Disziplin, Biss und Selbstvertrauen ist das A und O einer erfolgreichen Gründung

Scatch interaktive Augmented Reality Produkt Score App

Stellen Sie sich und das Startup Scatch doch kurz unseren Lesern vor!
Mein Name ist Christian Holzer ich bin Gründer und CEO von Scatch. Scatch ist die weltweit erste Augmented Reality (AR) Produkt Score App, die blitzschnell Zugriff auf verlässliche und vertrauenswürdige Produktbewertungen und Informationen direkt im Store und auf dem Produkt ermöglicht. Scatch kombiniert Augmented Reality, BigData und Smart Shopping zu einer einzigartigen App die zukünftig noch bessere Kaufentscheidungen ermöglicht.

Welche Vision steckt dahinter?
Scatch schafft positive Einkaufserlebnisse. Der Einfluss von digitalen Medien auf den lokalen Kaufprozess im Einzelhandel liegt laut aktuellen Studien bei über 50%. Um gute Kaufentscheidungen zu treffen greifen immer mehr Kunden auf Bewertungen und Rezensionen zurück. Im Klartext bedeutet das aber aktuell einen hohen Recherche und Zeitaufwand. Gleichzeitig kann man sich nur bedingt auf Produktbewertungen verlassen, da es sehr einfach ist diese zu fälschen. Genau hier setzt Scatch mit dem ProductScore an.

Wie ist die Idee zu Scatch entstanden und wie haben Sie sich als Gründerteam zusammengefunden?
Die Ursprungsidee zu Scatch damals noch unter dem Namen Advifyer entstand in einer schlaflosen Nacht morgens um 2 Uhr. Der Patentantrag wurde um 4 Uhr morgens mit meinem Onkel an einer Autobahnraststätte erstellt. In den letzten 12 Monaten entstand dann aus der Ursprungsidee ein klares, User-fokussiertes Gesamtkonzept für unsere App.

Das Scatch Team hat sich ich über eine Online Startup Plattform gefunden. Wichtig für mich war neben der fachlichen Qualifikation wie die Menschen für die Idee brennen. Mir waren und sind die leuchtenden Augen und die Begeisterung für Scatch wichtiger als jeder Lebenslauf. Bis heute sind wir nach den ersten 12 Monaten zu einem Spitzenteam gereift, das bereit ist gemeinsam die Welt zu verändern. Die unterschiedlichen Blickwinkel von Programmieren, UX Designer, Data Science Analysts und Marketing sind spannend und sorgen durch die Reibung für ein Vorankommen. Ich bin stolz und dankbar über das was wir bisher geleistet und erschaffen haben und vor allem was wir in Zukunft alles gemeinsam erreichen werden.

Von der Idee bis zum Start was waren bis jetzt die größten Herausforderungen und wie haben Sie sich finanziert?
Finanziert haben wir uns bisher aus Eigenmitteln. Das schränkt zwar in mancher Hinsicht ein, gleichzeitig lehrt es aber auch Ressourcen sinnvoll einzusetzen und nicht zu verschwenden.

Die größte Herausforderung war es die Idee so zu entwickeln, dass Sie für unsere User nutzenstiftend und verlässlich ist. Natürlich spielt auch das profitable Geschäftsmodell eine wichtige Rolle, aber wir stehen zu unserer 100%igen Nutzerausrichtung, denn wir wollen mit Scatch echten Mehrwert bieten. Eine weitere und wichtige Herausforderung der wir uns stellen mussten, ist die Qualität der zu verarbeitenden gigantischen Datenmenge, die wir für unseren Algorithmus des ProduktScores nutzen. Verlässliche und aktuelle Daten bilden die Basis für das Vertrauen in Scatch.

Wer ist die Zielgruppe ?
Scatch ist unbestechlich arbeitet für den Kunden aber nicht gegen die Unternehmen. Das bedeutet wir schaffen eine perfekte Informationssymbiose im Marketing. Keine leeren Versprechen mehr sondern echter Nutzen.

Wir arbeiten bei Scatch mit ereignisbasierten Persona-Definitionen nach dem Motto: Welches Ereignis erzeugt bei unserem Nutzer eine Problemstellung, für die unser Angebot die perfekte Lösung ist.

Der Nutzer von Scatch ist wissbegierig, teilweise skeptisch, an Hintergrundinformationen interessiert und möchte gute Kaufentscheidungen treffen. Um Zeit zu sparen und Frust zu vermeiden schätzt er eine verlässliche und vertrauenswürdige Bewertung des Produktes bzw. den kumulierten Scatch Bewertungs-Score

Wie funktioniert das?
Scatch ermittelt und berechnet aus unterschiedlichen Bewertungen, Daten und Faktoren den Scatch Bewertungs-Score. Der Algorithmus ist hochkomplex und deckt jede mögliche Eventualität ab – von verschiedenen Datenquellen bis zu automatischem Fake-Check. So schaffen wir es einen 100% verlässlichen Scorewert für ein Produkt abzubilden.

Der App Nutzer und Endkunde weiß so schon vor dem Kauf was andere Nutzer von diesem Produkt halten ohne lange Rezessionen, Bewertungen oder Testberichte auf verschiedenen Plattformen lesen zu müssen.

Durch eine aktive Zusammenarbeit zu festen Bedingungen mit den Hersteller Unternehmen werden die Produkte mit verlässlichen und weiterführenden und nützlichen Informationen angereichert. So hat man mit einer App – mit einem Klick alles im Blick.

Wo liegen die Vorteile? Was ist Ihr USP?
Präzise und qualifizierte Kaufentscheidungen treffen und verlässliche Hintergrundinformationen zu Produkten erhalten – einkaufen soll wieder ein positives Erlebnis werden. Du bekommst mit Scatch nicht nur eine App, sondern vielmehr ein „Trusted App“ die dir ermöglicht ohne aufwändige Recherchen, direkt im Store zu erfahren wie Produkte ehrlich bewertet wurden. Langes Rezensionen lesen oder suchen entfällt damit vollständig denn der Bewertungscore errechnet sich aus den kumulierten und gewichteten Bewertungen die es zu dem Produkt gibt.

Einfach Produkt Scatch(en) und glücklich sein.

Wo geht der Weg hin? Wo sehen Sie sich in fünf Jahren?
In 5 Jahren ist Scatch mit mehr als 100 Millionen Downloads die weltweit führende App für offline Shopping. Von der Pre Sales Information (Score und Produktinformationen) über eine eigene Community mit Produktbewertungen und Tests bis zum After Sales Support (Bedienungsanleitung, Reklamationen, Warnungen) mit Scatch kann der komplette Interaktionszyklus abgebildet werden.

Es stehen für die Entwicklungsstufen 2 und 3 sehr interessante Funktionen in der Planung und Vorbereitung, die die Art und Weise der Markenkommunikation für immer verändern werden.

Zum Schluss: Welche 3 Tipps würden Sie angehenden Gründern mit auf den Weg geben?
Dranbleiben! Niemals aufgeben, niemals von den Zielen abbringen lassen. Disziplin, Biss und Selbstvertrauen ist das A und O einer erfolgreichen Gründung.

Ziele setzen, Meilensteine festlegen (Was will ich erreichen?) und daraus dann konkrete Maßnahmen ableiten (Was muss ich dafür tun?)

Have Fun! Hab Spaß an dem was du tust – und mit deinem Team

Weitere Informationen finden Sie hier

Wir bedanken uns bei Christian Holzer für das Interview

Aussagen des Autors und des Interviewpartners geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion und des Verlags wieder.

Sabine Elsässer

Sabine Elsässer is founder and chief editor of the StartupValleyNews Magazine. She started her career at several international direct sale companys. Since 2007 she works main time as a journalist. While that time she learned more about the Startup Scene, what made her start her own Startup Magazine the StartupValleyNews.

KOSTENLOSER NEWSLETTER

Erhalten Sie regelmäßig die neuesten Updates der internationalen Startup-Szene!

X