Eine gute Auswahl der Mitarbeiter

Social Trademark Personal Branding, Vertrieb und Positionierung durch Digital Leadership

Stellen Sie sich und das Startup Social Trademark doch kurz unseren Lesern vor!
Social Trademark bietet Persönlichkeiten, Experten, Führungskräften, Vorständen und Unternehmen ein umfassendes Reputation Management System. Unser Unternehmen unterstützt seine Kunden dabei, die Potenziale der Digitalisierung zu nutzen und Bereiche wie Personal Branding, Vertrieb und Positionierung durch Digital Leadership zu optimieren.

Wie ist die Idee zu Social Trademark entstanden und wie haben Sie sich als Gründerteam zusammengefunden?
Ibrahim Evsan und Till Zier verbindet eine sehr lange Freundschaft und geschäftliche Zusammenarbeit. Zunächst war Ibo selbst ein Social Trademark und positionierte sich strategisch, denn er hatte den Nutzen des Vorsprungs durch die digitalen Präsenz schon früh erkannt. Freunde und Bekannte baten ihn für sie eine solche Online-Reputation aufzubauen. Somit war die Idee geboren daraus einen Service zu entwickeln

Von der Idee bis zum Start was waren bis jetzt die größten Herausforderungen und wie haben Sie sich finanziert?
Eine Herausforderung war unser Wandel von einer Full-Service-Agentur mit sehr vielen Services zu einem IT-Dienstleister dessen Schwerpunkt eher auf dem technischen Service liegt. Da wir dadurch kein typisches Start-Up mit dem klassischen Hockey Stick Business waren, bestand die größte Herausforderung darin, Investoren zu finden. Schnell wurde uns klar, dass wir statt der klassischen VC Investoren eher private Investoren finden müssen.

Wer ist die Zielgruppe von Social Trademark?
Einzelpersonen wie: Experten, Berater, Salesleute, Persönlichkeiten, Prominente, Führungskräfte aber auch Unternehmen vom kleinen Unternehmen bis zu Konzernen. Generell kann man sagen: Personen, Unternehmen und Marken die sich und ihre Themen am Markt positionieren möchten.

Welchen Service bieten Sie an?
Neben dem Aufbau einer Expertenpage, eines Themeportals und Landingpages oder eines Corporate Blogs, dem Aktivieren relevanter Social Media Kanäle und der Positionierung durch Personal Branding, Influencer Marketing, Social Selling, Social CEO & Employer Branding, Corporate Branding und Content Marketing, bieten wir Workshops und Schulungen in diesen Bereichen für unsere Kunden an. Unser Schwerpunkt liegt auf der technischen Infrastruktur mit einem eigens von uns entwickeltem Control-Center. Wir bieten ein individuell anpassbares Webseitensystem welches die Kunden durch unsere Schulungen selbstständig nutzen können. Dieses System ist auch und gerade für große Unternehmen geeignet.

Welche Vorteile bietet Social Trademark?
Wir verfügen über ein komplett Suchmaschinen- und mobile-optimiertes technisches System, welches ständig weiterentwickelt wird. Unsere Kunden profitieren von unserem Social Media Know-How. Als großen Mehrwert betrachten wir unser sicheres System, welches auch den Sicherheitsanforderungen von Konzernen entspricht. Unser System ist sehr flexibel und individuell anpassbar. Durch unser Control-Center schaffen wir absolute Transparenz und bieten Auswertungen und Statistiken.

Social Trademark, wo geht der Weg hin? Wo sehen Sie sich in fünf Jahren?
Wir wollen auch weiterhin unser Business in Richtung Technik und Automatisierung vorantreiben, unser Control-Center und unser System ausbauen, um der Standard für Personal Branding und Corporate zu sein.

Zum Schluss: Welche 3 Tipps würden Sie angehenden Gründern mit auf den Weg geben?
1. Den Spagat zu finden zwischen:
Anpassungsfähigkeit, Flexibilität und dem Ausprobieren neuer Modelle. Unter Umständen ist auch notwendig, rechtzeitig die Reißleine zu ziehen (Stichwort Business Pivot).

Und Zielstrebigkeit, Durchhaltevermögen und das klare langfristige Verfolgen einer Strategie.

2. Eine gute Auswahl der Mitarbeiter. Neben den fachlichen Gesichtspunkten spielen die persönlichen Aspekte eine große Rolle. Wenn alle Mitarbeiter und das Management des Unternehmens auch persönlich miteinander harmonieren, können Synergien geschaffen werden, von denen ein Unternehmen profitiert.

3. Mit schnellem Wachstum richtig umgehen, hier passieren oft die meisten Fehlentscheidungen.

Weitere Informationen finden Sie hier

Wir bedanken uns bei Sandra Winterstein und Till Zier für das Interview

Aussagen des Autors und des Interviewpartners geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion und des Verlags wieder.

Sabine Elsässer

Sabine Elsässer is founder and chief editor of the StartupValleyNews Magazine. She started her career at several international direct sale companys. Since 2007 she works main time as a journalist. While that time she learned more about the Startup Scene, what made her start her own Startup Magazine the StartupValleyNews.

Schreibe einen Kommentar

X