Storytelling für Gründer

Warum Storytelling für den Markenaufbau und die Kundenloyalität Ihrer Geschäftsidee essentiell ist

Ihre Ausgangslage als Gründer
Als Jungunternehmer besitzen Sie ein begrenztes Kapital für eine voll entfaltete Geschäftsidee. Dieses finanzielle Ungleichgewicht erzeugt bei Ihnen Stress – und v.a. die Suche nach Investoren. Anders ausgedrückt sind Sie als Gründer nachdrücklich dazu angehalten 2 Gruppen von Ihrer Geschäftsidee zu überzeugen: Ihre definierte Zielgruppe und die besagten Investoren. Wie stellen Sie diese Überzeugungskraft her? Natürlich indem Sie gegenüber dem Markt die Vorzüge, bestenfalls den Unique Selling Point (USP), Ihres Produktes oder Ihrer Dienstleistung hervorheben. Aus Erfahrung wissen Sie allerdings, dass Ihnen technische Details und Branchenerfahrung allein keine Kunden an die Kasse und Investoren vor Ihre Tür bringen. Konsumenten (und auch Geldgeber) schätzen dagegen eine personalisierte Marke, zu der sie loyal stehen können.

Storytelling: eine Geschichte für Ihren Gründererfolg

Das beschriebene Bedürfnis – insbesondere das Ihrer potentiellen Käufer – können Sie durch Storytelling abdecken. Storytelling beschreibt eine Methode aus der Theaterkunst, die Wünsche, Sehnsüchte und Träume eines jeden Menschen szenisch darstellt und diese zur Erfüllung bringt. Die Kultmarke Harley-Davidson versteht sich hervorragend im Storytelling. Die Zielgruppe des Unternehmens lebt den Traum von robuster Männlichkeit – und der Motorrad-Hersteller bedient diese Sehnsucht in seinem Markenaufbau. Wahrscheinlich denken auch Sie beim Namen Harley-Davidson spontan an Rocker, Rebellentum und den Highway 66. Ein Produkt oder eine Dienstleistung wird demnach zur Marke, wenn das Angebot symbolisch aufgeladen wird. Fragen Sie sich nun mit welchen Symbolen Sie die Zielgruppe für Ihre Geschäftsidee assoziieren. Welches emotionale Bedürfnis besteht bei diesen Konsumenten, das Ihr Angebot befriedigen kann?

Storytelling: vom Grundbedürfnis zur Geschichte

Bleiben wir für einen abschließenden Gedanken bei der legendären Motorrad-Schmiede aus den USA. Als Mensch aus dem Mainstream ausbrechen und der Ruf der Freiheit sind Symbole, aus denen sich nahezu von allein Geschichten schreiben lassen. Denken Sie beispielsweise an die Szenerie von endlos erscheinenden Straßen in der Wüste in einer Welt unendlicher Möglichkeiten. Sie blicken bereits auf das Grundgerüst einer spannendes Geschichte. Geben Sie ihr jetzt noch einen Helden, der als Repräsentant für Ihre Zielgruppe steht und sympathisch ist. Mit einem Helden machen Sie es Konsumenten umso einfacher sich mit Ihrem Angebot emotional zu verbinden – und Sie sind so auf den ersten Schritten auf dem Weg zu einer erfolgreichen Markenbildung.

Loyalität als Dank für gutes Storytelling
Kundenloyalität entsteht, wenn Ihr Angebot das grundlegende Bedürfnis Ihrer Konsumenten wiederkehrend befriedigt. Bleiben Sie also konstant in der Geschichte, die Sie erzählen. Betrachten Sie Ihre entstehende Marke stets durch die gleichen Wünsche, Sehnsüchte und Träume Ihrer Kunden und fügen Sie dieser Geschichte neue, harmonische Elemente zu. Ihr Marketing bringt so eine einstimmige Botschaft auf den Markt, mit der sich Konsumenten klar identifizieren können. Sie erreichen mit konsequenter Arbeit also genau das, wonach Sie sich als Unternehmer sehnen: eine Marke mit loyalen Anhängern und begeisterten Investoren.

Ich wünsche Ihnen, dass auch Sie die richtige Geschichte für Ihr Angebot zu erzählen haben!

Ihr
Oliver Grytzmann

Storytelling Foto: © volkovslava -Fotolia.com

Oliver Grytzmann

Oliver Grytzmann bietet für Gründer und Unternehmer deutschlandweit Trainingsprogramme zur Markenbildung und Präsentationssicherheit an. Sein Unternehmen Candid Rhetorics speist sich aus seiner langjährigen, aktiven Erfahrung in den Bereichen Rhetorik und Schauspiel.

KOSTENLOSER NEWSLETTER

Erhalten Sie regelmäßig die neuesten Updates der internationalen Startup-Szene!

Hier finden Sie unsere Datenschutzerklärung

X