickeln!
• Seid euch im Klaren darüber, dass jeder Anfang schwer ist und unterschätzt nicht, wie wichtig Präsenz und Vertrieb ist – ohne dem hat auch das beste Produkt keine Chance!

Bild: v.l.n.r.: Denis Lang, Karola Cyrus (Gesellschafter), Sebastian Przybylski (Gesellschafter), Bernd Fritzges (Gesellschafter), Nicole Fritzges (Gesellschafter), Tim Fritzges, Alessandro Pülz, Jaroslaw Kollar (Gesellschafter)

Weitere Informationen finden Sie hier

Wir bedanken uns bei Karola Cyrus für das Interview

Aussagen des Autors und des Interviewpartners geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion und des Verlags wieder.

Sabine Elsässer

Sabine Elsässer is founder and chief editor of the StartupValleyNews Magazine. She started her career at several international direct sale companys. Since 2007 she works main time as a journalist. While that time she learned more about the Startup Scene, what made her start her own Startup Magazine the StartupValleyNews.

Schreibe einen Kommentar