Sonntag, November 28, 2021

WANDLE unberechtigte Kritiken deiner Startup Idee in deine persönliche Stärke um!

Meist Gelesene Beiträge

Die Zielgruppe kennen

Sei beharrlich!

Schnelle Iterationen

Sabine Elsässer
Sabine Elsässer is founder and chief editor of the StartupValleyNews Magazine. She started her career at several international direct sale companys. Since 2007 she works main time as a journalist. While that time she learned more about the Startup Scene, what made her start her own Startup Magazine the StartupValleyNews.

Gloria Hiltmair Gründerin von Seitenbunt das kinderleichte Selbstmalbuch, war in der PULS4 Show 2 Minuten 2 Millionen

Stellen Sie sich und das Startup Seitenbunt doch kurz vor!

Mein Name ist Gloria Hiltmair, Mama einer 3 jährigen Tochter. Während meiner Elternzeit habe ich mich von über 100 Kinderhänden inspirieren und beraten lassen zu einem völlig neuen Produkt. Mein Startup heißt SEITENBUNT – das kinderleichte Selbstmachbuch. Endlich können Kinder alle tolle einzigartigen Geschichten, Ideen und Erlebnisse in einem eigenen gebunden Buch entstehen lassen. Das Besondere dabei ist, dass es ganz egal ist ob man gut schreiben oder schön malen kann. Denn mit meinen selbst-illustrierten Ausmal-Aufklebern entstehen über 1 Mio unterschiedliche Kombinationsmöglichkeiten, die jede Geschichte einzigartig werden lassen und jedes Kind auf seiner Reise durch die eigene Ideenwelt begleiten. Meine Bastel-Buch-Sets haben sich als das perfekte Geschenk von Tanten und Verwandten erwiesen für Kinder zwischen 5 und 11 Jahren.

Nachhaltigkeit ist mir besonders wichtig. Ich habe zu 90% auf Plastik verzichtet bei meinen Produkten. Alle Papiersorten und Verpackungen bestehen aus nachwachsenden Rohstoffquellen UND darüber hinaus lasse ich einen Großteil in der DONBOSCO Druckerei herstellen – diese sind ausgezeichnet worden, da sie sogar klimaneutral herstellen.

Wie ist die Idee zu Seitenbunt entstanden?

Ein Mädchen hat mich besonders zur Idee eines Selbstmachbuches inspiriert, denn sie schrieb schon mit sieben Jahren Kurzgeschichten. Sie verschenkt ihre mittlerweile langen Geschichten, indem sie ihre DIN4 Papiere zu einem „Heft“ zusammenfaltet und so einen Buchcharakter erzeugt. Da habe ich mit der Idee in meinem Kopf angefangen: Es muss doch möglich sein, dass Kinder – egal ob sie schreiben oder malen – am Ende ein eigenes, selbstgemachtes Buch ganz stolz in den Händen halten. Und zwar ohne, dass die Eltern kompliziert die Geschichten abtippen und in eine Book-on-demand Druckerei gehen müssen. Alle Sticker sind von mir selbstgemalt – auch hier habe ich mich von vielen kreativen und coolen Kindern beraten lassen, was sie gerne zeichnen oder schreiben!

Welche Vision steckt hinter Seitenbunt?

SCHENKE Kindern ihre erste Schaffensmomente. Für die Eltern ist es ein wertvolles Werk für die Ewigkeit.

Wer ist die Zielgruppe von Seitenbunt?

Alle Vorschul- und Grundschulkinder.

Seitenbunt Selbstmalbuch 2 minuten 2 millionen

Wie sind Sie auf die Idee gekommen sich für die Sendung 2 Minuten 2 Millionen zu bewerben?

Die Idee war lange Jahre mein Wunsch zu Gründen und dann durch die Bewerbung und durch das Investment in einer Startup-Show durchstarten zu können. Ich kenne einige, die durch solche Formate den notwendigen Rückenwind bekamen, erst recht wenn man eine One-Man-Show / One-Woman-Show ist.

Wie haben Sie sich auf die Sendung vorbereitet?

IN der Sendung „2Min2Mio“ müssen wir Startups in einem exakten 2 Minuten COUNTDOWN unser Produkt, unsere Erfolge, unsere Vision und unser Vorhaben mit dem Investment so präzise wie möglich den fünf Investoren darbringen… es ist alles Live.. es gibt keine 2te Chance für diese zwei Minuten. Dafür wurde uns vom Sender ein sehr wertvoller und extrem fähiger „PITCH TRAINER“ zur Seite gestellt. Ich danke dir sehr @floriankandler. GetFunding.how  für die vielen Stunden des Austausches, der Motivation und Beruhigung . Obwohl er unzähligen Startups gleichzeitig helfen muss, hat er mir nie das Gefühl gegeben, dass ich mit meinen Fragen störe. Er hat mein Startup sogar besser analysiert als ich  und schafft es Dinge so knackig formuliert auf den Punkt zu bringen. DAS hat mir die große Nervosität stark genommen! 

Sie sind eines der wenigen Startup Unternehmen, dass es in die Sendung „2 Minuten 2 Millionen“ geschafft hat. Wie motivierend war das für Sie?

Es war im ersten Moment eine motivierende Bestätigung, dass es sich doch gelohnt hat das vorhergesagte „Unmögliche“ zu schaffen. Das trägt einen dann die nächsten Schritte weiter, dass es doch dann auch möglich sein muss, einen Investor zu motivieren 

Wie wichtig war dieser Schritt für Sie als Startup Unternehmen? Auch unter dem Gesichtspunkt, dass durch 2 Minuten 2 Millionen viele Interessenten und auch Medien auf Seitenbunt aufmerksam werden?

Ein Tag von großer Tragweite: Nicht nur, dass sehr viele Bestellungen eingehen, was ja auch gleichzeitig eine Art Markttest ist, ob das Produkt überhaupt so gut ankommt, wie man sich das erhofft in der breiten Masse. Das großartige Feedback durch so viele Kunden gleichzeitig ist ebenso wertvoll! Denn nur durch Feedback kann man sich weiterentwickeln, neue Ideen erhalten, besser werden – WACHSEN.

DANKE PULS4 !

Welchen Investor hatten Sie im Fokus?

Hans-Peter Haselsteiner: Er hatte ja schon in das ein oder andere Kinderspielzeug investiert

Martin Rohla: erfolgreicher Nachhaltigkeitsexperte, investiert gerne in analoge Produkte, und ist sehr gut vernetzt!

Katharina Schneider: Durch ihre starke Marketing Kompetenz und Handels-Kontakte

Wie ging es nach der Sendung weiter?

Nach mehrmaligen Treffen mit Martin Rohla in seiner Goodshares Company in Wien und einer intensiven Due Dilligence Prüfung meines SEITENBUNT Einzelunternehmens haben wir nun eine GmbH gegründet – mitten in der Corona Zeit… Da zeigt sich schon, dass wir gemeinsam den Weg durch die doch schwierige Wirtschaftslage beschreiten werden. Mit der Goodshares Company bin ich in intensiven, kreativen und auch für die Corona-Krise erfolgreichen Austausch.  

Seitenbunt, wo geht der Weg hin? 

Es ist ja eine Produktneuheit. Daher ist es schwer den Weg und den Wettbewerb vorherzusagen.  DOCH nur mit SEITENBUNT können Kinder egal ob sie gut schreiben oder malen können dennoch alle Geschichten, Ideen, Erlebniss in einem eigenen Buchwerk intuitiv und OHNE Hilfe der Eltern entstehen lassen. Und für die ELTERN ist es eine Momentaufnahme der kindlichen Seele und gleichzeitig ein hochwertiges gelungenes Schaffenswerk für die Ewigkeit.

Sowas gab es und gibt es eben noch nicht in der Verlagswelt und soll auch noch lange so bleiben. 

Wo sehen Sie sich in fünf Jahren?

Ich sehe mich in 5 Jahren mit meinem Allzeit-Lebensmotto: Dankbar Rückwärts und positiv Vorwärts auf SEITENBUNT blickend. 

Zum Schluss: Welche 3 Tipps würden Sie angehenden Gründern mit auf den Weg geben?

Ich habe alle meine Erst-Ideen sofort von meinen KUNDEN intensivst prüfen lassen  – in meinem Fall waren es KINDER , deren ELTERN und Großeltern. NUR DADURCH konnte ich rechtzeitig meine Ideen im Kopf zielgruppengerecht überhaupt entwickeln. Und ich habe ständige Kleinst-Entwicklungen wieder testen lassen. Es gibt nichts Schlimmeres als mit einem komplett fertigen Prototypen Produkt erst testen zu lassen, da man dann selbst die KRITIK schwer verarbeiten möchte. Zudem geht es auch ganz schön ins Geld, wenn berechtigte Kritik an der Basis passiert – da muss man ja quasi alles neu aufziehen – das ist nicht nur zeit- sondern kostenintensiv selbst in der prototypen Phase.

WANDLE unberechtigte Kritiken deiner Startup Idee in deine persönliche Stärke um! Gib nicht auf egal wieviel Menschen dir vorrechnen, dass das nie etwas wird. Arbeite dann erst recht intensiv an einem Business Modell, dass genau das Gegenteil beweist und das ist dann dein Ziel auf das zu hinarbeitest. Wenn du es da nicht schaffst positiv zu bleiben und durchzuhalten, wirst du den Startup Alltag nicht standhalten können. Mental musst du dich wappnen und Menschen, die dir von Anfang an negativ zureden  – heiße Sie willkommen – sie sind dein erster Test. Bestehe ihn – dann wirst du vieles andere auch meistern können.

Do it – Do it – Just do it!

Titelbild Copyright/Fotograf: PULS4/ Gerry Frank

Weitere Informationen finden Sie hier

Wir bedanken uns bei Gloria Hiltmair für das Interview

Aussagen des Autors und des Interviewpartners geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion und des Verlags wieder

- Advertisement -spot_img

Das könnte dir auch Gefallen

StartupValley Magazin

- Advertisement -spot_img
spot_img

Neueste Beiträge

Erhalte regelmäßig die neuesten internationalen Start-up-News

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.