Dranbleiben, hard work pays off!

snackup: Snackbox voller gesunder Snacks für die Gesundheit und Motivation der Mitarbeiter

Stellen Sie sich und das Startup snackup kurz unseren Lesern vor!

snackup besteht aus Steffi und Philip, 2 jungen, ernährungsbewussten Machern, die sich im Business Studium in Innsbruck kennengelernt haben. Wir vertreiben große Boxen voller gesunder Snacks an Unternehmen, für die Gesundheit und Motivation der Mitarbeiter.

Warum haben Sie sich entschieden ein Unternehmen zu gründen?

Unser Ziel ist es, das Bewusstsein sowie die positiven Auswirkungen gesunder Ernährung anderen näher zu bringen. Da der Großteil der Menschen täglich viele Stunden bei der Arbeit ist, und sich dort oft weniger gesund ernährt, lag es auf der Hand, eine bessere Alternative zu bieten und so gleich viele Kunden auf einmal zu erreichen. Da wir beide bereits selbstständig waren, war die Hürde ein weiteres eigenes Projekt zu starten, schnell überwunden.

Welche Vision steckt hinter snackup?

Unsere Vision ist es, Gesundheitsbewusstsein in Organisationen zu tragen, dieses zu vergrößern und Mitarbeiter ein bewussteres und besseres Arbeitsumfeld zu ermöglichen. 

Von der Idee bis zum Start was waren bis jetzt die größten Herausforderungen und wie haben Sie sich finanziert?

Die größte Schwierigkeit bis zum Start lag darin, Unternehmen für eine Testphase zu gewinnen und nicht nur generelles Feedback zur Idee einzuholen. Finanziert haben wir uns durch Ersparnisse, bei snackup ist Bootstrapping angesagt.

Wer ist die Zielgruppe von snackup?

Unsere Zielgruppen sind generell alle Unternehmen und Organisationen. Dies beginnt bereits mit kleinen Teams von 6 Leuten und geht hin bis zu größeren Mittelständlern mit einigen 100 oder sogar mehreren 1000 Mitarbeitern. Im Fokus stehen natürlich Unternehmen, die bereits gesundheitsfördernde Maßnahmen und ein gewisses Mitarbeiterbewusstsein haben.

Was findet der Kunde in den Boxen? Welche Abomodelle gibt es?

Der Inhalt unserer Boxen wechselt mit jeder Lieferung, wodurch es immer neue Snacks zu entdecken gibt. Die Bandbreite der Produkte reicht von den verschiedensten Riegeln (Energieriegel, Nussriegel, Müsliriegel) über Cookies, überzogenen Früchten und Schokolade bis hin zu Gemüsechips und Nüssen. Alle Produkte sind biologisch angebaut, so unverarbeitet wie möglich und vegan/vegetarisch. Eine Lieferung enthält aufregende 150 Snacks.

Die Nachfüllpakete kommen in einem vom Kunden bestimmten, flexibel anpassbaren Zeitraum bequem ins Büro geliefert.

Wie ist das Feedback?

Das bisherige Feedback ist großartig. Unsere Probeboxen zum Testen sowie unsere normalen Snack Pakete kommen bei fast allen sehr gut an. Vor allem die Vielfalt und der Geschmack, sowie das Feedback der Mitarbeiter wird stets gelobt.

snackup, wo geht der Weg hin? Wo sehen Sie sich in fünf Jahren?

In 5 Jahren steht unsere Snackbox bei allen gesundheitsbewussten und mitarbeiterorientierten Organisationen. Wir sind die erste Adresse, wenn es um gesunde Snacks fürs Office geht sowie gefragte Experten fürs betriebliche Gesundheitsmanagement und Arbeitgeberattraktivität.

Zum Schluss: Welche 3 Tipps würden Sie angehenden Gründern mit auf den Weg geben?

Unsere Tipps lassen sich recht kurz formulieren:

– Gut überlegen, aber nicht lange fackeln: einfach machen!

– Nicht unterkriegen lassen und durchhalten.

– Dranbleiben, hard work pays off!

Weitere Informationen finden Sie hier

Wir bedanken uns bei Steffi und Philip für das Interview

Aussagen des Autors und des Interviewpartners geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion und des Verlags wieder

Sabine Elsässer

Sabine Elsässer is founder and chief editor of the StartupValleyNews Magazine. She started her career at several international direct sale companys. Since 2007 she works main time as a journalist. While that time she learned more about the Startup Scene, what made her start her own Startup Magazine the StartupValleyNews.

Schreibe einen Kommentar