selectyco führt Mediapass ein und kooperiert mit Observer

selectyco-Mediapass ab jetzt verfügbar

Die Idee des Internet-Surfens ohne immer wieder auf neue Bezahlschranken zu stoßen, ist der Antrieb von Paid-Content-Vermarkter selectyco. Der auf der Content-Seite integrierte Kauf-Button des österreichischen Unternehmens, ermöglicht Internetnutzern den Einzelkauf von digitalen Inhalten mit einer einmaligen Registrierung, und das medien- und portalübergreifend. Dabei wird der Nutzer nicht auf eine Drittplattform gezogen, er verbleibt auf der Seite des Anbieters, somit kein Kiosk.

Durch die Beobachtung des Medienverhalten der User erweitert selectyco sein Angebot um den Mediapass. Dieser bindet den Nutzer enger an den Verlag, dem bei Buchung des Mediapasses die Nutzerdaten breitgestellt werden. Neben dem üblichen Komfort und dem Zugang zu allen – mit selectyco vergebührten – Artikeln, wird der Nutzer zukünftig aktiv darauf hingewiesen, wenn ein Abo bei einem bestimmten Anbieter, aufgrund der Mehrfachnutzung, günstiger wäre – eine noch bessere Kostenkontrolle. Der Mediapass wird mit einem Klick buchbar und monatlich kündbar sein. Sobald der Mediapass gebucht wurde, erkennt dies der User direkt am selectyco-Button durch einen Farbwechsel (von Blau auf Grün) und dem Wording „Mediapass aktiv“.

Freie Bahn für Medienbeoachter Observer

Medienbeobachter stehen durch die Bezahlschranken vor einem großen Problem. Sie verhindern das barrierefreie Screenen der Content-Seiten. Um dieses Problem zu lösen, kooperiert selectyco mit dem österreichischen Medienbeobachter Observer. Durch diese Kooperation ermöglicht selectyco den Blick hinter die Bezahlschranken und somit die Möglichkeit, die Portale der Verlagshäuser nach relevanten Keywords und Inhalten in Echtzeit zu durchsuchen. Dieses effiziente Vorgehen unterstützt die Content-Partner (Erlöse) und Oberserver gleichermaßen.

„Wir können nun – wie in der Vergangenheit – unseren Kunden rasch die gewünschten Ergebnisse liefern. Das vollständige Abbild der Medienresonanz ist nun nicht durch Paywalls eingeschränkt. Durch die technische Umsetzung von selectyco haben wir praktisch keinen Zeitverlust“, sagt Florian Laszlo, Observer-Geschäftsführer.

Alfonso Thurn und Taxis, Geschäftsführer von selectyco, unterstreicht die Vorteile der Kooperation: „Diese rasch umgesetzte Kooperation mit Observer hilft besonders auch unseren Partnern, da die Belieferung von Paid-Content zentral von uns abgewickelt wird und die Verlage keinen weiteren Aufwand haben. Das langjährige Know-how und die Innovationskultur von Observer, wird sicher zu weiteren Kooperationen mit selectyco führen.“

Oberösterreichische Nachrichten integriert Kauf-Button

Mehr und mehr Content-Anbieter erkennen den Nutzen des selectyco-Buttons, die Vorteile für die Internetnutzer und die einfache Art, des Implementierens im eigenen Portal. Zeitnah werden die “Oberösterreichische Nachrichten” den Kauf-Button für ihre Leser zur Verfügung stellen und so den Content komfortabel anbieten. selectyco wurde von weiteren Content-Anbietern aus der Schweiz angefragt und verstärkt somit weiter seine Position in den DACH-Ländern.

Weitere Informationen finden Sie hier

Quelle PIABO PR GmbH

redaktion

Startups sind mit ihrer Innovationskraft und Kreativität der Motor der globalen Wirtschaft und der gesellschaftlichen Entwicklung. Wir bieten akribisch recherchierte Informationen über Gründer und Startups. Neben Porträts junger Unternehmer und erfolgreicher Startups und deren Erfahrungen liegt der Fokus auf KnowHow von A bis Z sowohl für Gründer und Startups als auch für Investoren, Ideengeber und Interessierte. Wir begleiten, Startups von der Gründungsphase bis zum erfolgreichen Exit.

KOSTENLOSER NEWSLETTER

Erhalten Sie regelmäßig die neuesten Updates der internationalen Startup-Szene!

Hier finden Sie unsere Datenschutzerklärung

X