Dienstplanung mit den Mitteln der Zeit neu gedacht

Sheepblue geht in den Vollbetrieb: Automatisierungs-Tool berücksichtigt die Präferenzen der Mitarbeiter

Das vor rund einem Jahr gegründete Unternehmen Sheepblue hat in den vergangenen Monaten erste Kunden gewonnen. Die beiden Serienunternehmer Reinhard Falschlehner (CEO) und Eduard Rameder (CTO) starten nun mit ihrer Dienstplanungs-Software in den Vollbetrieb. Firmen wie etwa die Wiener Modekette Turek, das Schweizer Logistikunternehmen Competec oder die Freizeitanlage Ausee bei Asten in Oberösterreich setzen bereits auf die Software von Sheepblue.

„Momentan konzentrieren wir uns sehr stark auf die Automatisierung von Dienstplänen in der Produktions- und Logistikbranche, da hier optimale Dienstpläne besonders erfolgskritisch sind“, betont Falschlehner und fügt hinzu: „Unsere Software berücksichtigt alle Eventualitäten bis hin zu den persönlichen Präferenzen der Mitarbeiter, um einen maßgeschneiderten Dienstplan für jedes Unternehmen zu finden.“

Die Lösung von Sheepblue verspricht eine bis zu 60 Prozent bessere Abstimmung zwischen Personalbedarf und Dienstplan, bis zu 90 Prozent weniger Zeitaufwand durch eine automatisierte Dienstplanerstellung und deutlich zufriedenere Mitarbeiter, da ihre persönlichen Wünsche und Anliegen bei der Erstellung des Dienstplans berücksichtigt werden. Möglich werden diese Effizienzsteigerungen zusätzlich zur automatischen Generierung des Dienstplans durch den Einsatz von Messenger Apps (z. B. Telegram, Facebook Messenger), die eine direkte Kommunikation zwischen dem Planungs-Chatbot von Sheepblue und den Mitarbeitern, zeit- und ortsunabhängig, gewährleisten.

„Der Dienstplan kann nun schon vorab für mehrere Monate im Voraus berechnet werden. Das erleichtert die Urlaubsplanung und bietet die Möglichkeit, einfacher zwischen einer 5- und einer 6-Tage-Woche zu wechseln. Somit können Engpässe rechtzeitig identifiziert werden“, erklärt Sheepblue Kunde Marc Messerli von Competec.

Die Software-Lösung adressiert einen weltweiten Milliardenmarkt, der bis ins Jahr 2025 eine Größe von 11 Milliarden Dollar (Quelle: Grand View Research) erreichen soll. Die Standard Edition für bis zu 50 Dienstnehmer kostet 15 Euro pro User und Monat. Für größere Unternehmen stehen individuelle Pläne bereit.

Bildtexte: v.l.n.r.: Eduard Rameder (CTO) und Reinhard Falschlehner (CEO) adressieren mit Sheepblue einen weltweiten Milliardenmarkt. Bildquelle: Rudolf Schmied

Quelle Reiter PR

redaktion

Startups sind mit ihrer Innovationskraft und Kreativität der Motor der globalen Wirtschaft und der gesellschaftlichen Entwicklung. Wir bieten akribisch recherchierte Informationen über Gründer und Startups. Neben Porträts junger Unternehmer und erfolgreicher Startups und deren Erfahrungen liegt der Fokus auf KnowHow von A bis Z sowohl für Gründer und Startups als auch für Investoren, Ideengeber und Interessierte. Wir begleiten, Startups von der Gründungsphase bis zum erfolgreichen Exit.

Schreibe einen Kommentar

X
X