Donnerstag, Dezember 9, 2021

One step at a time

Meist Gelesene Beiträge

Die Zielgruppe kennen

Sei beharrlich!

Schnelle Iterationen

Sabine Elsässer
Sabine Elsässer is founder and chief editor of the StartupValleyNews Magazine. She started her career at several international direct sale companys. Since 2007 she works main time as a journalist. While that time she learned more about the Startup Scene, what made her start her own Startup Magazine the StartupValleyNews.

SOIL Skincare stellt mittels einer Hautanalyse individuelle Hautpflege her

Stellen Sie sich und das Startup SOIL Skincare doch kurz unseren Lesern vor!

Wir sind Romina und Laura. Zwei Startup-Veterane und Mütter mit einer Passion für Hautpflege. Mit SOIL Skincare möchten wir die Welt der pflanzenbasierten Inhaltsstoffe mit all ihren Vorzügen für unsere Kunden individuell zugänglich machen. Mit unserem Angebot schaffen wir einen neuen Weg zu reiner Haut – ohne Experimente.

Mittels einer Hautanalyse werden die genauen Bedürfnisse des Kunden analysiert und dann durch unseren intelligenten Algorithmus in eine maßgeschneiderte Rezeptur übersetzt. 

Neben des digitalen Fragebogens, bieten wir eine physische Methode zur Hautanalyse an, mit der wir eindeutige und belastbare Daten zur Hautbeschaffenheit unserer Kunden erheben können. Mit unserem Skin Evidence Kit, einem Hautabstrich-Set, können unsere Kunden bequem von zu Hause pH-Wert, Sebum und Feuchtigkeitsgehalt ihrer Haut auswerten und über unsere neu entwickelte Scan-App direkt an uns übermitteln.  

Somit erhält unser intelligenter Algorithmus noch präzisere Informationen, um die individuellen Rezepturen kontinuierlich zu optimieren. Eine weiteres Angebot ist unser Skin Concierge Service, mit dem wir unseren Kunden einen 1:1 Beratungskanal anbieten. 

Warum haben Sie sich entschlossen ein Unternehmen zu gründen?

Wir beschäftigen uns beide seit einigen Jahren beruflich intensiv mit Startups und haben großen Spaß daran ein neues Produkt zu entwickeln und Strukturen zu schaffen. Wir empfanden die Optionen standardisierter Produkte für Problemhaut auf dem Markt unbefriedigend und haben uns persönlich mehr Daten und Evidenz zur Wirkung der Inhaltsstoffe gewünscht. Romina hat dann damit begonnen sich sehr intensiv mit der Welt der pflanzlichen Inhaltsstoffe auseinanderzusetzen und diese zu testen. Die Resonanz aus unserem Umfeld zu einem ersten Pilotprojekt war auf überwältigende Weise positiv, so dass wir uns dazu entschieden haben ein Unternehmen aufzubauen, um diese Lücke im Markt zu adressieren.

Was war bei der Gründung von SOIL Skincare die größte Herausforderung?

Es ist schwer eine Herausforderung zu nennen, die wirklich größer ist als alle anderen. Die Herausforderungen sind über die Zeit sehr dynamisch und verändern sich natürlich auch immer wieder Wahrscheinlich ist das herausforderndste die perfekte Balance zu finden und die richtigen Prioritäten zu setzen. Zum Beispiel zu entscheiden, wann das Produkt marktreif ist, ohne dabei zu perfektionistisch zu sein. Man muss manche Dinge für eine gewissen Zeit hinnehmen, um mit dem gesamten Projekt weiterzukommen. Es wird immer Themen und Bereiche geben, die verbessert werden könnten. Und das ist gut, denn dadurch entwickeln wir und unser Produkt uns weiter.

Kann man mit einer Idee starten, wenn noch nicht alles perfekt ist?

Man muss es sogar! Es wird nie alles perfekt sein und jedes unternehmerische Projekt braucht einen Anfang gefolgt von einer langen Phase der Optimierung und des Ausprobierens. Viele Hürden, aber auch Ideen und Chancen ergeben sich erst auf dem Weg. Man sollte mit kleinen Schritten anfangen und sich nicht von der Summe potentieller Probleme paralysieren lassen.

Welche Vision steckt hinter SOIL Skincare?

Wir möchten Menschen zu natürlich gesunder Haut und einem insgesamt positiven Selbstbild verhelfen. Jede Haut ist individuell und Hautprobleme muss man nicht hinnehmen oder gar zu nebenwirkunsreichen Medikamenten greifen.

Wer ist die Zielgruppe von SOIL Skincare?

Wir möchten mit unseren Produkten explizit Personen aller Altersgruppen und Geschlechter ansprechen, die sich eine individuelle, bequeme und qualitativ hochwertige Lösung für ihre Hautunreinheiten wünschen.

Was unterscheidet Sie von anderen Anbietern?

Wir bieten einen evidenzbasierten Ansatz, in dem wir die Daten zum Hautzustand unserer Kunden über eine Machine Learning Logik mit den passenden Inhaltsstoffen kombinieren und dabei jedes Produkt personalisieren. Jeder Mensch hat eine einzigartige Haut und wir möchten diese Individualität in unserem Angebot widerspiegeln. Außerdem bieten wir strikt zusatzfreie Rezepturen mit frischen pflanzlichen Inhaltsstoffen.

SOIL Skincare, wo geht der Weg hin? Wo sehen Sie sich in fünf Jahren?

Wir möchten die Art und Weise verändern, in der über Hautpflege nachgedacht wird und den Weg für einen neuen Ansatz in der Herstellung und Anwendung von Pflegeprodukten schaffen. Als SOIL möchten wir etabliert als die Brand für personalisierte Pflanzenpräparate durch eine erfolgreiche Machine Learning Technologie sein. 

Zum Schluss: Welche 3 Tipps würden Sie angehenden Gründerinnen mit auf den Weg geben?

  • Sucht euch Unterstützung. Wir haben uns ein tolles Netzwerk von Gründerinnen aufgebaut, das für jede Frage oder einen produktiven Austausch offen ist. Es ist eine große Hilfe zu wissen, dass man mit den unternehmerischen Hürden nicht alleine ist. Und auch immer toll sich bei Bedarf Tipps einholen zu können. Die gegenseitige Unterstützung ist großartig!
  • Do something you identify with and love. Greift ein Geschäftsmodell auf, dass euch persönlich interessiert und treibt. An einem Produkt zu arbeiten, mit dem man sich identifiziert und dass man schlussendlich liebt, ist der beste Motivationsschub in herausfordernden Zeiten. 
  • One step at a time. Beim Gründen müssen so viele Dinge beachtet werden, dass man oft von dem Gedanken an die lange ToDo Liste überwältigt werden kann. Nehmt euch einen Schritt nach dem anderen vor und gönnt euch die Zeit Meilensteine anzuerkennen und zu genießen. 

Weitere Informationen finden Sie hier

Wir bedanken uns bei Romina Bungert und Laura Jassoy für das Interview

Aussagen des Autors und des Interviewpartners geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion und des Verlags wieder

- Advertisement -spot_img

Das könnte dir auch Gefallen

StartupValley Magazin

- Advertisement -spot_img
- Advertisement -spot_img
spot_img

Neueste Beiträge

Erhalte regelmäßig die neuesten internationalen Start-up-News

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.