SITA investiert in dynamisches Mapping Start-Up LocusLabs

Neue Geo-Location-Technologien für Flughäfen und Fluggesellschaften

Der Luftverkehrs-IT-Dienstleister SITA hat eine strategische Investition in das dynamische Mapping-Unternehmen LocusLabs getätigt. Damit unterstützt SITA Innovationen zum Nutzen der gesamten Branche und investiert gleichzeitig in komplementäre Technologien, die den Weg in das eigene Portfolio finden.

Das Investment soll sich mittel- bis langfristig auf die Entwicklung und Bereitstellung von Geo-Location-Technologien auszahlen. Diese ermöglichen es Passagieren, zur Verfügung stehende Dienstleistungen anhand des eigenen Standorts zu identifizieren. Eine Lösung, wie ein solches Mapping – kombiniert aus einer Vielzahl von Standortdaten – ermöglicht es Flughäfen und Fluggesellschaften weltweit auf dieselben dynamischen Karten und Daten zuzugreifen und zu nutzen, diese jedoch zusätzlich auch noch auf eigene Anforderungen zuzuschneiden.

Dieses finanzielle Engagement von SITA unterstützt LocusLabs bei der weiteren Entwicklung seiner Mapping-Dienste, die bereits heute auf mehreren großen internationalen Flughäfen sowie von Fluggesellschaften genutzt werden.

Jim Peters, Chief Technology Officer bei SITA, erklärt: „SITA hat einen klaren Fokus darauf, neue Innovationen im Auftrag der Luftverkehrsindustrie schnell zu erkennen und Technologien, die Flugreisen einfacher und bequemer gestalten, so schnell wie möglich für Jedermann nutzbar zu sein. Solche Investitionen ergänzen unsere eigenen Forschungen und Entwicklungen im SITA Lab. Indem wir in komplementäre Technologien investieren, schaffen wir einen spürbaren Mehrwert für unser Gesamtportfolio.“

„LocusLabs ist ein perfektes Beispiel für eine nachhaltige Investition. Die Geo-Location-Funktionen bringen einen echten Mehrwert für die Flughafen-App von SITA und eröffnen neue Möglichkeiten. Denn durch standortgebundene Interaktionsmöglichkeiten verbessert sich auch das Reiseerlebnis der Passagiere.“

LocusLabs bietet die weltweit genauesten und aktuellsten Indoor-Karten für Flughäfen. SITA nutzt diese, um die Mapping-Funktionalitäten seiner Day of Travel Airport App, die bereits von internationalen Flughäfen weltweit genutzt wird, zu verbessern. Diese grafisch verbesserten, vektorbasierten Karten verfügen über eine integrierte Navigationsfunktion, um Reisende zu ihrem Boarding-Gate oder jedem anderen Ort eines Airports zu führen. Inhalte wie Bilder, Attribute, Schlüsselwörter und andere Metadaten ermöglichen die einfache Identifizierung relevanter Örtlichkeiten auf dem Flughafen. Vom Parfumgeschäft bis zum Sanitärbereich.

Der CEO und Mitbegründer von LocusLabs, Campbell Kennedy, erläutert: „Während unsere Kartierungstechnologie schon jetzt dabei hilft, Millionen von Passagieren auf Flughäfen weltweit den richtigen Weg zu weisen, entwickelt sich die Technologie rasant weiter. Wir müssen deshalb stets versuchen, Schritt zu halten, um nicht abgehängt zu werden. Smarte Gebäude und Augmented Reality-Anwendungen sind die neuen Grenzen für Karten und mit der Unterstützung von SITA, sowohl als Investor als auch Technologie-Spezialist in der Luftverkehrsbranche, kann LocusLabs seine Forschungs- und Entwicklungsarbeit weiter vorantreiben.“

Weitere Informationen finden Sie hier

Quelle Edelman.ergo

redaktion

Startups sind mit ihrer Innovationskraft und Kreativität der Motor der globalen Wirtschaft und der gesellschaftlichen Entwicklung. Wir bieten akribisch recherchierte Informationen über Gründer und Startups. Neben Porträts junger Unternehmer und erfolgreicher Startups und deren Erfahrungen liegt der Fokus auf KnowHow von A bis Z sowohl für Gründer und Startups als auch für Investoren, Ideengeber und Interessierte. Wir begleiten, Startups von der Gründungsphase bis zum erfolgreichen Exit.