Sprechtag informiert Startups über Business Angels und den High-Tech Gründerfonds

Startups und Jungunternehmen können am 12. Juli zwischen 14 und 18:30 Uhr in Darmstadt in der TU und der IHK Einzelgespräche zu Beteiligungskapital führen.

Informationsaustausch mit Vertretern des Business Angels FrankfurtRheinMain e.V., des High-Tech Gründerfonds und des HIGHEST Gründungszentrums der TU Darmstadt

Gründer, Jungunternehmer und interessierte Geldgeber sind auf dem Business Angels- und High-Tech Gründerfonds-Sprechtag am 12. Juli in den Räumen der TU Darmstadt und der IHK Darmstadt willkommen. Sie erhalten zwischen 14 und 18:30 Uhr in vertraulichen Einzelgesprächen Antworten auf ihre Fragen zur Finanzierung mittels Beteiligungskapital. Experten des Business Angels FrankfurtRheinMain e.V. und des High-Tech Gründerfonds (HTGF) stehen hierzu Rede und Antwort. Das Gründungszentrum der TU Darmstadt, HIGHEST sowie die IHK Darmstadt unterstützen die Veranstaltung, die auch offen ist für Gründer, die nicht aus dem universitären Umfeld kommen. Ergänzend bietet HIGHEST Einzelgespräche zu seinen Leistungen an.

„Aufgrund des großen Interesses an unseren bisherigen Sprechtagen wiederholen wir diese Veranstaltung, um möglichst vielen Gründen die Gelegenheit zu geben, sich über Beteiligungskapital zu informieren“, sagt Andreas Lukic, Vorstands­vorsitzender der Business Angels FrankfurtRheinMain e.V. Er erklärt: „Die Veranstaltung ist für ambitionierte Gründer und Jungunternehmen eine gute Vorbereitung, bevor die konkrete Ansprache von Business Angels und Venture Capital-Gebern erfolgt. Auch künftige Business Angels sind herzlich eingeladen, sich über Rahmenbedingungen als potentieller Geldgeber zu informieren.“

Gespräche können jeweils mit Vertretern des Business Angels FrankfurtRheinMain e.V., des High-Tech Gründerfonds (HTGF) und HIGHEST geführt werden. Der HTGF investiert Risikokapital in junge chancenreiche Technologie-Unternehmen, die vielversprechende Forschungsergebnisse unternehmerisch umsetzen. Bei den Business Angels entfallen die Einschränkung bezüglich Alter und Technologiegehalt. Als Privatinvestoren bieten sie eigenes risikotragendes Kapital, praxiserprobtes Fachwissen und Kontakte. Sie suchen engagierte Gründer und Wachstums­unternehmen, die Konzepte mit erfolgsversprechenden Alleinstellungsmerkmalen und großen Marktpotentialen umsetzen wollen. Infos zu HIGHEST finden Sie unter www.highest.tu-darmstadt.de, Infos zum High-Tech Gründerfonds unter

Anmeldungen für ein Einzelgespräch sind möglich unter info@ba-frm.de. Nähere Informationen zur Veranstaltung, dem Anmeldeverfahren sowie über weitere Termine finden sich unter

Business Angels FrankfurtRheinMain e.V. (www.ba-frm.de) ist das zentrale Forum für Wachstumsunternehmen auf Kapitalsuche und für betreuende Privatinvestoren aus ganz Deutschland. Die Organisation versteht sich als Förderer der jungen Unternehmergeneration insbesondere im Rhein-Main-Gebiet und hilft, eine speziell bei Innovatoren klaffende Finanzierungslücke zu schließen. Das Netzwerk setzt sich in Politik, Wirtschaft und Gesellschaft dafür ein, das Konzept der Business Angels als wichtigen Bestandteil der Gründerförderung zu stärken.

Bild: pixabay.com

Quelle euromarcom public relations GmbH

redaktion

Startups sind mit ihrer Innovationskraft und Kreativität der Motor der globalen Wirtschaft und der gesellschaftlichen Entwicklung. Wir bieten akribisch recherchierte Informationen über Gründer und Startups. Neben Porträts junger Unternehmer und erfolgreicher Startups und deren Erfahrungen liegt der Fokus auf KnowHow von A bis Z sowohl für Gründer und Startups als auch für Investoren, Ideengeber und Interessierte. Wir begleiten, Startups von der Gründungsphase bis zum erfolgreichen Exit.

Schreibe einen Kommentar

X
X