Samstag, November 27, 2021

Baut euch eine Community auf

Meist Gelesene Beiträge

Die Zielgruppe kennen

Sei beharrlich!

Schnelle Iterationen

Sabine Elsässer
Sabine Elsässer is founder and chief editor of the StartupValleyNews Magazine. She started her career at several international direct sale companys. Since 2007 she works main time as a journalist. While that time she learned more about the Startup Scene, what made her start her own Startup Magazine the StartupValleyNews.

STUR Cookware hochwertiges, langlebiges und umweltfreundliches Kochgeschirr, das erste Produkt ist eine Gusseisenpfanne

Stellen Sie sich und das Startup STUR Cookware doch kurz unseren Lesern vor!

STUR ist ein in Berlin gegründetes Startup, das für hochwertiges, langlebiges und umweltfreundliches Kochgeschirr steht. Wir entwerfen unsere Produkte nicht im Geheimen sondern binden unsere Community frühzeitig in die Produktentwicklung mit ein. Jetzt haben wir eine Crowdfundingkampagne gestartet, um unser erstes Produkt, eine Gusseisenpfanne auf den Markt zu bringen.

Warum haben Sie sich entschieden ein Unternehmen zu gründen?

Wir haben uns schon neben dem Studium im E-Commerce selbstständig gemacht. Für uns beide war relativ früh klar, dass wir Unternehmer werden möchten und zu 100 % etwas Eigenes auf die Beine stellen wollen. Mit STUR bringen wir zum ersten Mal ein eigenes Produkt auf den Markt.

Welche Vision steckt hinter STUR Cookware?

Unser Ziel ist, nachhaltiges Kochgeschirr (komplett in Deutschland) zu produzieren und mehr Hobbyköche davon zu überzeugen, dass sich die Investition in gutes Kochgeschirr langfristig immer auszahlt. Für unsere Pfanne arbeiten wir z. B. mit einer pfälzischen Gießerei zusammen, die schon den Motor für den ersten Bugatti-Rennwagen gegossen hat.

Von der Idee bis zum Start was waren bis jetzt die größten Herausforderungen und wie haben Sie sich finanziert?

Der schwierigste Teil war wohl das Finden von Produktionspartnern, die die gewünschte Qualität liefern konnten. Bis zu unserer sehr erfolgreichen Crowdfundingkampagne (450.000 € am ersten Tag), haben wir das Projekt zum Großteil aus eigenen Mitteln finanziert. Dazu kam ein kleiner Zuschuss für die Entwicklung des Designs von der Stadt Berlin.

Wer ist die Zielgruppe von STUR Cookware?

Wir sprechen ambtionierte Hobbyköche an, die Langlebigkeit und Qualität schätzen.

Was ist das Besondere an der Pfanne? Wo liegen die Vorteile? Was unterscheidet Sie von anderen Anbietern?

Die Pfanne ist durch bestimmte Fertigungsschritte deutlich leichter als andere Gusseisenpfannen. Durch die natürliche Antihaftschicht und die extra geglättete Oberfläche eignet sich die Pfanne für fast jedes Gericht. Die “Patina”-Schicht, die durch Öl entsteht, lässt sich immer wieder zu Hause erneuern und wird mit der Zeit sogar besser. Durch die Fertigung in Deutschland können wir eine Qualität garantieren, die bei Kochgeschirr nicht mehr alltäglich ist.

STUR Cookware, wo geht der Weg hin? Wo sehen Sie sich in fünf Jahren?

In 5 Jahren steht in jedem dritten deutschen Haushalt Kochgeschirr von STUR. Die Expansion in andere europäsiche Länder ist geglückt. Jetzt wird Asien in Angriff genommen.

Zum Schluss: Welche 3 Tipps würden Sie angehenden Gründern mit auf den Weg geben?

1. Baut euch eine Community auf

2. Bindet die Community in die Produktentwicklung mit ein

3. Nehmt euch Zeit für eure ersten Kunden, sie werden eure treuesten sein.

Link zum Crowdfunding

Weitere Informationen finden Sie hier

Wir bedanken uns bei Filip Mierzwa und Simon Köstler für das Interview

Aussagen des Autors und des Interviewpartners geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion und des Verlags wieder

- Advertisement -spot_img

Das könnte dir auch Gefallen

StartupValley Magazin

- Advertisement -spot_img
spot_img

Neueste Beiträge

Erhalte regelmäßig die neuesten internationalen Start-up-News

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.