Das SpinLab Gründerprogramm sucht neue Gründer mit neuen Themen

Neue Schwerpunkte wie eHealth, Energie, Smart City und Versicherungen locken gezielt Startups ins Leipziger SpinLab – The HHL Accelerator. Diese erhalten eine Prämie von bis zu 10.000 Euro ab Januar 2018

Gestartet 2015 hat sich das Gründerprogramm SpinLab – The HHL Accelerator in der Leipziger Baumwollspinnerei deutschlandweit einen Namen geschaffen. Mittlerweile wurden 17,6 Millionen Euro von den 30 zuvor am Programm teilnehmenden Startups in Investitionsrunden, durch Fördermitteln und diverse Preisgelder eingesammelt. Neben einem sechsmonatigen Beratungsprogramm mit den Schwerpunkten Markteinführung und Finanzierung, erhalten Gründer Zugang zu einem Co-Working-Büro, technologischer Infrastruktur sowie Zugang zu Fachpersonal.

Ab Januar 2018 werden nun wieder neue Gründer für das SpinLab gesucht. In diesem Jahr geschieht das unter einer neuen strategischen Ausrichtung, denn neue namenhafte Partner konnten vom Erfolg des Leipziger Accelerators überzeugt werden und wollen gezielt Pilotprojekte mit Startups anstoßen. Außerdem erhält jedes Startup ein festes Startgeld von 6.000 Euro und weitere 4.000 Euro von der Stadt Leipzig, wenn das Startup danach erstmals in Leipzig Büroflächen anmietet.

Neue Themen unter dem Dach das Smart Infrastructure Hub

Mit den Schwerpunkten Energie, einer vernetzen, intelligenten Stadt (Smart City) sowie digitale Gesundheitsversorgung (eHealth) hat Leipzig unter dem Label „Smart Infrastructure Hub“ Mitte April den Zuschlag als einer von zwölf nationalen Digital Hub Standorten vom Bundeswirtschaftsministerium erhalten und soll ein internationaler Leuchtturm werden. Als Teil des Hubs sucht SpinLab mit neuen strategischen Partnern nun gezielt nach Startups aus diesen verschiedenen Bereichen sowie Querschnittstechnologie, die darin angewendet werden können.

Für das Thema eHealth konnte die AOK PLUS gewonnen werden. „Die Zusammenarbeit zwischen der AOK PLUS als regionaler Marktführer mit langjähriger Erfahrung im Gesundheitswesen und innovativen Startups bietet aus unserer Sicht großes Potenzial“ so Stefan Knupfer, Vorstand der AOK PLUS. „Wir können von dem Blick der Startups über den Tellerrand und einer sicherlich oft unkonventionellen Herangehensweise profitieren und ganz neue Lösungsansätze für konkrete Probleme der Menschen in Sachsen und Thüringen entwickeln.“

Die VNG-Gruppe (u.a. Verbundnetz Gas AG) repräsentiert den Schwerpunkt Energie. Mit der eigens gegründeten VNG Innovation GmbH versteht sie sich als Plattform für innovative Geschäftsideen, die Wertschöpfung in der Energiewirtschaft generieren. Sie investiert in Early-Stage-Start-ups, die sich mit den Themen Energieeffizienz, Energiespeicherung, Energieumwandlung, Digitalisierung, Mobilität und Nachhaltigkeit beschäftigen.

Eine intelligente Stadt zu gestalten ist das Anliegen der Leipziger Gruppe: „Es ist enorm wichtig, die Potentiale der Digitalisierung zu erkennen und beherzt für Wirtschaft, Bildung und Wissenschaft zu nutzen. Für unsere Unternehmen der modernen Daseinsvorsorge ist Digitalisierung eine wichtige Grundlage, um die Energiewende in den Sektoren Strom, Wärme und Mobilität in der dynamisch wachsenden Stadt Leipzig zu gestalten. Unser Engagement ist daher nicht nur ein Beitrag zu einer nachhaltigen Stadtentwicklung, sondern auch eine Möglichkeit der digitalen Transformation unserer kommunalen Unternehmensgruppe,“ betont Dr. Norbert Menke, Sprecher der Geschäftsführung.

Weitere Partner unterstützen die Ideen des SpinLab Programms

Abseits vom Smart Infrastructure Hub wird mit der neuen Klasse ein weiterer Schwerpunkt auf das Thema Versicherung angestrebt. Dieses Thema wird vom Digital Insurance Lab getragen. Weitere Partner wie Arvato Systems, Porsche, Deutsche Postbank, DELL, EEX European Energy Exchange und viele weitere bieten den Startups ein breites Netzwerk.

Bewerbungsschluss: 17. Oktober 2017
Das kostenfreie SpinLab Programm nimmt für die nächste Klasse noch bis zum 17. Oktober 2017 entgegen. Neben einem aktuellen Pitch-Deck (Präsentation) müssen nur einige Fragen online beantwortet werden. Die Finalisten werden zu einer Vor-Ort-Präsentation vor einer Expertenjury eingeladen.

Weitere Infos gibt es online unter

Bildquelle Tom Werner

Quelle SpinLab Accelerator GmbH

redaktion

Startups sind mit ihrer Innovationskraft und Kreativität der Motor der globalen Wirtschaft und der gesellschaftlichen Entwicklung. Wir bieten akribisch recherchierte Informationen über Gründer und Startups. Neben Porträts junger Unternehmer und erfolgreicher Startups und deren Erfahrungen liegt der Fokus auf KnowHow von A bis Z sowohl für Gründer und Startups als auch für Investoren, Ideengeber und Interessierte. Wir begleiten, Startups von der Gründungsphase bis zum erfolgreichen Exit.

KOSTENLOSER NEWSLETTER

Erhalten Sie regelmäßig die neuesten Updates der internationalen Startup-Szene!

X