Donnerstag, Dezember 2, 2021

Man muss für seine Idee brennen

Meist Gelesene Beiträge

Die Zielgruppe kennen

Sei beharrlich!

Schnelle Iterationen

Sabine Elsässer
Sabine Elsässer is founder and chief editor of the StartupValleyNews Magazine. She started her career at several international direct sale companys. Since 2007 she works main time as a journalist. While that time she learned more about the Startup Scene, what made her start her own Startup Magazine the StartupValleyNews.

Sohrab und Khesrau Noorzaie Gründer von SMINNO, Cockpit App fürs Zweirad, in der Höhle der Löwen

Stellen Sie sich und das Startup SMINNO doch kurz vor!

Wir sind Khesrau und Sohrab Noorzaie – Brüder, Freunde und Partner. Als begeisterte Ingenieure, Entwickler und Erfinder haben wir zusammen das Unternehmen SMINNO gegründet. SMINNO steht für Smart Innovation und bringt das Cockpit Erlebnis aus dem Auto auf das Zweirad. Unser patentiertes Smartphone Case in Verbindung mit der intelligenten Cockpit App ermöglichen die sichere Nutzung des Smartphones während der Fahrt in der Zweiradmobilität. 

Wir setzten neue Maßstäbe in der vernetzten Mobilität!

Das Cockpit Case ist mit allen gängigen Smartphone Modellen kompatibel und lässt sich schnell und einfach an den Lenker jedes Fahrrads, E-Bikes, Pedelecs sowie E-Scooters montieren. Durch Form und schalloptimiertem Material verstärkt es den Sound des Smartphones für Musik ohne Kopfhörer und Headset und minimiert das Rauschen beim Telefonieren während der Fahrt. So kann man sich voll und ganz auf den Verkehr konzentrieren. 

Mit der smarten Cockpit App bieten wir einen persönlichen Mobilitätsassistenten, der über das intuitivste Bedienelement Voice Control gesteuert wird. Über das Dashboard werden Navigation, Routenplanung, Fitness Performance, Trecking und Musik gebündelt auf einem Screen dargestellt. 

Wie ist die Idee zu SMINNO entstanden?

Auf die Idee sind wir gekommen, als unsere Schwester mit dem Rad auf dem Weg zur Uni, während der Fahrt mit ihrem Smartphone telefonierte, was dazu führte, dass ihr dabei das Smartphone aus der Hand fiel – nicht nur ärgerlich, sondern auch ziemlich teuer.

Als kleinen Trost suchten wir nach einer Lösung, damit sie ihr Smartphone auch während der Fahrt sicher nutzen kann. Auf der Suche nach einer sicheren Lösung, mussten wir verzweifelt feststellen, dass es auf dem Markt keine Lösung dafür gibt, die unsere Anforderungen erfüllt. So haben wir uns der Herausforderung angenommen und selbst die Lösung für dieses Problem entwickelt. 

Welche Vision steckt hinter SMINNO?

„Die Mobilität beginnt mit unserem Smartphone“, unabhängig davon, mit welchem Fahrzeug bzw. multimodaler Mobilität wir uns fortbewegen, brauchen wir ein Cockpit, welches uns sowohl während, als auch nach der Fahrt eine intelligent vernetzte Mobilität bietet.

Wir wollen mit unserer Innovation Menschen dazu motivieren, viel öfter das Zweirad zu verwenden und das Auto stehen zu lassen. Unsere Vision ist es, die besten Lösungen für die heutige und zukünftige Mobilität zu entwickeln, damit wir sicher und smart unterwegs sind, verbunden mit all dem, was uns wichtig ist.

Wer ist die Zielgruppe von SMINNO?

Jeder, der ein Fahrrad, E-Bike, Pedelec, E-Scooter oder E-Roller fährt Menschen, die gesünder und nachhaltiger unterwegs sein wollen Diejenigen, die eine umweltverträgliche Alternative zum Auto suchen und einen Urban-Outdoor-Lifestyle haben 

Wie sind Sie auf die Idee gekommen sich für die Sendung Die Höhle der Löwen zu bewerben?

Wir hatten mehrfach die Anfrage, ob wir nicht bei DHDL pitchen wollen – Jetzt war es an der Zeit, denn Schritt zu gehen. Es ist kein Geheimnis, das die Sendung die erfolgreichste Gründersendung in Deutschland ist. Zum einen ist es ein super Format, um ein Investor zu finden und zum anderen um einen extra Schub an Bekanntmachung zu generieren.  

Wie haben Sie sich auf die Sendung vorbereitet?

Wir finden es wichtig, authentisch zu sein und einfach wir selbst, genau so sind wir auch an die Vorbereitungen für unseren Pitch gegangen. Da wir durch unsere tägliche Arbeit unser Produkt, unsere Zahlen und alle Themen rund um SMINNO kennen, haben wir uns zur Vorbereitung natürlich erstmal ein paar alte Folgen angeschaut um einschätzen zu können, welche Fragen auf uns zukommen könnten. 

Sie sind eines der wenigen Startup Unternehmen, dass es in die Sendung Die Höhle der Löwen geschafft hat. Wie motivierend war das für Sie?

Wir haben uns riesig gefreut. Immerhin bewerben sich unzählige Startups bei dem Format, um ihr Unternehmen vorzustellen. Das wir für DHDL ausgewählt wurden hat uns gezeigt, dass unser Produkt und unsere Gründergeschichte besonders sind. Das ist natürlich sehr motivierend und bestätigt uns in unserer bisher geleisteten Arbeit.

Wie wichtig war dieser Schritt für Sie als Startup Unternehmen? Auch unter dem Gesichtspunkt, dass durch Die Höhle der Löwen viele Interessenten und auch Medien auf SMINNO aufmerksam werden?

DHDL ist das bekannteste Gründerformat in Deutschland. Gerade in der Phase, in der wir uns befinden, hätte SMINNO keine bessere Entscheidung treffen können, um das nächste Level zu erreichen. Wir sind dankbar dafür, dass wir ein Teil dieses Formats sein und die positiven Effekte der Sendung mitnehmen können.

Welchen Investor hatten Sie im Fokus?

Wir waren relativ unvoreingenommen aber könnten uns schon Nico Rosberg sehr gut vorstellen. Da er in Sachen nachhaltige Mobilität fokussiert und sehr gut vernetzt ist.

SMINNO, wo geht der Weg hin? Wo sehen Sie sich in fünf Jahren?

Wir wollen in fünf Jahren mit unserem innovativen Cockpit System der Marktführer im Bereich von Assistenzsystemen in der Mobilität werden. Wir glauben an unser Produkt und wollen mit der Innovation dabei unterstützen, die Mobilität nachhaltiger und smarter zu gestalten. 

Zum Schluss: Welche 3 Tipps würden Sie angehenden Gründern mit auf den Weg geben?

Der eigene Glaube an die Idee ist essenziell, man muss für seine Idee brennen und selbst davon überzeugt sein, bevor man andere davon überzeugt! 

Fleiß und Leidenschaft gehören dazu um Gründer zu sein

Nicht aufgeben! Sich durchkämpfen und die Vision nicht aus den Augen verlieren 

Sohrab (l.) und Khesrau Noorzaie aus Kassel präsentieren mit „Sminno“ das Cockpitsystem für Zweiräder plus App. Sie erhoffen sich ein Investment von 500.000 Euro für 15 Prozent der Anteile an ihrem Unternehmen.
Foto: TVNOW / Bernd-Michael Maurer

Sehen Sie SMINNO am 17.Mai 2021 in der Höhle der Löwen

Wir bedanken uns bei Sohrab und Khesrau Noorzaie für das Interview

Aussagen des Autors und des Interviewpartners geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion und des Verlags wieder

- Advertisement -spot_img

Das könnte dir auch Gefallen

StartupValley Magazin

- Advertisement -spot_img
spot_img

Neueste Beiträge

Erhalte regelmäßig die neuesten internationalen Start-up-News

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.