Arbeite schlauer, nicht härter!

SELLFood: EarlyGreen veganer Fleischersatz

Stellen Sie sich und das Startup SELLFood doch kurz unseren Lesern vor!

Gemeinsam mit meinem Mann Bernd Sell habe ich (Nicole Sell) im Juli 2016 eine Manufaktur in Schleswig-Holstein gegründet. Wir wollen gute und innovative Lebensmittel herstellen. Zum Beginn haben wir Saucen für Restaurants produziert. Dann kam ziemlich schnell die Idee doch lieber in den LEH zu wechseln und von den Saucen haben wir uns jetzt zur veganen Linie „Early Green“ weiterentwickelt.  

Warum haben Sie sich entschieden ein Unternehmen zu gründen?

Im Jahr 2016 wurden fast täglich neue „Burger Restaurants“ eröffnet. Das waren super coole Burger mit ganz tollen, außergewöhnlichen Kreationen. Doch am Ende stand immer ein ganz einfacher, langweiliger Ketchup auf dem Tisch. Dafür wollten wir gern etwas besonderes Anbieten. Außergewöhnliche Saucen und Toppings aus guten Zutaten ohne chemische Zusätze. Das war der Plan.

Welche Vision steckt hinter EarlyGreenVegan?

Anfang des Jahres 2020 habe ich (Nicole) aus ethischen Gründen meine Ernährung umgestellt. Ich will keine tierischen Produkte mehr essen.Von da an begann ich herauszufinden, welche Alternativen zu Fleisch auf dem Markt erhältlich sind. Mir persönlich hat vieles nicht so gut geschmeckt und oftmals waren die Zutaten eher fragwürdig. Ich will natürliche Lebensmittel essen. Ohne Konservierungsstoffe, Geschmacksverstärker oder künstliche Aromen und Farbstoffe…Also fingen wir an zu experimentieren, um selbst einen Fleischersatz zu entwickeln.

Von der Idee bis zum Start, was waren bis jetzt die größten Herausforderungen und wie haben Sie sich finanziert?

Unsere größten Herausforderungen waren die Listungen im LEH. Wir kannten uns nicht aus und hatten keine Idee wie es funktioniert, unsere Produkte in die Märkte zu bekommen. Eine Streckenlistung empfinden wir jetzt nicht mehr als schwierig, jedoch in den jeweiligen Zentrallagern gelistet zu werden, das ist immer noch eine echte Herausforderung. 

Wir haben unser Erspartes in die Gründung investiert. Als wir uns nach etwa einem Jahr dazu entschlossen haben, eine Abfüllanlage für unsere Saucen zu kaufen, haben wir dafür einen Kredit bei unserer Hausbank aufgenommen.

Wer ist die Zielgruppe von EarlyGreenVegan?

Unsere Zielgruppe ist breit gefächert und wächst täglich. So viele Menschen wollen ihren Fleischkonsum reduzieren. Unsere Zielgruppe sind Veganer, Vegetarier, Menschen, die gern weniger Fleisch konsumieren wollen, Outdoor-Begeisterte, Camper, Urlauber…

Was ist das Besondere an den Produkten? Wo liegen die Vorteile? Was unterscheidet Sie von anderen Anbietern?

Unsere Vorteile und unsere Besonderheit ist gleichzeitig alles das, was uns von anderen Anbietern beim Fleischersatz aus der Kühlung unterscheidet.

Wir haben eine sehr lange Haltbarkeit (18Monate), unsere Fertigmischung ist ungekühlt haltbar, sie ist fertig gewürzt, wir haben einen sehr hohen Eiweisgehalt, die Konsistenz ist bissfest und kommt daher dem Fleisch sehr nah, die Mischung ist individuell portionierbar – man rührt nur soviel an, wie man wirklich benötigt. Außerdem ist das Produkt cholesterinfrei und hat einen niedrigen Fettgehalt und die Verpackung ist zu 100% recyclefähig.

Wir glauben daran, dass dieses Produkt auch besonders gut zu Campern und Outdoor-Fans passen wird. Es ist so einfach unterwegs dabei zu haben und so leicht zuzubereiten. 

SELLFood, wo geht der Weg hin? Wo sehen Sie sich in fünf Jahren?

Unsere vegane Linie mit EarlyGreen soll auf jeden Fall ausgeweitet werden. Wir haben so viele weitere vegane Produktideen! In 5 Jahren wollen wir unsere Produkte deutschlandweit in allen Supermärkten verkaufen.

Zum Schluss: Welche 3 Tipps würden Sie angehenden Gründern mit auf den Weg geben?

Denk daran: der Businessplan ist ein Blick in die Kristallkugel.

Lass dich gut beraten und arbeite schlauer, nicht härter!

Link zum Crowdfunding

Weitere Informationen finden Sie hier

Wir bedanken uns bei Nicole Sell für das Interview

Aussagen des Autors und des Interviewpartners geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion und des Verlags wieder

Sabine Elsässer

Sabine Elsässer is founder and chief editor of the StartupValleyNews Magazine. She started her career at several international direct sale companys. Since 2007 she works main time as a journalist. While that time she learned more about the Startup Scene, what made her start her own Startup Magazine the StartupValleyNews.

Schreibe einen Kommentar