Organisation und Management einer Tankstelle

StationGuide: Software-as-a-Service Lösung rund um das Thema Organisation& Management einer Tankstelle

Stellen Sie sich und Ihr Startup Unternehmen doch kurz vor!
Hallo, ich bin Daniel Boldura, 31 Jahre alt, Gründer und CEO der Web.Cloud.Apps. GmbH. Seit über 2,5 Jahren entwickeln wir die Software „StationGuide“. StationGuide ist eine innovative Software-as-a-Service Lösung rund um das Thema „Organisation& Management“ einer Tankstelle. Sie ist speziell angepasst auf die Bedürfnisse von Tankstellenunternehmer und bietet hilfreiche Funktionen von der Personaleinsatzplanung, über Aufgabenmanagement bis hin zur Abrechnung und Kommunikation. Wir entwickeln StationGuide ständig weiter und ergänzen die Software laufend um neue Funktionen. Unsere neusten Module helfen dem Tankstellenunternehmer z.B. durch sogenanntes „Aktives Verkaufen“ seinen Shopumsatz zu steigern oder durch das Überwachen der Zeitschriftenremissionen bares Geld zu sparen.

Wie ist die Idee zu StationGuide entstanden?
Die Idee zu StationGuide ist aus der Praxis heraus entstanden. Ein Bekannter, der mehrere Tankstellen zu betreuen und zu verwalten hat, kam auf uns zu und bat um eine Lösung für seine Probleme bei der Organisation seiner Tankstellen – möglichweise durch eine App oder Ähnliches. In seinen Stationen gab es für alles einen Zettel: für die Zeiterfassung, Tagesaufgaben, Wochenaufgaben, Monatsaufgaben, Mitteilungen usw. – klar, dass das schnell unübersichtlich wird. Die auf dem Markt existierenden Systeme für die Personaleinsatzplanung waren und sind bis heute für den speziellen Einsatz in einer Tankstelle ungeeignet. Hier kamen wir ins Spiel und entschieden uns daraus ein Produkt zu erstellen und diesen speziellen Markt abzudecken.

Von der Idee bis zum Start was waren bis jetzt die größten Herausforderungen und wie haben Sie sich finanziert?
Die bis heute noch größte Herausforderung ist unsere Zielgruppe zu erreichen. Da es sich um eine spezielle Anwendung für einen recht kleinen Markt handelt, ist Google Werbung o.ä. nicht besonders vielversprechend. Es ist nicht einfach die richtigen Ansprechpartner zu finden, da die Inhaber meist nicht selbst in der Tankstelle arbeiten. Darüber hinaus muss ich als Sologründer oft den Mittelweg zwischen Entwicklung, Support und Marketing/Vertrieb finden.
Während der Gründungsphase habe ich mich überwiegend durch den Gründungszuschuss und aus privaten Mitteln finanziert. Heute finanziert sich das System nahezu von allein und größere Vorhaben wie z.B. Messebesuche finanzieren wir durch andere Projekte – als Softwareunternehmen erstellen wir im Auftrag mobile Apps und webbasierte Tools für andere Unternehmen.

Wer ist die Zielgruppe von StationGuide?
Die Zielgruppe bei StationGuide sind Tankstellenbetreiber in ganz Deutschland, aber auch Österreich und die Schweiz können wir abdecken.

Wie funktioniert StationGuide?
StationGuide funktioniert als Software-as-a-Service und ist dadurch für unsere Kunden von überall verfügbar. Die gesamte Verwaltung und Pflege der Daten erfolgt von einem beliebigen Gerät und von jedem Ort der Welt. Für die Mitarbeiter haben wir eine App, die der Unternehmer auf ein Tablet installieren kann. Über dieses Tablet kann der Mitarbeiter mit unserem System arbeiten und so z.B. seine Arbeitszeiten erfassen, die geplanten Aufgaben einsehen oder Dokumente abrufen. Selbstverständlich können die Mitarbeiter auch von ihrem eigenen Smartphone Daten abrufen und so den Schichtplan einsehen, Schichten tauschen oder Urlaubsanträge stellen.

Wie viel kostet der Service von StationGuide?
Der Service kostet 19,90 EUR pro Monat und Station. Dabei entstehen für den Nutzer keinerlei weitere Kosten. Durch die Ausrichtung unseres Dienstes als SaaS sind Updates, Sicherungen und sonstige Betriebskosten für den Kunden inklusive.

StationGuide, wo geht der Weg hin? Wo sehen Sie sich in fünf Jahren?
Wir sind ständig dabei das System weiterzuentwickeln. Inzwischen lebt das System von den zahlreichen Vorschläge unserer Kunden, die wirklich kreativ sind und auch komplett neue Einsatzbereiche vorschlagen. Unser Ziel ist es, die Software so zu erweitern, dass ein Tankstellenunternehmer den gesamten Arbeitsalltag mit StationGuide organisieren kann.
In fünf Jahren möchten wir StationGuide als unverzichtbares Hilfsmittel in Tankstellen positioniert haben und sind schon jetzt auf einem guten Weg dahin. Wir wollen das Team bis dahin vergrößern und nicht nur StationGuide weiterhin optimieren und modernisieren, sondern auch neue Produkte starten, für die wir heute schon die Weichen legen.

Zum Schluss: Welche Tipps würden Sie angehenden Gründern mit auf den Weg geben?
Ich setze voraus, dass Gründer Eigenschaften wie Durchhaltevermögen und Selbstmotivation mitbringen. Deswegen lautet mein Tipp: Versucht für euer Vorhaben eine kleine Nische zu finden, indem ihr euch z.B. auf etwas spezialisiert. Dadurch habt ihr selbst als kleines Startup eine echte Chance euch zu beweisen und zu entwickeln, ohne dass große Unternehmen euch vom Markt drängen. Nischen sind für große und etablierte Unternehmen oft nicht lohnenswert und ihr habt durch die Spezialisierung einen Vorteil, weil ihr genau auf die Wünsche dieses kleinen Marktes eingehen könnt.

Wir bedanken uns bei Daniel Boldura für das Interview

Aussagen des Autors und des Interviewpartners geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion und des Verlags wieder

Sabine Elsässer

Sabine Elsässer is founder and chief editor of the StartupValleyNews Magazine. She started her career at several international direct sale companys. Since 2007 she works main time as a journalist. While that time she learned more about the Startup Scene, what made her start her own Startup Magazine the StartupValleyNews.

Schreibe einen Kommentar

X