Think outside the Box

Saufsack – Die Trinkspielesammlung

Stellen Sie sich und den Saufsack doch kurz unseren Lesern vor!
Mein Name ist Julian Schachner und ich bin der Erfinder von Saufsack – Die Trinkspielesammlung. Der Partykracher wurde während meiner Studienzeit in der Vorlesung erfunden und designt.

Nun ist der Saufsack seit 2013 auf dem Markt und beinhaltet alle Utensilien, um witzige Karten-, Sprach-, Aktions- und Aktivitätsspiele spielen zu können.

Warum haben Sie sich entschieden ein Unternehmen zu gründen?
Anfangs gründete ich mein Unternehmen, nur um den Saufsack zu vertreiben. Als Student hatte man da noch nicht die unternehmerische Erfahrung. Dennoch war dieser Schritt ein notwendiger, den ich bis heute nicht bereut habe. Mittlerweile haben wir verschiedene Produkte im Portfolio.

Welche Vision steckt hinter dem Saufsack?
Der Saufsack soll das lästige „Trinkspiele erklären“ vereinfachen und eine große Abwechslung für den ganzen Abend bieten. Der Sack beinhaltet 10 Trinkspiele, die ganze einfach überall mit hingenommen werden können.

Dadurch steht dem Partyabend nichts mehr im Wege.

Trinkspielesammlung Partyabend Trinkspiele SaufsackVon der Idee bis zum Start was waren bis jetzt die größten Herausforderungen und wie haben Sie sich finanziert?
Es gab zu Anfang zwei große Herausforderungen. Erstens: Sich trauen das Produkt zu erfinden und auf den Markt zu bringen und zwar entgegen aller anfangs pessimistischen Meinungen. Zweitens: Grafikdesign. Ich habe Wirtschaftsingenieurwesen studiert. Alle Grafikelemente habe ich selbst entworfen und mir das Knowhow eigenständig angeeignet. Besonders in der Anfangszeit eine sehr große Herausforderung.

Wer ist die Zielgruppe ?
18 bis 99 Jahren. Der Saufsack ist so konzipiert, dass er in jeder Runde eine witzige Abwechslung abgibt. Ob an Geburtstagen, Grillpartys, bei Familienfeiern oder einfach nur an Wochenenden.

Die Zielgruppe kann bunt gemischt sein und der Abend wird trotzdem der Knaller.

Was ist im Saufsack drin?
Enthalten sind 10 sehr abwechslungsreiche Trinkspiele. Über Karten- bis hin zu Würfel- oder Sprachspielen.

Hier ist für Jeden etwas dabei.

Wie ist das Feedback?
Ich betreibe kaum aktives Marketing. Viele meiner Kunden kaufen es durch virales Marketing. Sie haben meistens sehr viel Spass bei einem lustigen Abend mit dem Saufsack gemacht oder sie haben von Freunden über den Saufsack erfahren.

Viele Kunden sind sehr happy für die lustigen Partyabende, welches sich auch immer in Rezensionen wiederfindet.

Wo geht der Weg hin? Wo sehen Sie sich in fünf Jahren?
Als Nächstes steht der Einzelhandel auf dem Plan. Da sind wir schon in der Planung.

Zum Schluss: Welche 3 Tipps würden Sie angehenden Gründern mit auf den Weg geben?
Traut euch die Idee, welche im Kopf ist, in die Tat umzusetzen.
Es gibt immer wieder Rückschläge. Einstecken. Aufstehen. Lernen. Weitermachen.
Think outside the Box.

Saufsack auf Amazon

Weitere Informationen finden Sie hier

Wir bedanken uns bei Julian Schachner für das Interview

Aussagen des Autors und des Interviewpartners geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion und des Verlags wieder

Sabine Elsässer

Sabine Elsässer is founder and chief editor of the StartupValleyNews Magazine. She started her career at several international direct sale companys. Since 2007 she works main time as a journalist. While that time she learned more about the Startup Scene, what made her start her own Startup Magazine the StartupValleyNews.

Schreibe einen Kommentar

X
X