Erfinde das Rad nicht neu!

STRONG fitness cosmetics: Mascara, Make-up und Eyeliner, die jeder Herausforderung standhalten

Stellen Sie sich und das Startup STRONG doch kurz unseren Lesern vor!

Ich bin Jennifer Lapidakis und habe 2016 die Marke STRONG fitness cosmetics ins Leben gerufen. STRONG steht dabei für Funktionalität statt Eitelkeit und besteht aus Mascara, Make-up und Eyeliner, die jede Herausforderung standhalten. Ob 40 Grad im Schatten oder ein schweißtreibendes Workout direkt nach dem Feierabend – mit den STRONG Produkten übersteht der Look jede Herausforderung. Unser Sortiment wird durch glossy und matte Lip Stains abgerundet.

Warum haben Sie sich entschlossen ein Unternehmen zu gründen?

Jennifer Lapidakis: Das kam mit einer persönlichen Herausforderung. Bei einem Crossfit Training sprach eine Freundin mich auf mein Make-up an und das dieses ja das anstrengende Training nie im Leben überleben würde. Das gab mir den Anstoß, nach schweiß-, wisch- und wasserfesten Produkten zu suchen, um das lästige Abschminken vor dem Sport vergessen zu können. Ich stellte schnell fest, dass es keine Marke für meine Bedürfnisse gab – also reifte die Idee, eigene Produkte zu entwickeln. 

Was war bei der Gründung von STRONG die größte Herausforderung?

Auch mit einer tollen Idee – Kosmetikprodukte für erfolgreiche Powerwomen – ist es schwierig, eine neue Kosmetikmarke zu etablieren. Der Markt, vor allem der stationäre, ist von großen Playern stark besetzt. Mit unserer Nische erhoffen wir uns den Erfolg, den die Marke mit extrem hoher Produktqualität verdient hat.

Kann man mit einer Idee starten, wenn noch nicht alles perfekt ist?

Jennifer Lapidakis: Aber na klar – denn am Ende ist der Erfolg ein Prozess. Durch seine eigenen Fehler lernt man am meisten. Ich habe außerdem das Glück, wirklich tolle Business Angel auf meiner Seite zu haben, die ich um Rat bitten kann. Allgemein gilt: Wenn man etwas nicht selber kann, einfach jemanden fragen. 

Welche Vision steckt hinter STRONG?

Die Welt ein bisschen einfacher machen – und ein Problem lösen, dass zwar nicht kriegsentscheidend ist, aber das trotzdem eine Menge Frauen kennen.

Wer ist die Zielgruppe von STRONG?

Jennifer Lapidakis: Alle Frauen, die keine Lust auf verschmiertes Make-up mehr haben! Von der erfolgreichen Businesswoman, die von Termin zu Termin zum Sport hetzt, aber natürlich auch für die (frisch gebackene) Mama, die neben dem kleinen Wesen und schlaflosen Nächten trotzdem noch Muße für Make-up hat – und damit unverschmiert gut aussehen will. Jede Frau, die nach der Arbeit zum Sport geht oder auch am Strand bei 40 Grad liegen möchte – ohne auf Make-up zu verzichten. 

Was ist das Besondere an den Produkten?

Zusammen mit Sportlerinnen an der Sporthochschule Karlsruhe haben wir die Formulierung unserer Produkte auf Herz und Niere getestet. Die besondere SWEAT TECH ist einzigartig – und damit sind wir das erste schweiß-, wisch- und wasserfeste Make-up auf dem deutschen Markt.

STRONG fitness cosmetics: Mascara, Make-up und Eyeliner

Was unterscheidet Sie von anderen Anbietern?

Die extreme Haltbarkeit der Produkte unterscheidet uns – mit der SWEAT TECH Technologie sind wir einzigartig.

Wie ist das Feedback?

Das ist sehr interessant, denn der erste Gedanke ist oftmals: Ich schminke mich doch nicht extra zum Sport. Doch der zweite Gedanke folgt dann recht schnell: Na klar, ich bin ja schon geschminkt und schminke mich nicht extra ab zum Sport machen. Daher ist unsere größte Herausforderung als innovative Beauty Brand die Awareness für Fitnesskosmetik zu schaffen. 

STRONG, wo geht der Weg hin? Wo sehen Sie sich in fünf Jahren?

Jennifer Lapidakis: Wir freuen uns über jede neue Kundin deren Leben wir ein wenig schöner und vor allem leichter machen, daher werden wir in fünf Jahren noch viele weitere innovative Kosmetikprodukte und Lösungen entwickelt haben. 

Zum Schluss: Welche 3 Tipps würden Sie angehenden Gründerinnen mit auf den Weg geben?

1. Never give up! – Wenn du an deine Idee glaubst, dann halt an ihr fest und lass dich von niemanden davon abhalten. 

2. Handel schnell! – Wenn du eine gute Idee hast, dann handel und warte nicht zu lange mit der Umsetzung.  

3. Erfinde das Rad nicht neu! – Wenn dir Expertise bei einem Thema fehlt, suche dir Experten die dich fachlich unterstützen. 

Weitere Informationen finden Sie hier

Wir bedanken uns bei Jennifer Lapidakis  für das Interview

Aussagen des Autors und des Interviewpartners geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion und des Verlags wieder

Sabine Elsässer

Sabine Elsässer is founder and chief editor of the StartupValleyNews Magazine. She started her career at several international direct sale companys. Since 2007 she works main time as a journalist. While that time she learned more about the Startup Scene, what made her start her own Startup Magazine the StartupValleyNews.

Schreibe einen Kommentar

X