Sonntag, November 28, 2021

Ganz oder gar nicht

Meist Gelesene Beiträge

Die Zielgruppe kennen

Sei beharrlich!

Schnelle Iterationen

Annett von PimpMyStartup
Annett Oeding gründete 2013 nach Pressesprecherjobs und Konzernkommunikation ihre eigene Strategieberatung für Kommunikation und berät, trainiert, coacht und begleitet seither viele Startups in allen Fragen der Kommunikation. Pimp My Startup ist ein Angebot für Startups, um durch strukturierte Kommunikation mehr Erfolg, Sichtbarkeit, Produktivität, Liquidität und Ertrag zu erzielen. Mehr Infos auch zur Förderberatung auf: www.pimpmystartup.de 

Betrachte Deine Startup Kommunikation nicht nur als Aufgabe des*der Unternehmer*in, sondern auch als Aufgabe die Dich täglich begleitet und von Dir zu lösen ist. Wenn Du also nach innen und nach außen kommunizierst, arbeite doch einfach genauso, wie Du es auch bei Deinem Businessaufbau machst. Meine 4 Tipps, die Dich dabei unterstützen:

Konstant sichtbar sein.

Anders als manche da draußen glauben, ist Kommunikation ein Fleißaufgabe bis zum Ruhm. Also probiere nicht mit den berühmten 15 Minuten Ruhm also der Einmalaufmerksamkeit den Coup Deines Lebens zu landen. Sei besser konstant sichtbar, sei präsent bei Deinen Kunden, Mitarbeitern, Partnern und Medien. Damit schaffst Du es, als noch unbekanntes Startup Vertrauen aufzubauen, Zuverlässigkeit zu demonstrieren und immer wieder auf dem Radar der anderen zu erscheinen.

Wiederholung ist was Gutes.

Wenn Du die ersten drei Jahre Deines Startups erfolgreich überstanden hast, hast Du mehr geschafft als die meisten. Wenn Du zurückblickst, wirst Du eines realisieren: Du hast ungefähr 1000 Mal Deine Geschichte erzählt. Man kann Dich nachts wecken und Du schießt Deinen Satz/Deine Kurzpräsentation automatisiert heraus. 

Das ist geradezu fantastisch und ist gleichzeitig der Tipp an die Beginner. Werde nicht müde immer und immer wieder Deine Geschichte zu erzählen und Dein Startup zu präsentieren. Wiederholung ist was Gutes. Denn es wird immer jemanden in der Runde geben, der Dich noch nicht kennt, und vielleicht der Schlüssel zur nächsten Stufe des Erfolgs ist. 

Aktiv informieren

Um gesehen zu werden, musst Du auf Dich aufmerksam machen. Dazu brauchst Du natürlich einen Plan, der Dir dabei hilft, Themen zu definieren sowie Zielgruppen und Maßnahmen zu festzulegen. Nimm Dir die Zeit und erstelle diesen Plan so ordentlich, wie Du Deinen Business Plan erstellt hast. Einmal ein Raster erstellt, wird es Dir für lange Zeit Orientierung geben, was Du wann wie an wem kommunizierst.

Ansprechbar sein.

Neben dem aktiven Informieren ist es auch wichtig, dass Du Ansprechbarkeit und Dialogbereitschaft zeigst. Ein Kunde, ein Partner, ein Medienvertreter hat eine Frage? Selbstverständlich hast Du einen Ansprechpartner für die Bereiche und selbstverständlich auch die Kontaktdaten der Person, damit die Frage auch gestellt und kompetent beantwortet werden kann. Guter Service basiert auf guter Kommunikation.

Nimm bitte für Dich mit:

Startup Kommunikation ist Deine tägliche Aufgabe, die Du am besten so planst, wie den Aufbau Deines Unternehmens geplant hast. Werde nicht Müde, denn Kommunikation ist ein Parcours und kein Sprint, der zum Erfolg führt. Los geht’s! Deine Annett   

Weitere Beiträge von Annett Oeding finden Sie hier

Bild: pixabay

Aussagen des Autors und des Interviewpartners geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion und des Verlags wieder

- Advertisement -spot_img

Das könnte dir auch Gefallen

StartupValley Magazin

- Advertisement -spot_img
spot_img

Neueste Beiträge

Erhalte regelmäßig die neuesten internationalen Start-up-News

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.