Freitag, Oktober 7, 2022

Fleißig, ehrlich und beständig an der Idee arbeiten

Meist Gelesene Beiträge

Die Zielgruppe kennen

Sei beharrlich!

Schnelle Iterationen

Sabine Elsässer
Sabine Elsässer is founder and chief editor of the StartupValleyNews Magazine. She started her career at several international direct sale companys. Since 2007 she works main time as a journalist. While that time she learned more about the Startup Scene, what made her start her own Startup Magazine the StartupValleyNews.

Stefanie Page Gründerin von Stevi & Schnücks, das Frühstück für den Hund, mit Kaffee, Brot und Marmelade, in der Höhle der Löwen

Stellen Sie sich und das Startup Stevi & Schnücks doch kurz vor!

Hallo, wir sind Stevi & Schnücks und wir haben das Frühstück für den Hund erfunden, mit Kaffee, Brot & Marmelade! Mit unserer Idee wollen wir Mensch und Hund noch näher zusammenbringen. Besonders wichtig für uns: alles muss super gesund und ökologisch sein, eben ein echtes DOGSOULFOOD!

Wie ist die Idee zum Frühstück für den Hund entstanden?

Im Sommer 2020 wollten Schnücks und ich Marmelade für Menschen kochen und da sag ich so zu ihr: „Schnücks, jetzt kochen wir uns schöne Marmelade! Oh Moment, nein Sorry, das ist ja leider nur was für Menschen!” Das Schnück schaut mich an, als wollte sie sagen: „Spinnst du?! Du hast doch gesagt, das ist auch meine Marmelade!” Um den Hund nicht unnötig zu verwirren, sagte ich dann so lapidar: „Ok. Dann koche ich dir eben Hundemarmelade!”

Schon bei diesen Worten dachte ich: „Meine Güte, was für ein Quatsch! Ich hab echt zu dicht an der Mauer geschaukelt!” 
Aber, der Gedanke HUNDEMARMELADE zu kochen lies mich nicht mehr los…

Okay, „dann mal tau“ dachte ich mir und sagte: “SCHNÜCK’S, WIR KOCHEN JETZT MAL MARMELADE FÜR DICH!”

Welche Vision steckt hinter dieser Idee?

Wir möchten Hund und Mensch auf eine ganz bestimmte und neue Art und Weise noch näher zusammenbringen. Und das ökologisch und mega gesund!

Wer ist die Zielgruppe vom Frühstück für den Hund?

Das sind in erster Linie natürlich Hundebesitzerinnen und Hundebesitzer, aber auch dessen komplettes Umfeld!

Wie sind Sie auf die Idee gekommen sich für die Sendung Die Höhle der Löwen zu bewerben?

Ich bin ein fan der Sendung und dachte immer schon so: „Boah, ich möchte auch mal was erfinden und das dann in der Sendung präsentieren dürfen!“ Nachdem weder mein Patentanwalt noch Google diese Idee kannte, war für mich klar: LÖWEN ICH KOMME! (Wenn ihr mich lasst)

Wie haben Sie sich auf die Sendung vorbereitet?

Wir, also hauptsächlich ich (der Hund hat die meiste Zeit verschlafen ) haben alle Staffeln der Löwen geschaut und uns alle Fragen die aufkamen notiert und sie versucht für unser Thema zu beantworten. Ich habe sämtliche Biografien und Bücher der Löwen verschlungen auch die von Frank Thelen, obwohl der ja schon nicht mehr dabei ist.

Sie sind eines der wenigen Startup Unternehmen, dass es in die Sendung Die Höhle der Löwen geschafft hat. Wie motivierend war das für Sie?

Wir waren von Beginn der Idee an dauermotiviert das liegt in unserer DNA. Etwas „Kreatives“ zu erschaffen ist meine Berufung und der Hund isst gern. Perfekte Kombi, oder?  So ist die Verbindung aus Kreativität und dem Hund und auch mir zusammen etwas Gutes zu tun die logische Konsequenz unserer Produkte.

Wie wichtig war dieser Schritt für Sie als Startup Unternehmen? Auch unter dem Gesichtspunkt, dass durch Die Höhle der Löwen viele Interessenten und auch Medien auf Stevi & Schnücks aufmerksam werden?

Schon sehr wichtig! Aber nicht unbedingt wegen des Fames, sondern um der Welt zu zeigen: Es gibt neue Wege und Möglichkeiten, wie Mensch und Hund zusammen kontemplativ Zeit verbringen können. Einen Latte trinkt man eigentlich mit seinem besten Freund – das war so vorher eben nicht möglich – jetzt schon!

Welchen Investor hatten Sie im Fokus?

Ralf Dümmel, wie auch Dagmar Wöhrl.

Stevi & Schnücks, wo geht der Weg hin? Wo sehen Sie sich in fünf Jahren?

In fünf Jahren sehe ich mich in der Produktentwicklung ebenso wie im Marketing eines Unternehmens, das autark und stabil funktioniert. Die Marke Stevi & Schnücks soll der Benchmark für ökologische, kreative und gesunde Tiernahrung sein, die Mensch und Tier auf neue und besondere Art und Weise verbindet.

Zum Schluss: Welche 3 Tipps würden Sie angehenden Gründern mit auf den Weg geben?

Nicht aufgeben und immer an sich glauben, auch wenn das Umfeld glaubt Sie sind verrückt

Fleißig, ehrlich und beständig an der Idee arbeiten

Seine eigenen Grenzen kennen und wenn man an diese stößt keine Angst haben jemanden zu fragen, der sich auf diesem Gebiet auskennt.

Bild: Stevi Page aus Rimpar präsentiert mit Dalmatiner Schnücks Stevi & Schnücks Hundemarmelade“ – ein Frühstück für den Hund. Sie erhofft sich ein Investment von 60.000 Euro für 20 Prozent der Anteile an ihrem Unternehmen. Foto: RTL / Bernd-Michael Maurer

Stevi & Schnücks ist am 08.Mai 2022 in der Höhle der Löwen

Wir bedanken uns bei Stefanie Page für das Interview

Aussagen des Autors und des Interviewpartners geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion und des Verlags wieder

- Advertisement -spot_img

StartupValley NEWSLETTER

ABONNIERE JETZT den kostenlosen StartupValley Newsletter und erhalte ab sofort einmal die Woche die neuesten Start-up-News kostenlos per eMail in dein Postfach!

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Vorheriger ArtikelMacht eure Besonderheiten zum USP!
Nächster ArtikelFlexibel bleiben

Das könnte dir auch Gefallen

StartupValley Magazin

- Advertisement -spot_img
- Advertisement -spot_img

Neueste Beiträge