snugglePad Hundeschlafsack

snugglePad Gründerin Marina Viefhues im Interview

Wie kamen Sie darauf im Heimtiermarkt ein Startup zu gründen?
snugglePad: Durch meinen Hund bin ich ans Nähen gekommen. Das habe ich einige Jahre nebenbei gemacht. Irgendwann stand ich vor der Entscheidung: Ganz oder Gar nicht, da die Auftragslage so zunahm, das es nebenbei nicht mehr zu schaffen war. Mit dem TV Auftritt bei der Höhle der Löwen nahm der Bekanntheitsgrad immens zu und somit war der Einstieg in die Selbstständigkeit wesentlich leichter. Ohne diesen Auftritt hätte ich es mich wahrscheinlich nie getraut.
Nach dem TV Auftritt bin ich umgezogen und habe neben meinem Nähatelier nun auch einen kleinen Laden für Hundesachen eröffnet (FellHelden)

Der Heimtiermarkt ist aus nachvollziehbaren Gründen stabil. Wo sehen Sie die Risiken, besonders in Ihrer Sparte?
snugglePad: Da ich ein kleines Unternehmen bin, habe ich mit viel mit „Nachahmern“ zu tun. Sachen die zu Dumpingpreisen angeboten werden, weil viele nebenbei am Esszimmertisch Produkte anfertigen. Jeder kann sich eine Nähmaschine kaufen, sich dransetzen und darauf los nähen. Die meisten machen sich einfach keine Gedanken, wie es ist, wenn man seinen Lebensunterhalt damit verdient. Hauptsache günstig ist oft noch ein Motto und was andere können kann ich doch auch

Wie beurteilen Sie die Konkurrenz durch Discounter?
snugglePad: Ich lege viel Wert auf Individualität. Bei mir werden die Produkte auf Kundenwunsch angefertigt. Das kann kein Discounter leisten. Somit sehe ich diese nicht wirkliche als Konkurrenz

Welche besonderen Herausforderungen mussten Sie während und nach der Gründung bewältigen?
snugglePad: Eine Herausforderung für mich besteht darin im „Gespräch“ zu bleiben. Als kleines Unternehmen muss man genau gucken wo man wirbt, was für Veranstaltungen man besucht und wie man es am schlausten anstellt nicht sang und klanglos vom Markt „verschluckt“ zu werden.
Zudem sollte man den Kunden immer wieder neue Produkte oder Weiterentwicklungen bieten. Die Kreativität sollte nicht verloren gehen.
Eine Selbständigkeit baut man nicht mal eben so auf. Ich bin immer wieder überrascht woran man alles denken muss und was beachtet werden muss. Hierfür braucht man allerdings auch die fachliche Unterstützung, ohne die ich es keinem empfehle den Schritt in die Selbstständigkeit zu tätigen.

Wo sehen Sie Ihr Unternehmen in den nächsten Jahren und welche Ziele möchten Sie realisieren
snugglePad: Mein Ziel ist es weiterhin mich selber verwirklichen zu können und das zu machen was mir Spaß macht…..das Nähen. Viele Hunde und ihre Besitzer glücklich zu machen.
Ganz wichtig ist mir, meine Individualität beizubehalten und nicht nach Schema F zu arbeiten.
Zusammen mit FellHelden (meinem kleinen Ladenlokal) möchte ich der „großen, weiten“ Welt zeigen, das auch wir „Kleinen“ kämpfen und uns nicht unterkriegen lassen…. auch wenn die Branche sehr hart ist.

Wir bedanken uns bei Marina Viefhues für das Interview

Aussagen des Autors und des Interviewpartners geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion und des Verlags wieder.

Sabine Elsässer

Sabine Elsässer is founder and chief editor of the StartupValleyNews Magazine. She started her career at several international direct sale companys. Since 2007 she works main time as a journalist. While that time she learned more about the Startup Scene, what made her start her own Startup Magazine the StartupValleyNews.

Schreibe einen Kommentar

X