Montag, Dezember 6, 2021

Bei dieser Firma geht Zusammenhalt durch den Magen

Meist Gelesene Beiträge

Die Zielgruppe kennen

Sei beharrlich!

Schnelle Iterationen

redaktion
Startups sind mit ihrer Innovationskraft und Kreativität der Motor der globalen Wirtschaft und der gesellschaftlichen Entwicklung. Wir bieten akribisch recherchierte Informationen über Gründer und Startups. Neben Porträts junger Unternehmer und erfolgreicher Startups und deren Erfahrungen liegt der Fokus auf KnowHow von A bis Z sowohl für Gründer und Startups als auch für Investoren, Ideengeber und Interessierte. Wir begleiten, Startups von der Gründungsphase bis zum erfolgreichen Exit.

sipgate startet Videoplattform mit Rezepten fürs Homeoffice

Die Köche des Düsseldorfer Telefonieanbieters sipgate animieren ihre Kolleg:innen mit köstlichen Rezepten und Videos zum Nachkochen im Homeoffice. Ab heute steht die Plattform www.sipgatekitchen.de auch der Öffentlichkeit zur Verfügung. 

Der Telefonieanbieter sipgate ist bekannt für seine offene Unternehmenskultur. Die 200 Mitarbeitenden und deren Gäste werden täglich vom hauseigenen Restaurant-Team zum Frühstück und Mittagessen mit kulinarischen Köstlichkeiten verwöhnt. Doch damit ist aktuell Schluss. Um einer Verbreitung des Virus SARS-CoV-2 entgegenzuwirken, befinden sich alle Mitarbeitenden im Homeoffice – auch die Köche. Weil sie ihre Kolleg:innen aber auch zu Hause unterstützen wollen, verlegten Antonio Buntenkötter, Christoph Kircher und Stefan Weck ihre Arbeit kurzerhand ins Netz. 

Weniger Stress und mehr Abwechslung im Corona-Alltag

Auf der Seite, auf der sonst die Auflistung des jeweiligen Wochenmenüs zu finden ist, sind die sipgate Köche für ihre Kolleg:innen jetzt richtige Online-Stars. Mit viel Humor und Charakter führen die drei durch ihre Rezepte und geben Tipps für ein gutes Gelingen. Gesendet wird aus ihren privaten Küchen. “Homeoffice bedeutet viel mehr, als einfach nur die Verlegung des Arbeitsplatzes. Für viele ist das Wegbrechen der Routine, des täglichen Miteinanders ein echter Verlust”, weiß Buntenkötter zu berichten. “Wir wollen mit unserem Angebot ein bisschen Normalität und Abwechslung in den Corona-Alltag bringen.” Dabei soll die Umsetzung so einfach wie möglich sein. Die Einkaufslisten sind aufeinander abgestimmt, um die Gerichte gut vorzubereiten.

Unternehmenskultur soll auch im Homeoffice aufrecht erhalten werden 

Die Entscheidung, die Rezepte und Videos auch für Externe zugänglich zu machen, war bei sipgate schnell gefallen: “Wir sind ein offenes Büro und lieben den Austausch auf fachlicher, aber auch auf kultureller Ebene. Unser Restaurant ist selbst im Normalbetrieb kein exklusiver Club. Wir haben gerne Gäste, ob im Alltag oder bei den vielen Veranstaltungen, die normalerweise bei uns stattfinden. Gutes Essen spielt da immer eine sehr wichtige Rolle”, betont Tim Mois, Geschäftsführer von sipgate. Antonio Buntenkötter fügt hinzu: “Das schönste Kompliment für uns ist, die vielen Fotos der nachgekochten Gerichte zu sehen. Sollten das jetzt noch mehr werden, umso besser.”

Quelle sipgate GmbH

- Advertisement -spot_img

Das könnte dir auch Gefallen

StartupValley Magazin

- Advertisement -spot_img
- Advertisement -spot_img
spot_img

Neueste Beiträge

Erhalte regelmäßig die neuesten internationalen Start-up-News

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.