Arbeite an deiner Einstellung, deinen Glaubenssätzen

Schareska Antequera de Friebertshäuser Gründerin von amo como soy 100% NATRUE-zertifizierte Naturkosmetik

Stellen Sie sich und das Startup amo como soy doch kurz unseren Lesern vor!
Mein Name ist Schareska Antequera de Friebertshäuser. Vor 3 Jahren habe ich meine eigene Naturkosmetikmarke amo como soy gegründet. Der Name ist spanisch und bedeutet “Ich liebe mich, so wie ich bin”. Geboren und aufgewachsen bin ich in Venezuela, mit 18 Jahren kam ich nach Deutschland. Ich fühle mich mit Lateinamerika noch stark verbunden, deshalb sind die Hauptwirkstoffe meiner Produkte aus Lateinamerika.

Wie ist die Idee zu amo como soy entstanden?
Schareska Antequera de Friebertshäuser: Mir wurde die Liebe zur Kosmetik quasi in die Wiege gelegt, denn meine Mutter hat in Venezuela ein Kosmetikunternehmen. Doch ich wollte nicht einfach nur Kosmetikprodukte herstellen und verkaufen. Ich träumte von einem ganzheitlichen Schönheitskonzept. Ich wollte, dass Frauen sich rundum in ihrer Haut wohlfühlen, sie sollten ihre ganz eigene Schönheit erkennen und entfalten. Ein Ritual wie das der täglichen Gesichtspflege schien mir dafür ideal. Es lässt sich leicht für Achtsamkeitsübungen und zur Selbstreflexion nutzen, die wiederum die Selbstliebe bzw. Selbstannahme unterstützen.

Als ausgebildeter Life Coach biete ich heute mit meiner Naturkosmetikmarke amo como soy ein ganzheitliches Schönheitskonzept an, die ideale Verbindung von Kosmetik und Achtsamkeit.

Welche Vision steckt hinter amo como soy?
Schareska Antequera de Friebertshäuser: Frauen sollen sich schön in ihrer Haut fühlen, das ist meine Vision. Wenn Frauen gut zu sich selbst sind – das tun, was ihnen gut tut, insgesamt achtsamer mit sich umgehen- werden sie mit sich und ihrem Leben zufriedener sein. Das wirkt sich wiederum auf den Umgang mit anderen aus, man wird freundlicher, wertschätzender. Am Ende könnten wir in einer Welt leben, in der alle freundlicher miteinander umgehen. Diese Arbeit beginnt bei uns selbst, im Innern, bevor wir es nach Außen tragen können.

Von der Idee bis zum Start was waren bis jetzt die größten Herausforderungen und wie haben Sie sich finanziert?
Schareska Antequera de Friebertshäuser: Einen Lohnhersteller für meine Produkte zu finden war meine größte Herausforderung. Es ging hierbei einerseits um die Frage einen Hersteller zu finden der mit mir gemeinsam die Rezepturen meiner Produkte nach meinen hohen Anforderungen und sehr konkreten Vorstellungen entwickelt. Andererseits spielte bei der Suche das Know-how eine entscheidende Rolle, denn zertifizierte Naturkosmetik herzustellen hat ihre ganz eigenen Anforderungen. Auch sind die meisten Lohnhersteller auf große Mengen fokussiert. Ich habe lange und hartnäckig weiter gesucht, bis ich den richtigen gefunden hatte.

Eine weitere Herausforderung war es, die Firma alleine zu führen. Lange habe ich mir eine/n Geschäftspartner/in gewünscht, für inhaltliche und finanzielle Unterstützung. Mittlerweile habe ich erkannt, dass es genau richtig ist, alleinige Gesellschafterin zu sein.

Ich stehe persönlich für die Marke.

Und natürlich all die Investitionen aus eigener Tasche zu stemmen war und ist eine große Herausforderung. Inzwischen wird meine Naturkosmetikmarke amo como soy immer bekannter und durch die Verkäufe habe ich wieder Cash Flow für meine Investitionen. Allerdings wäre ich offen für Kapital von Außen, um die Marke noch bekannter machen zu können und für mehr Personalunterstützung zu sorgen.

Wer ist die Zielgruppe von amo como soy?
Schareska Antequera de Friebertshäuser: Frauen von Mitte 20 bis Mitte 50, die sich schön in ihrer Haut fühlen wollen. Sie wollen sich selbst mehr Gutes tun, sich und ihre eigene Schönheit achtsamer wahrnehmen. Die amo como soy Kundin spürt wie gut ihr neben den Produkten die Affirmationskarten oder auch die Reflexionen auf den Deckeln der Tiegel, z.B. “Wofür bist du heute dankbar?” tun. Sie hat im Alltag nicht viel Zeit für sich selbst, aber sie merkt wie sie ein achtsamer Moment mit sich selbst Energie schöpfen lässt.

Sie will mehr in ihrer Mitte, bei sich sein.

Was ist das Besondere an der Naturkosmetik von amo como soy?
Schareska Antequera de Friebertshäuser: Wie schon eingangs erwähnt ist amo como soy eine ganzheitliche Naturkosmetik. Die Kundin erhält wertvolle Achtsamkeitsübungen zu unseren Gesichtspflegeprodukten, die ihre innere Schönheit stärken. Die äußere Schönheit wird unterstützt durch die Anwendung 100% veganer, NATRUE-zertifizierter Produkte mit exotischen Wirkstoffen aus meiner Heimat Lateinamerika. Der Markenname amo como soy, auf Deutsch “Ich liebe mich so, wie ich bin” ist gleichzeitig auch meine Philosophie.

Wir bieten zudem eine Besonderheit für Kosmetikerinnen an: Einen Workshop, in dem sie unsere einzigartige Gesichtsbehandlung mit Cranioelementen und Achtsamkeit erlernen. Diese Gesichtsbehandlung können die Kosmetikerinnen exklusiv in ihrem Studio anwenden.

Was unterscheidet Sie von anderen Anbietern?
Schareska Antequera de Friebertshäuser: Sicherlich mein ganzheitlicher Ansatz, die Kombination von Pflege für die Haut und für die Seele. Ich biete einiges dafür, den Moment der Gesichtspflege als achtsamen Moment wahrzunehmen – etwa durch Meditationen, Reflexionen, Achtsamkeitsübungen. Durch meine Berufserfahrung und als Life Coach kann ich ideal Gesichtspflege mit Achtsamkeit kombinieren.

Ich kenne keine andere Naturkosmetikmarke, die das so anbietet.

amo como soy, wo geht der Weg hin? Wo sehen Sie sich in fünf Jahren?
Die Message von amo como soy – liebe dich so, wie du bist- weiter in die Welt zu tragen, mit vielen wertvollen Produkten, Vorträgen, Workshops und auf Social Media. Ich will weiter die Distribution über Kosmetikerinnen ausbauen und auch in Spas das Schönheitskonzept von amo como soy anbieten.

Auch ein Team aufzubauen, aus Menschen, die meine Werte teilen, wird in den kommenden Jahren wichtig sein.

Zum Schluss: Welche 3 Tipps würden Sie angehenden Gründern mit auf den Weg geben?
1 – Gründe nur ein Business, das ein absoluter Herzenswunsch ist und deinen Fähigkeiten entspricht. So hast du die Leidenschaft, die du dafür brauchen wirst. Wenn du dazu noch eine ganz persönliche Mission hast, weißt du auch in schwierigen Zeiten, wofür du es machst.
2 – Arbeite an deiner Einstellung, deinen Glaubenssätzen. Denn ob du willst oder nicht, diese spiegeln sich im Außen. Je bewusster du deiner selbst bist, desto besser wird dein Business laufen.
3 – Werde dir klar über deine Werte! Was ist dir wirklich wichtig im Leben, was für einen Umgang möchtest du in deiner Firma. Das spart dir sehr viel Zeit und Arbeit. Suche dir deinen Werten entsprechend deine Lieferanten, deine Kunden, deine Mitarbeiter.

Weitere Informationen finden Sie hier

Wir bedanken uns bei Schareska Antequera de Friebertshäuser für das Interview

Aussagen des Autors und des Interviewpartners geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion und des Verlags wieder

Sabine Elsässer

Sabine Elsässer is founder and chief editor of the StartupValleyNews Magazine. She started her career at several international direct sale companys. Since 2007 she works main time as a journalist. While that time she learned more about the Startup Scene, what made her start her own Startup Magazine the StartupValleyNews.

Schreibe einen Kommentar

X