Gründen, Machen & Optimieren – und natürlich jede Menge Geduld mitbringen!

Startup Studio Online & Marketing Agentur für Startups

Stellen Sie sich und das Startup Studio vor!
Hamed: Mein Name ist Hamed Farhadian, gebürtiger Hamburger, studierter Betriebswirt und aus Leidenschaft Digitalunternehmer. Schon seit meiner Kindheit bin ich besessen von Technik und dem Gründertum. 1999 habe ich praktisch aus dem Kinderzimmer heraus meine erste Domain registriert und dadurch das Internet für mich entdeckt. Während des Studiums der Betriebswirtschaftslehre gründete ich später meine erste “echte” Firma, mit der ich bis heute eigene innovative Geschäftsideen, Webseiten und Portale im Internet pflege. Daneben unterstütze ich als selbstständiger Online-Berater befreundete Unternehmer beim Gründen & Wachsen. In meiner Freizeit veranstalte ich Startup-Events oder lehre an der technischen Universität im Bereich Entrepreneurship.

Mit Startup Studio habe ich Anfang 2018 eine Online & Marketing Agentur gegründet, die sich ganz besonders auf die Bedürfnisse von Gründer und Startups spezialisiert hat.

Wie ist die Idee zu Startup Studio entstanden?
Hamed: Im Grunde genommen aus einem eigenen Bedürfnis heraus. Als Seriengründer habe ich in den letzten 15 Jahren mit über 400 Freelancern und Webagenturen gearbeitet. Oft habe ich gemerkt, dass die Entwickler leider überhaupt kein Marketing-Verständnis aufwiesen. Und andersherum konnten die Texter und Marketers oft Projekte nicht selbst umsetzen, so dass ein hoher Koordinationsaufwand zwischen den einzelnen Fachleuten entstand, insbesondere wenn Projekte agiler umgesetzt werden sollten – was ja bei Startups oft der Fall ist.

Erschwerend kam hinzu, dass ich mich als Gründer oft einfach alleine gelassen fühlte. Mit einer fachgerechten Beratung, bei der man zum Beispiel durch Startup Methodologien Ideen einfacher validieren und die ersten Kunden gewinnen könnte, hätte ich mir sicherlich mehr als 250.000 EUR Entwicklungskosten und viele Misserfolge ersparen können.

Durch meine Tätigkeit als Startup-Berater kam ich dann immer mehr mit anderen Gründern und Unternehmern in Berührung und sah, dass ich mit diesen Problemen nicht alleine da stand. Und daraus ist schlussendlich die Idee entstanden, eine Agentur zu gründen, in der Experten mit Gründungserfahrung zusammenkommen und gemeinsam erfolgversprechende Kundenprojekte umsetzen. Wichtig war mir die Symbiose aus Web Entwicklung, Online Marketing und Unternehmertum. Im Startup Studio liegt der Fokus darauf, unsere Kunden durch Coaching in der Gründungsphase zu begleiten und dann mit innovativen Online-Marketing-Methoden, mit kontinuierlicher Optimierung der Website und gezielten Facebook- und AdWords-Kampagnen zur Steigerung von Traffic und Umsatz zu verhelfen. Entscheidend ist, dass wir unsere Kunden ehrlich, individuell und ganzheitlich beraten und so langfristig zu Erfolg verhelfen. Man könnte also sagen: Wir bieten heute genau die Dienstleistungen an, die ich mir selbst als Gründer gewünscht hätte.

Welche Vision steckt hinter Startup Studio?
Hamed: Startup Studio soll der Ort sein, in dem aus Ideen Wirklichkeit werden. Viel zu viele gute Ideen scheitern einfach nur, weil die Gründer keinen zuverlässigen Partner an ihrer Seite haben, der sich um Konzeption, Technik oder Vermarktung kümmert.

Unsere Vision ist es möglichst viele innovative Unternehmen und Startups bei deren Ideenverwirklichung zu unterstützen und zu geschäftlichem Erfolg zu verhelfen. Denn nur wenn unsere Kunden erfolgreich sind, sind wir als Unternehmen auch erfolgreich.

Meine Vision für Startup Studio wird außerdem davon getragen, dass die Arbeit mit unserer Zielgruppe richtig Spaß macht. Unsere Kunden sind allesamt “Macher”-Typen, die etwas bewegen wollen. Sie alle teilen den Wunsch, die Welt ein Stückchen besser machen zu wollen und den (digitalen) Alltag für Millionen von Menschen zu vereinfachen – das treibt mich und mein Team zu Spitzenleistungen an.

Von der Idee bis zum Start; was waren die größten Herausforderungen und wie haben sie sich finanziert?
Meine größte persönliche Herausforderung war es herauszufinden, worin ich denn wirklich gut bin. Als Scanner-Persönlichkeit habe ich in meinen “Teenage”-Jahren vieles ausprobiert und konnte dadurch in den verschiedensten Bereichen Einblicke und Erfahrungen sammeln. Kurz nach meinem 30. Geburtstag beschäftige ich mich allerdings plötzlich eine Frage, der ich mich ganz losgelöst von monetärer Motivation stellen musste: “Was will ich eigentlich die nächsten 30 Jahre in meinem Leben machen? Was möchte ich schaffen und erreichen? Womit kann ich der Welt wirklich Mehrwert bieten?”

Erst durch unzählige Selbstanalysen, Gesprächen mit Familie und Freunden und kleinen Weltreisen wurde mir klar, was mich wirklich treibt und wie ich meine Talente am besten einsetzen kann. Daraus entstand auch mein persönliches Ziel, 1000 Startups erfolgreich zu ihrem Ziel zu begleiten. Ich möchte, dass diese Startups mir schriftlich bestätigen, dass wir maßgeblich an deren Erfolg beteiligt waren. Das wäre übrigens für mich der ultimative Erfolg als Unternehmer.

Ähnlich verlief es dann auch bei der Gründung von Startup Studio selbst. Es mussten Fragen beantwortet werden, wie zum Beispiel: “Was sind wir? Wie beschreiben wir uns? Wen wollen wir erreichen? Worauf wird der Markt am ehesten ansprechen? Was bieten wir überhaupt an und wie rechnen wir ab? Wofür stehen wir? Wie organisieren wir uns?”

Klarheit zu schaffen, für einen selbst, aber besonders für die Außenkommunikation, um dadurch auch (leichter) von Kunden wahrgenommen zu werden – das ist eine Herausforderung, der sich die meisten Gründer nur ungerne oder nicht intensiv genug stellen.

Als klar wurde, dass Startup Studio am besten als Online & Marketing Agentur für Startups beschrieben werden kann, wurde unser Konzept sofort greifbar und wir schafften es über verschiedene Marketingkanäle (unter anderem Facebook, Adwords, Instagram, aber auch eigene Events) schon in der zweiten Woche zahlreiche Kundenanfragen zu generieren. So konnten wir sofort Strategien und Produktideen umsetzen, die direkte Resultate brachten. Glücklicherweise entstand so auch unser erstes richtiges Produkt: Eine Landing Page, mit der wir eine Konvertierungsrate von 22% erreichen. Damit wurde das Generieren von Folgeaufträge zum Kinderspiel.

Das Finden von talentierten Menschen war am Anfang auch schwierger als erwartet.Ich hatte Glück, dass ich Domenik, den ersten Mitarbeiter für Startup Studio, auf dem Walk & Talk Event in Hamburg kennenlernte. Inzwischen organisieren wir für unsere Kunden eigene Networking-Events, um Startup-Interessierte, Investmentgeber und Freelancer zum gegenseitigen Kennenlernen und Austauschen zusammen zu bringen.

Startup Studio habe ich komplett selbst finanziert. Passend zu unserem Namen wollte ich ein wunderschönes Büro in Hamburg finden, wo wir gemeinsam mit unseren Kunden kreativ arbeiten können. Die passende Räumlichkeit zu finden war auch eine große Herausforderung und es hat tatsächlich sehr lange gedauert, bis ich das jetzige Startup Studio im kreativen Stadtteil Hamburg-Altona gefunden habe und wir mit dem Aufbau beginnen konnten.

Wer ist die Zielgruppe von Startup Studio?
Hamed: Am Anfang hieß es einfach: Startups. Heute unterscheiden wir danach, wie weit das Startup ist. Zu unseren Hauptkunden gehören viele Einzelunternehmer, die tatsächlich nur mit einer Idee und eigenem Startkapital zu uns kommen. Wir merken aber, dass auch immer mehr Venture-Capital finanzierte Gründer-Teams ihren Weg zu uns finden.

Da ich schon immer großen Wert auf ein starkes Netzwerk in meiner Heimatstadt gelegt habe, kommen die meisten Kunden tatsächlich aus Hamburg.

Ich denke, dass Unternehmen mit über 20 Mitarbeitern nicht mehr zu unserer Zielgruppe gehören. Damit unsere Dienstleistungen erfolgreich sein können, erfordert es flache Hierarchien, schnelle Entscheidungswege und eine agile Arbeitsweise.

Gerne arbeiten wir auch direkt mit Investmentgebern und anderen Kooperationspartnern wie zum Beispiel Medienhäuser zusammen, die eine Zusammenarbeit mit Startups suchen.

Ich persönlich arbeite am liebsten mit Menschen, die den Wert ihrer eigenen Zeit kennen und große Ziele haben. Oft sind es daher Geschäftsführer von GmbHs, die einen Partner suchen, der sie langfristig durch Know-How, Wissen und Kontakte unterstützt und dadurch ihren Erfolg vorantreibt. Für diese Zielgruppe sind wir wahrscheinlich die beste Online & Marketing Agentur am Markt.

Welchen Vorteil bietet Startup Studio?
Hamed: Der größte Vorteil ist, dass ich meine Unternehmerpersönlichkeit mit in die Agentur trage. Auch unsere Mitarbeiter haben entweder alle vorher ein Unternehmen gegründet und erfolgreich gegen die Wand gefahren oder besitzen unglaubliches Talent in ihrem Fachgebiet. Ich nenne es das “Startup Mindset”.

Außerdem nutzen wir im Startup Studio hauptsächlich Open-Source Systeme wie zum Beispiel WordPress. So sind unsere Kunden technisch nicht abhängig von uns und könnten theoretisch leicht die Agentur wechseln. Wir wollen unsere Kunden ausschließlich durch eine hohe Zufriedenheit und gute Resultate an uns binden, so dass immer der geschäftliche Erfolg im Vordergrund steht.

Wir sind definitiv nicht die günstigste Agentur am Markt, aber durch schlanke interne Prozesse arbeiten wir extrem kosteneffizient, was besonders für selbstfinanzierte Gründer wichtig ist. Wir arbeiten und liefern extrem schnell. Darüber hinaus schätzen unsere Kunden, dass wir jederzeit verfügbar sind und ein sehr persönliches Verhältnis auf Augenhöhe pflegen.

Was unterscheidet Sie von anderen Anbietern?
Hamed: Unser technisches Know-How, gepaart mit einer starken Leidenschaft fürs Marketing. Als kleine, inhabergeführte Online & Marketing Agentur haben wir uns auf Dienstleistungen spezialisiert, die an die Bedürfnisse und Erwartungen von Unternehmensgründern zugeschnitten sind.

Das bedeutet ganz konkret: Wenn ein Kunde zu uns kommt, setzen wir nicht einfach stupide den Auftrag um, sondern suchen zuerst proaktiv die für ihn sinnvollste Lösung. Das kann dann auch schon mal bedeuten, dass es viel günstiger wird als wie ursprünglich vom Kunden erwartet. Und was mir persönlich besonders wichtig ist: Wir machen keine leeren Versprechungen. Insbesondere im Bereich der Suchmaschinenoptimierung (unserem Steckenpferd) kommunizieren wir offen und ehrlich, was für unsere Kunden möglich ist und konzentrieren uns nur auf das, was die größte Wirkung erzielen kann. Damit unterscheiden wir uns von klassischen SEO Agenturen am Markt.

Ähnlich verhält es sich auch im Bereich der Web-Entwicklung. Erst neulich hatten wir eine Kundin, die mit einem Angebot i.H.v. 300.000 USD zu uns kam und das Projekt von uns entwickelt haben wollte. Nach eingehender Prüfung ihres Businessplans, SWOT-Analysen und Conjoint-Analysen haben wir dann ein Minimum Viable Product definiert, welches sich mit weniger als 15.000 EUR umsetzen ließ – und genau die Funktionen aufweist, die für die Zielgruppe entscheidend wichtig war. So konnte man die Idee validieren, an der Zielgruppe testen und entsprechend agil weiterentwickeln.

Wie ist das Feedback?
Hamed: Das Feedback ist bisher unglaublich gut. Wir sind leidenschaftlich in der Betreuung, und ich merke, wer einmal Kunde bei uns wird, bleibt es auch. In Hamburg konnten wir uns schon einen Namen machen, im nächsten Schritt wollen wir auch Startups aus ganz Deutschland erreichen und digital oder vor Ort unterstützen.

Wo geht der Weg hin? Wo sehen Sie sich in fünf Jahren?
Hamed: In fünf Jahren möchten wir die erste Wahl für Gründer und Startups in Deutschland sein, die Unterstützung im Bereich Web Entwicklung oder Online Marketing benötigen. Als Plattform wollen wir viele Micro-Services in unsere Prozesse integrieren, die unsere Kunden benötigen und die wir aktuell noch händisch bzw. manuell machen. So arbeiten wir bereits jetzt am Aufbau einer Software, die auf Basis von Künstlicher Intelligenz (AI) funktioniert und die Problembereiche eines Startups automatisiert analysiert und dann entsprechende Lösungen vorschlägt. Nach wie vor wird die individuelle Betreuung durch mich und mein Team bestimmt auch da noch eine große Rolle spielen, aber wir wollen durch smarte Systeme das Gründen von Startups noch leichter und erfolgversprechender machen.

So gesehen wird Startup Studio sich immer mehr zu einem digitalen Raum entwickeln, den Gründer online besuchen, um genau das zu bekommen, was sie benötigen, um ihre (unternehmerischen) Ideen verwirklichen zu können.

Welche drei Tipps würden Sie angehenden Gründern mit auf den Weg geben?
Hamed:
Sofort mit dem Verkaufen anfangen, selbst wenn es noch kein Produkt gibt. Wie man “liefert” kann man später noch herausfinden – das ist meist nicht die Schwierigkeit. Erst durch den Prozess des Verkaufens lernt man die Zielgruppe kennen.

2. Kontinuierlich nach neuen Mitarbeitern suchen. Selbst wenn man noch keinen Bedarf hat, sollte man sein Netzwerk erweitern. Startup Events sind eine gute Möglichkeit potenzielle Mitarbeiter und Geschäftspartner kennenzulernen. Und man kann sich bei neuen Kontakten ruhig frühzeitig schon fragen: Welche Position könnte er/sie im Unternehmen erfüllen?

3. Geduldig sein. Mit der Zeit lösen sich viele Probleme von selbst auf. Das heißt konkret: Auf der Mirko-Ebene soll man jeden Tag schnell, agil und effizient nach Vorne preschen. Aber auf der Makro-Ebene sollte man wissen, dass gut Ding Weile braucht, wie man hier in Hamburg sagt. Da hilft es, einen guten 10 Jahres Plan / Ziel zu haben und sich voll und ganz darauf zu verlassen. Mit Geduld kommt man seinem Ziel Schritt für Schritt näher, ohne sich zu verzetteln.

Weitere Informationen finden Sie hier

Wir bedanken uns bei Hamed Farhadian für das Interview

Aussagen des Autors und des Interviewpartners geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion und des Verlags wieder.

Sabine Elsässer

Sabine Elsässer is founder and chief editor of the StartupValleyNews Magazine. She started her career at several international direct sale companys. Since 2007 she works main time as a journalist. While that time she learned more about the Startup Scene, what made her start her own Startup Magazine the StartupValleyNews.

KOSTENLOSER NEWSLETTER

Erhalten Sie regelmäßig die neuesten Updates der internationalen Startup-Szene!

Hier finden Sie unsere Datenschutzerklärung

X