Streamingservice für klassische Musik schließt Finanzierungsrunde ab

IDAGIO -8 Millionen Euro für die Digitalisierung der Klassik

IDAGIO, der Streamingservice ausschließlich für klassische Musik, hat seine Series A-Finanzierungsrunde erfolgreich abgeschlossen und namhafte Investoren wie u.a. Tengelmann Ventures Management GmbH, Mülheim/Ruhr und weitere renommierte Business Angels für sein Geschäftsmodell gewinnen können. Insgesamt konnten die Hauptstädter 8 Millionen Euro aufnehmen. Neben den neuen Finanziers hat auch der bisherige Investor b-to-v Partners, Berlin, sein Engagement bei IDAGIO ausgeweitet.

Till Janczukowicz, Gründer und CEO von IDAGIO: „Das Vertrauen der Investoren zeigt, dass wir auf dem richtigen Weg sind. Mit Hilfe des neuen Kapitals werden wir unsere Technologieführerschaft weiter ausbauen und verstärkt in unser Ziel investieren, die weltweit größte Klassik-Sammlung aufzubauen. Für uns ein weiterer Meilenstein auf dem Weg, den besten Streamingservice für Klassik zu schaffen.”

Die Mission, Klassik digital Gehör zu verschaffen, präsentierte IDAGIO erstmals 2015 im Rahmen der Salzburger Festspiele. Janczukowicz: “Die Strukturkriterien, die Klassik besonders machen, fehlen auf den großen Streaming-Diensten: Komponist, Werk, Dirigent, Orchester, Solist etc. Daher kämpfen Klassik-Liebhaber dort oftmals mit schlechtem Bedienkomfort und falschen Suchergebnissen. Musiker und ihre Aufnahmen werden nur mühsam oder gar nicht gefunden. Dieses Problem haben wir technologisch gelöst und machen Klassik einfach, komfortabel und für jeden erlebbar.”

Der Klassik-Katalog von IDAGIO umfasst mittlerweile mehr als 140.000 Aufnahmen -jede Woche kommen über 5.000 neue hinzu. Für ein monatliches Abonnement von 9,99 € können Nutzer über die iOS-App, die Android-App und idagio.com auf den gesamten Katalog zugreifen.

Mit seinen 46 Mitarbeitern zählt IDAGIO bereits Nutzer in über 70 Ländern. Janczukowicz: „Die Zukunft des Musikhörens ist Streaming. IDAGIO macht jedes Smartphone zur ultimativen Klassik-Sammlung, die immer komfortabel und leicht zugänglich ist: mobil, im Auto, zu Hause. Klassik ist zeitlos, global und wird weltweit positiv mit Deutschland assoziiert. Sie digital zu machen, sehen wir als kulturelle Notwendigkeit und wirtschaftliche Chance in einem.”

Jochen Gutbrod, Partner von b-to-v Partners AG und einer der ersten Investoren: “Wir waren von Beginn an überzeugt, dass IDAGIO ein großes Bedürfnis von Liebhabern klassischer Musik erkannt hat und dieser Gruppe einen echten Mehrwert bietet. Die Entwicklung seither bestätigt unsere Überzeugung – man muss nur einen Blick auf die Nutzer-Bewertungen im App Store werfen.”

Gerade die Fokussierung von IDAGIO auf den Nischenmarkt „Klassik-Streaming“ hat auch Christian Winter, Vorsitzender der Geschäftsführung von Tengelmann Ventures, begeistert: “Wir sind überzeugt, dass sich viele Klassik-Liebhaber für IDAGIO entscheiden werden. Dadurch sehen wir ein großes Marktpotential für unser Investment.“ Sein Unternehmen zählt zu den führenden Venture Capital Investoren in Deutschland und hat seit 2009 bereits in mehr als 50 Unternehmen investiert, darunter zum Beispiel Delivery Hero, UBER und Westwing.

Weitere Informationen finden Sie hier

Quelle IDAGIO GmbH

redaktion

Startups sind mit ihrer Innovationskraft und Kreativität der Motor der globalen Wirtschaft und der gesellschaftlichen Entwicklung. Wir bieten akribisch recherchierte Informationen über Gründer und Startups. Neben Porträts junger Unternehmer und erfolgreicher Startups und deren Erfahrungen liegt der Fokus auf KnowHow von A bis Z sowohl für Gründer und Startups als auch für Investoren, Ideengeber und Interessierte. Wir begleiten, Startups von der Gründungsphase bis zum erfolgreichen Exit.

KOSTENLOSER NEWSLETTER

Erhalten Sie regelmäßig die neuesten Updates der internationalen Startup-Szene!

X