Hast du eine gute Idee?

Shiftbase Personalplanungs- und Zeiterfassungssoftware für Unternehmen

Stellen Sie sich und das Startup Shiftbase kurz unseren Lesern vor!

ShiftBase ist ein niederländisches Unternehmen, das Personalplanungs- und Zeiterfassungssoftware für Unternehmen entwickelt. Unsere Stärke liegt darin, benutzerfreundliche Software mit umfangreichen Optionen zu entwickeln, damit jedes Unternehmen unseren Service nutzen kann. 2011 sind wir auf dem niederländischen Markt gestartet und seit Januar 2019 auch in Nachbarländern wie Deutschland aktiv.

Warum haben Sie sich entschieden ein Unternehmen zu gründen?

Einer der Besitzer arbeitete, während seines Studiums,in der Gastronomie und seine Arbeitststunden stimmen nie – die Idee war geboren. Dies war der Grund, um die geleisteten Arbeitsstunden online zu registrieren, damit alle Mitarbeiter ihre Stunden einsehen konnten.

Welche Vision steckt hinter Shiftbase?

Eine benutzerfreundliche Personalplanungs- und Zeiterfassungssoftware, die von Unternehmen auf der ganzen Welt verwendet werden kann, ohne Training und ohne großes Pipapo.

Von der Idee bis zum Start was waren bis jetzt die größten Herausforderungen und wie haben Sie sich finanziert?

Die größte Herausforderung bestand darin, um so schnell wie möglich neue Funktionen zu entwickeln, ohne die Qualität des Programmcodes zu beeinträchtigen. Da wir uns selber finanziert haben, mussten wir unsere Zeit intelligent nutzen.

Wer ist die Zielgruppe von Shiftbase?

Jedes Unternehmen, in dem die von Mitarbeitern geleisteten Arbeitsstunden registriert werden müssen, ist willkommen. Die Software ist vielfältig einsetzbar und branchenunabhängig. 

Wie funktioniert Shiftbase? Wo liegen die Vorteile?

Ein ShiftBase-Konto kann direkt über die Webseite erstellt werden. Danach können Sie sofort loslegen. Dann kann ein Unternehmen die Software 30 Tage lang kostenlos und freibleibend testen. Einer der Vorteile für ein Unternehmen ist, dass die Dienstplanung und die Zeiterfassung klar strukturiert sind. Ausserdem, sparen die Unternehmen viel Zeit, weil ein  Dienstplan schneller und langfristig erstellt werden kann. Die Software ist auch sehr einfach zu verwenden und trotzdem könnte es erstmal ein kleiner Nachteil sein, um sich an die Software zu gewöhnen. Alle Mitarbeiter brauchen natürlich Zeit, um sich an eine zentrale Lösung zu gewöhnen.

Wie ist das Feedback?

Das Feedback ist überwiegend positiv. Wenn Kunden nicht zufrieden sind, können sie natürlich ihr Abonnement sofort kündigen. Feedback ist immer willkommen und wir hören unseren Kunden gerne zu. Wir lernen aus Feedbacks und erweitern auch schon mal unsere Funktionen, wenn es genügend Nachfrage gibt. 

Shiftbase, wo geht der Weg hin? Wo sehen Sie sich in fünf Jahren?

In 5 Jahren wird es unsere Softwaren in noch mehr Länder geben und unsere Schnittstellen zu externen Diensten/Partnern wird sich ansehnlich vergrössert haben.

Zum Schluss: Welche 3 Tipps würden Sie angehenden Gründern mit auf den Weg geben?

Hast du eine gute Idee?Mach es und habe immer dein Ziel vor den Augen.

Versammle gute Leute um dich, mit denen du deine Leidenschaft teilen kannst.

Sei kommerziell, nur dann kannst du Geld verdienen, um weiter zu wachsen.

Weitere Informationen finden Sie hier

Wir bedanken uns bei den Gründern für das Interview

Aussagen des Autors und des Interviewpartners geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion und des Verlags wieder

Sabine Elsässer

Sabine Elsässer is founder and chief editor of the StartupValleyNews Magazine. She started her career at several international direct sale companys. Since 2007 she works main time as a journalist. While that time she learned more about the Startup Scene, what made her start her own Startup Magazine the StartupValleyNews.

Schreibe einen Kommentar

X