Selfapy bietet kostenloses Online-Programm für psychologische Unterstützung in Zeiten von Corona

Selfapy, Deutschlands führender Anbieter für Online-Therapien bei psychischen Belastungen, bietet ab sofort ein kostenfreies Online-Programm, um allen Betroffenen der Corona-Pandemie psychologische Unterstützung bei Angstzuständen, negativen Gedanken und Existenzängsten anzubieten. Das Präventionsprogramm wurde in Kooperation mit Prof. Dr. Gunther Meinlschmidt von der International Psychoanalytic University Berlin (IPU) entwickelt und kann im gesamten deutschsprachigen Raum genutzt werden. 

Viele Menschen leiden im Zuge der Corona-Pandemie unter psychosozialen Folgen wie Depressionen, Schlafmangel und Angstzuständen.

In Zeiten von großer Unsicherheit, Social Distancing und einer sich täglich verändernden Nachrichtenlage bietet Selfapy mit seinem Programm eine psychologische Unterstützung, die jederzeit verfügbar ist. Der Online-Kurs wurde in Zusammenarbeit mit Prof. Dr. Gunther Meinlschmidt, Professor für Klinische Psychologie an der IPU, entwickelt und richtet sich an alle Personen, die während der aktuellen schwierigen Lage überfordert sind und psychologische Hilfestellung suchen. 

Das Kurs-Angebot ist in mehrere Module gegliedert und umfasst den Umgang mit allgemeinen Informationen zum Coronavirus (Schutzmaßnahmen, korrekte Informationsbeschaffung, Umgang mit Fake News), den Umgang mit Quarantäne (Wie sichere ich einen geregelten Tagesablauf? Wie gestalte ich weiterhin soziale Kontakte?) und den Umgang mit negativen Gedanken. Ein besonderes Augenmerk richtet sich auf die Unsicherheit und Ängste: Nicht nur die Angst vor einer Corona-Erkrankung beschäftigt viele Menschen, sondern auch Existenzängste hinsichtlich ihrer persönlichen wirtschaftlichen Situation. Im Online-Programm werden daher Bewältigungsstrategien zum Umgang mit Angst, Panik und hypochondrischer Angst bereitgestellt. 

„Wir haben uns mit Selfapy zusammengeschlossen, um den Betroffenen der Corona- Pandemie ein wirksames psychologisches Unterstützungsformat anzubieten, das die Menschen auch zu Hause erreicht. Insbesondere in Zeiten des Social Distancing ist ein Online-Programm hier gut geeignet“, erklärt Prof. Meinlschmidt die Idee hinter dem Kurs.

Nora Blum, Gründerin und CEO von Selfapy sagt:

„Für viele Menschen mit einer psychischen Belastung stellt die Corona-Pandemie und die damit verbundene Unsicherheit eine zusätzliche mentale Hürde dar. Gerade in der Einsamkeit können sich schnell negative Gedankenspiralen entwickeln. Mit unserem Online-Programm möchten wir allen, die sich im Zuge der aktuellen Entwicklungen überfordert fühlen und Hilfe benötigen, kostenlose Unterstützung bieten.“ 

Farina Schurzfeld, Gründerin und CMO unterstreicht:

„Auch Menschen ohne vorherige Belastung sind durch die momentane Situation beeinflusst. So wirken sich soziale Isolation und eine evtl. fehlende Tagesstruktur auf unsere mentale Gesundheit aus. Unser Programm unterstützt Nutzer dabei, ihre Ressourcen nachhaltig zu stärken.“ 

Das sofort nutzbare Online-Präventionsprogramm ist kostenlos und verfügbar auf www.selfapy.com/corona 

Außerdem bietet Selfapy eine kostenfreie Facebook-Gruppe, in der sich Menschen privat über ihre Emotionen austauschen können. Diese wird von Psychologen aus dem Selfapy- Team moderiert: https://www.facebook.com/groups/selfapy

Quelle Selfapy GmbH

redaktion

Startups sind mit ihrer Innovationskraft und Kreativität der Motor der globalen Wirtschaft und der gesellschaftlichen Entwicklung. Wir bieten akribisch recherchierte Informationen über Gründer und Startups. Neben Porträts junger Unternehmer und erfolgreicher Startups und deren Erfahrungen liegt der Fokus auf KnowHow von A bis Z sowohl für Gründer und Startups als auch für Investoren, Ideengeber und Interessierte. Wir begleiten, Startups von der Gründungsphase bis zum erfolgreichen Exit.

Schreibe einen Kommentar