Habt den notwendigen Mut

Full-Service-Werbeagentur Sinnesrausch: Wein statt Wasser. Emotionen statt Fakten. Wege statt Werke

Stellen Sie sich und das Startup Sinnesrausch Werbeagentur doch kurz unseren Lesern vor!

Wein statt Wasser. Emotionen statt Fakten. Wege statt Werke. Die Sinnesrausch Werbeagentur aus Weinstadt.                            

Mit viel Herzklopfen haben wir, Simone Heinz und Martha Mertens, 2017 unsere Full-Service-Werbeagentur Sinnesrausch gegründet und sind stolz darauf unseren eigenen Weg zu gehen und selbst das Steuer in der Hand zu haben.

Seit über 15 Jahren sind wir nun in der Werbebranche tätig und haben uns von Anfang an vom Agentur-Spirit infizieren lassen. Daher arbeiten wir seit jeher mit viel Leidenschaft, Hingabe und Engagement für unsere Kunden, um Begeisterung und Faszination für die Marken, Produkte und Dienstleistungen auszulösen – ganz gleich, ob on- oder offline. Denn nur durch das Wecken von Emotionen können mit den richtigen Marketingmaßnahmen entsprechende gemeinsame Erfolge erzielt werden. 

Wir übernehmen für unsere Kunden die Beratung, Konzeption, Planung, Gestaltung und Realisierung von Werbe- und Kommunikationsmaßnahmen und setzen dabei überschaubare Budgets effizient und wirksam in der Kommunikation ein. Zudem stehen wir für absolute Transparenz, gutes Projektmanagement und saubere Umsetzung mit dem gewissen Blick über den Tellerrand. Mit anderen Worten: Wir sind der Partner, Freund und größter Kritiker unserer Kunden.

Warum haben Sie sich entschlossen ein Unternehmen zu gründen?

In den letzten Jahren waren wir in den unterschiedlichsten Agenturen in Stuttgart, Frankfurt und München vorrangig für die Automobilbranche tätig und in unserer letzten Anstellung durften wir uns dann 2016 kennenlernen. Beide waren in Führungspositionen und somit auch sogenannte „Leidensgenossen“. Beim alltäglichen Austausch in der Kaffeeküche scherzten wir noch hinsichtlich einer gemeinsamen Selbstständigkeit. Doch aus dem Scherzen wurde nach einem Reifeprozess über einige Monate doch Ernst.

Durch unser recht intensives Sicherheitsdenken sprachen wir viel über die Möglichkeiten und welche Risiken damit verbunden sind. Nur was hätten wir zu verlieren? Bei einem oder zwei Gläschen Wein entwickelten wir dann das Konzept der Sinnesrausch Werbeagentur. Denn der Weg in die Köpfe der Kunden und Interessenten führt über alle 5 Sinne. Die meisten Kunden setzen lediglich auf den Hör- und Sehsinn. Aber verschiedenste Studien zeigen, dass dadurch ein hohes Maß an Potenzial für die Marken nicht genutzt wird. Und genau dies macht uns einzigartig auf dem Werbemarkt.

Was war bei der Gründung von Sinnesrausch Werbeagentur die größte Herausforderung?

Die größte Herausforderung bei der Gründung waren wir selbst und die Tatsache, dass wir komplett bei 0 anfangen mussten. Wir hatten keine Kunden, die wir mitnehmen konnten, um uns für den Anfang bereits eine Basis zu schaffen. Wichtig war für uns, dass wir ein gutes Gefühl haben und hinter unserem Plan stehen, denn, wenn wir ehrlich sind, gibt es ja schon eine Vielzahl an Werbeagenturen am Markt. Und warum braucht die Agenturlandschaft uns? Unsere vielen Unterstützer und Befürworter, die an uns glaubten, ließen uns dann den Weg in die Selbstständigkeit wagen. Auch unser großes Netzwerk hat uns die Gründung verhältnismäßig einfach gemacht, um recht zielgerichtet unser Business an den Start zubringen. Wir sind beide mit dieser Entscheidung mehr als happy und können uns nichts anderes mehr vorstellen.

Kann man mit einer Idee starten, wenn noch nicht alles perfekt ist?

Eine Idee muss nicht perfekt sein, um anzufangen und voranzukommen. Was man braucht ist Neugier, eine Brise Mut und Reflexion. Denn gerade die Erfahrungen und auch die äußeren Einflüsse prägen einen und lassen die Idee wachsen und reifen, um sie stetig weiterzuentwickeln. Wichtig ist, dass man an sich und die Idee glaubt und alles dafür in die Wege leitet, damit diese erfolgreich wird.

Welche Vision steckt hinter Sinnesrausch Werbeagentur?

In jeder Marke steckt Potenzial für eine „sinnvolle“ Markenführung, die auf Kundenseite möglichst viele Sinne anspricht und aktiviert. Wenn Signale und Reize einer Marke, eines Produktes oder einer Dienstleistung möglichst viele Sinne ansprechen, erhöht sich die Wahrscheinlichkeit, dass beim Kunden unbewusst Kaufentscheidungen ausgelöst werden. Zudem sinkt die Preissensibilität. Doch die Unternehmen vergessen meistens 3 Sinne. Somit wird ein großes, neurobiologisches Potenzial in Marketing und Werbung, nicht nur für die klassische Kommunikation, sondern vor allem auch für die Differenzierung im Markt, nicht genutzt. Denn je höher die Anzahl der erlebten Sinneswahrnehmungen auf verschiedenen Sinneskanälen ist, desto enger ist die Bindung zwischen Marke und Kunde. Wir begleiten daher unsere Kunden auf dem Weg der emotional ansprechenden Kommunikation. Denn Werbung ist nur dann erfolgreich, wenn sie Emotionen weckt, um den 6. Sinn, das Herzklopfen, auszulösen.

Wer ist die Zielgruppe von Sinnesrausch Werbeagentur?

Unsere Zielgruppen sind mittelständische Unternehmen sowie Start-ups. Aktuell betreuen wir Kunden aus den unterschiedlichsten Branchen. Sowohl die Automobilbranche, aber auch der Bereich der erneuerbaren Energien, Kanzleien, der Kosmetikbereich und Start-ups begleiten uns und schenkten uns ihr Vertrauen.

Full-Service-Werbeagentur Sinnesrausch aus Weinstadt

Aber vor allem Start-ups liegen uns am Herzen, denn aus eigener Erfahrung wissen wir selbst, welche Hürden Existenzgründer nehmen müssen, um im Wettbewerb bestehen zu können. Wer jedoch in der Öffentlichkeit sichtbar sein möchte, sollte Zeit ins Marketing stecken. Auch mit einem überschaubaren Budget lassen sich verschiedene Marketingaktivitäten umsetzen. Dafür ist die Entwicklung einer geeigneten Marketingstrategie sehr wichtig, denn nicht nur die Definition der Zielgruppe selbst ist essentiell, sondern auch der Blickwinkel und das Hineinversetzen in die Zielgruppe. Zusammen mit den intrinsischen Beweggründen genau dieses Business aufzubauen, ergeben sich unterschiedlichste Maßnahmen sowohl online, als auch offline. Um genau die Start-ups und Gründer zu unterstützen haben wir bereits ansprechende und kosteneffiziente Start-up Pakete geschnürt, um den tollen Ideen auf dem Markt die Chance zu geben sichtbar zu werden.

Was unterscheidet Sie von anderen Anbietern?

Unsere strategische Herangehensweise, Kreativität und unsere Loyalität zu unseren Kunden. Denn wir entwickeln erst gemeinsam mit den Kunden die Kommunikationsidee, um diese dann gezielt in den richtigen Kanälen auszurollen, um das gewünschte Ziel zu erreichen, im Gegensatz zur Bauchladen-Strategie, die durchaus gerne an den Tag gelegt wird. 

Aber auch unser Konzept mit einem großen Pool an freien Mitarbeitern und Partnern zusammenzuarbeiten, um für jede Aufgabe das richtige Team zusammenzustellen, um das bestmöglichste Ergebnis zu generieren, ist ein Merkmal von Sinnesrausch. Denn es gibt nicht die eierlegende Wollmilchsau die alle Branchen und Bereiche umsetzen kann, ganz gleich, ob in der Grafik oder im Text. Auf diese Weise können wir nicht nur sehr flexibel reagieren und agieren, sondern wir haben dadurch auch nicht den agenturtypischen Wasserkopf.

Wie hat sich ihr Unternehmen mit Corona verändert?

Natürlich hat auch uns Corona getroffen, in dem doch einige Projekte verschoben bzw. abgesagt wurden. Aber unser Unternehmen selbst hat sich durch Corona nicht massiv verändert. Natürlich arbeiten wir vermehrt aus dem Homeoffice heraus und kommunizieren deutlich mehr über die digitalen Möglichkeiten. Das ist aber auch das Schöne an unserem Beruf, dass es auch verhältnismäßig einfach umsetzbar ist. Wir waren bereits so ausgestattet, dass wir mit dem Lockdown beschließen konnten, direkt von zu Hause aus weiter zu arbeiten.

Was sich vielmehr verändert hat ist der Blickwinkel auf gewisse Themen. Wir müssen umdenken in Bezug auf die Markenkommunikation, denn mit und nach Corona verändert sich die Art und Weise, wie unsere Kunden mit der jeweiligen Zielgruppe in Kontakt treten kann und Produkte und Dienstleistungen müssen weiterentwickelt werden. Wer auf diesen Zug nicht aufspringt und lieber seinen üblichen Weg weiter beschreiten möchte, hat auf kurz oder lang verloren. Und das gilt auch für uns. Daher entwickeln wir ständig neue Ideen und Herangehensweisen für unsere Kunden, damit sie auch trotz der Krise am Markt sichtbar bleiben und mit den Kunden und Interessenten in Kontakt treten können.

Wie haben Sie sich darauf eingestellt und welche Änderungen haben Sie vorgenommen?

Neben den neuen Ideen und Herangehensweisen für unsere Kunden, haben wir auch die Zeit der Krise genutzt neue Ansätze und Konzepte übergreifend zu entwickeln. Beispielsweise arbeiten wir aktuell an einer neuen Plattform für Gründer und Start-ups, um den Weg in die Selbstständigkeit zu vereinfachen und ihnen somit die bestmöglichste Unterstützung zu bieten, nicht nur Marketingseitig, sondern über den gesamten Prozess hinweg. Aber auch für die Automobilbranche, die aktuell sehr intensiv unter Corona leidet, kreieren wir einen digitalen Prozess, um den Absatz wieder anzukurbeln.

Wir blicken positiv in die Zukunft und fordern uns selbst dabei immer wieder heraus, um neue Wege zu gehen.

Wo sehen Sie in der Krise die Chance?

Man muss den Wandel verstehen und die entsprechenden Chancen in der Krise nutzen. Gerade die Werbewelt und die Zielgruppenansprache verändern sich und auf diesen Wandel muss man sich einstellen. Denn die Digitalisierung beispielsweise schreitet durch Corona schneller voran, als man sich vorstellen konnte und die Akzeptanz für neue Wege ist dadurch deutlich gestiegen. Hier müssen wir vor allem ansetzen, um unseren Kunden auch in Krisenzeiten ein guter Partner zu sein. Kreativität und der notwendige Mut ist hier gefragt, vor allem mit dem Blick auf abgesagte Messen, Veranstaltungen oder die Kunden gehen kaum noch in die Geschäfte, um zu shoppen, ganz zu schweigen von einem Autokauf – mit unseren digitalen und virtuellen Ideen haben wir bereits einen guten Weg gefunden auch in dieser Zeit am Puls der Zeit zu sein.

Sinnesrausch Werbeagentur, wo geht der Weg hin? Wo sehen Sie sich in fünf Jahren?

Die Marke Sinnesrausch soll sich am Markt weiterhin etablieren, um eine bekannte Größe zu werden. Durch ein gesundes und sukzessives Wachstum möchten wir auch Azubis die Chance geben in der Werbewelt Fuß zu fassen. Dabei ist ein stabiler branchenübergreifender Kundenstamm unabdingbar. Daran arbeiten wir tagtäglich mit viel Engagement.

Zudem haben wir Herzensprojekte, die wir gerne in den nächsten Jahren ins Leben rufen möchten. Von einer sozialen Einrichtung für afrikanische Kinder, die nicht auf Profit aus ist und bei der nicht die Verwaltungskosten ins unermessliche steigen, sondern das oberste Ziel ist, die Kinder zu unterstützen, denen es nicht so gut, wie uns und zwar zu 100%. Aber auch die Krebsforschung, vor allem im Bereich Brustkrebs, liegt uns am Herzen. Wir nehmen bereits an sozialen Projekten teil und laufen unter anderem bei Muddy Angel mit, um die Forschung aktuell im Kleinen zu unterstützen. Dies möchten wir jedoch zukünftig gerne intensivieren. 

Zum Schluss: Welche 3 Tipps würden Sie angehenden Gründerinnen mit auf den Weg geben?

  1. Glaubt an euch und eure Idee
  2. Habt den notwendigen Mut
  3. Und seid geduldig

Weitere Informationen finden Sie hier

Wir bedanken uns bei Simone Heinz und Martha Mertens für das Interview

Aussagen des Autors und des Interviewpartners geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion und des Verlags wieder

Sabine Elsässer

Sabine Elsässer is founder and chief editor of the StartupValleyNews Magazine. She started her career at several international direct sale companys. Since 2007 she works main time as a journalist. While that time she learned more about the Startup Scene, what made her start her own Startup Magazine the StartupValleyNews.

Schreibe einen Kommentar